Hauptmenü öffnen

Marco Meilinger

Marco Meilinger 2013 aus:Wikimedia Commons

Marco Meilinger (* 3. August 1991 in Salzburg) ist ein österreichischer Fußballspieler in Diensten von Aalborg BK. Der Mittelfeldspieler stand bei FC Red Bull Salzburg unter Vertrag, bevor er 2014 zu Austria Wien wechselte.

Karriere

Marco Meilinger begann mit dem Fußball beim USK Anif, von wo er 2002 zum SV Austria Salzburg wechselte. Nach der Übernahme durch Red Bull spielte er in den Nachwuchsmannschaften der Akademie. 2009 kam er für die Red Bull Juniors zum Einsatz, die damals in der 1. Liga spielten. Bereits bei seinem ersten Antreten schoss er für die Juniors ein Tor. 2010 erhielt er einen Jungprofivertrag für drei Jahre. Da er aber nur bei den Juniors zum Einsatz kam, wurde er zur Saison 2011/12 auf Leihbasis zum SV Ried transferiert. Dort wurde er zu einer Stütze des Vereins, erzielte bewerbsübergreifend in zwei Jahren elf Tore und bereitete weitere 19 vor.

Im Juli 2013 kehrte er nach Salzburg zurück. In der Bundesliga-Saison 2013/14 stand er zwar 33 Mal im Kader, kam aber nur zu sechs Startelf Einsätzen und 12 Einwechslungen. Darum entschloss sich Meilinger nach Ablaufen seines Vertrags im Juli 2014 ablösefrei zum FK Austria Wien zu wechseln. Für Red Bull Salzburg brachte es Marco Meilinger auf insgesamt 30 Einsätze, erzielte dabei 4 Tore und bereitete 12 Tore vor. Während er bei der Austria im ersten Jahr seines Vertrags noch eine gute Rolle spielte, wurden seine Einsatzzeiten im zweiten Jahr wieder stark reduziert. Seine Zeit bei Austria Wien schloss er mit 57 Einsätzen, drei Toren und acht Vorlagen ab. Zur Saison 2016/17 wechselte Meilinger zu Aalborg BK nach Dänemark, wo er auf den ehemaligen Austria Salzburg Trainer Lars Söndergaard traf.

Marco Meilinger spielte auch für mehrere österreichische Nachwuchsnationalmannschaften (U17 bis U21).

Erfolge

  • Teilnahme an der U20-WM 2011 (2 Einsätze)
  • Österreichischer Meister 2012, 2014
  • Österreichischer Pokalsieger 2014

Quelle

  • FC Salzburg Wiki
  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Marco Meilinger"