Marterl am Jubiläumsahorn

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Marterl am Jubiläumsahorn ist ein Marterl in der Tennengauer Gemeinde Bad Vigaun.

Geschichte

Nach der Errichtung der Bahnhaltestelle Vigaun der Giselabahn 1901 wurde der Baum beim Bahnübergang in Langwies gepflanzt. Das Marterl erinnert an Rupert Wallmanns, der am 28. Mai 1994 hier tödlich verunglückte.

Beschreibung

Das aus Holz gefertigte, 0,45 m hohe Marterl steht beim Jubiläumsahorn in Langwies. Auf einem Holzpfeiler ist ein Nischenhäuschen aufgesetzt, es wird von einem Dach geschützt. Das Häuschen zieren gedrechselte Säulen. In der Nische ist eine Tafel befestigt, die die Lebensdaten von Wallmann trägt. Darunter steht:Lieb Welt, ich/ musst dich lassen/fahr dahin mein/ Straßen zu dir ins /ewig Vaterland.

Quelle