Manfred Stüfler

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Manfred Stüfler (* 1961 in Werschling, Kärnten) ist ein vielfach ausgezeichneter Küchenchef aus Kärnten, der in Salzburg arbeitete und lebt.

Karriere

Berufsausbildung

Stüfler besuchte die Berufsschule in Oberwollanig.

1976–1979 Lehre als Koch im Hotel Sonnenhof, Mallnitz
1979 Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung

Berufserfahrung

1980–1981 Gasthof Pension Zankel in Kärnten
1982–1986 Hapotel Diana in Kärnten
1986 Chef de Partie im Montreux Palace, Schweiz
1987 Hapotel Diana in Kärnten
1987–1990 Chef Entremetier (Beilagenkoch) im Restaurant Altwienerhof in Wien, wo seine Küche mit drei Hauben vom Gault-Millau ausgezeichnet wurde
1990–1995 Hotel Sacher Wien als Sous-Chef
1995 Chefkoch im Salzburger Hotel Österreichischer Hof, heute 'Hotel Sacher Salzburg', wo er für das Café Sacher, den Salzachgrill und das Hotelrestaurant Roter Salon sowie das Zirbelzimmer verantwortlich war; seine Küche wurde mit einer Haube von Gault Millau ausgezeichnet
1995 Prüfer in der Wirtschaftskammer Salzburg
1996 Haubenauszeichnung vom Gault-Millau
2001 Chefkoch des Jahres in Kärnten
2003 wurde er zum Aufsteiger im 'à la Carte' gekürt.
2006 und weitere Jahre: mehrfach Gastkoch auf dem deutschen Kreuzfahrtschiff 'MS Hanseatic'
2015 Küchenchef für mehrere Standort der Firma Palfinger


Lieblingsgericht

Sein Lieblingsgericht ist Backhendel mit Erdäpfel-Gurkensalat und Kernöl.

Veröffentlichungen

Sacher Kochbuch
Geheimes Salzburg

Auszeichnungen

Am 2. Dezember 2003 wurde er von Tourismusreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Eisl in der Residenz in der Stadt Salzburg mit dem Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um den Salzburger Tourismus ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen wurden von der Wirtschaftskammer Salzburg und von der Arbeiterkammer Salzburg verliehen.

Quellen