1949

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1910er |  1920er |  1930er |  1940er | 1950er | 1960er | 1970er |
◄◄ |   |  1945 |  1946 |  1947 |  1948 |  1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1949:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird der SC Hakoah Hallein gegründet
... wird Manfred Krüttner Geschäftsführer des Salzburger VdU
... verschwindet die Erzherzog-Rainer-Hütte beim Einstau des Stausees Wasserfallboden
... findet das letzte int. Großglockner Skirennen statt
... erwirbt die Gemeinde Mattsee das Schloss Mattsee
... wird der Salzburger Hotelfachschulverein (heute Verein Tourismusschulen Salzburg) gegründet
... gibt es in der Stadt Salzburg 955 Verkehrsunfälle, davon 29 tödliche
... wird das Schlossbauerngut in Liefering unter Denkmalschutz gestellt
... wird Bartholomäus Hasenauer Landeshauptmann-Stellvertreter (bis 1963)
... wird der UFC Salzburg erneut Landesmeister im Fußball und kann sich mit dem SAK 1914, Austria Salzburg, 1. Halleiner SK und dem SV Bürmoos für die neu geschaffene Tauernliga qualifizieren
... wird der spätere Erzbischof Karl Berg ins Domkapitel berufen
... wird das Flusskraftwerk Hollersbach errichtet
... ist Obertrum Drehort für den Film „Der Seelenbräu“ von Carl Zuckmayer, in dem viele Obertrumer Bürger als Statisten mitwirken
... erhält die Trachtenmusik Goldegg eine neue Tracht nach dem Vorbild der historischen Goldegger Bauernschützen
... wird der TSV St. Johann im Pongau gegründet
... wird Karl Schneider-Manns Au Vizebürgermeister der Stadt Salzburg
... beginnt der Bau des Alpenhotels Saalbach
... wird die Wilde Jagd vom Untersberg neu belebt
... belegt der ATSV Mattighofen den letzten Platz in der Fußball-Landesklasse und verlässt den Salzburger Fußballverband
... der wird der Heimatverein D'Vorberger in Eugendorf/Kraiwiesen gegründet
um dieses Jahr
... wird der USK Danubia Salzburg von Donauschwaben gegründet
... wird Eberhard Preußner außerordentlicher Professor am Mozarteum
Jänner
1. Jänner: die Landesregierung bestellt den Landtagsabgeordneten Josef Weißkind (SPÖ) zum Landesrat. Er vertritt den wegen Krankheit beurlaubten Landesrat Ludwig Bogner (SPÖ)
8. Jänner:
... veranstalten erstmals seit zehn Jahren Salzburger Kaufleute wieder einen Saisonschluss-, Inventur- und Sonderverkauf
... wird die Tauernschanze im Bad Gasteiner Ortsteil Böckstein mit einer Skisprungveranstaltung eingeweiht
10. Jänner: innerhalb weniger Tage werden mehr als eine Million Zigaretten beschlagnahmt, die von Salzburg aus nach Deutschland geschmuggelt werden sollten
11. Jänner: Brot- und Mehlrayonierung aufgehoben. Bisher durften diese Produkte jeweils nur innerhalb eines bestimmten Wohngebietes gekauft werden; die Kartenpflicht bleibt jedoch aufrecht;
13. Jänner: die beiden Salzburger Bankinstitute Bankhaus Spängler und die Salzburger Sparkasse richten für ihre Kunden je einen Nachttresor ein
15. Jänner: das sozialistische Demokratische Volksblatt kritisiert, dass trotz offizieller Aufhebung der Briefzensur durch die US-Militärregierung im Jahr 1947 noch immer Briefe geöffnet und Telefone abgehört würden
18. Jänner: der Salzburger Landesschulrat ordnet die Einübung der aus dem Jahr 1928 stammenden Salzburger Landeshymne im Gesangs- und Sprachunterricht an allen Volks-, Haupt- und Mittelschulen an
18. Jänner: die stundenweisen Stromabschaltungen sind statt an vier nur mehr an zwei Tagen notwendig
25. Jänner: findet am Himmel über der Stadt Salzburg ein seltenes Naturschauspiel statt: der nördliche Himmel ist während der Nachtstunden in tiefes Rot getaucht, sodass viele Salzburger ein Großfeuer vermuten; bei der Feuerwehr gehen zahlreiche Anrufe ein; tatsächlich handelt es sich um ein seltenes Nordlicht;
26. Jänner: die US-Behörden gestatten den „Kleinen Grenzverkehr“ zwischen Salzburg und Freilassing
27. Jänner: eine bei der Herstellung von Uferschutzbauten am Franz-Josef-Kai gefundene 500-kg-Fliegerbombe wird gesprengt
Februar
1. Februar:
... wird das Hotel Zistelalm am Gaisberg durch einen Brand vollständig zerstört; das Wirtschaftsgebäude sowie die Stallungen können von der Feuerwehr gerettet werden;
... werden die 10-Pfennig-Münzen ungültig und es gelten nur mehr die österreichischen 10-Groschen-Münzen. die 1-Pfennig-Münzen bleiben aber als 1 Groschen gültig;
4. Februar:
... gibt der Publizist Herbert Alois Kraus bei einer Pressekonferenz im Cafe Bazar die Gründung des „Verbandes der Unabhängigen (VdU)“ bekannt. Der VdU will alle mit den bisherigen drei Parteien Unzufriedenen für sich gewinnen. Der VdU gibt eine neue Wochenzeitung „Die Neue Front“ heraus. Die Redaktion übernimmt Viktor Reimann, bisher Chefredakteur-Stellvertreter der Salzburger Nachrichten. Die offizielle Gründung der Partei folgt am 26. März.
... Ende der Reoptionsfrist: bis heute hatten die während des Krieges ausgesiedelten Südtiroler und Kanaltaler (Friaul) die Möglichkeit zur Rückkehr und zum Wiedererwerb der italienischen Staatsbürgerschaft
11. Februar: wegen des weiter sinkenden Dollarkurses kostet ein Paar Nylonstrümpfe nur mehr 40 Schilling; regulär erhalten Frauen und Mädchen über zwölf Jahre pro ausgegebener Kleiderkarte ein Paar „kunstseidene Cottonstrümpfe“;
15. Februar: nach einer amtlich verlautbarten Statistik setzt sich die ständige Bevölkerung der Stadt Salzburg bezüglich des Religionsbekenntnisses wie folgt zusammen: 73 486 Katholiken, 8 080 Protestanten, ca. 1 400 Altkatholiken und 1 800 Angehörige der griechisch-orthodoxen Religion; die Zahl der Konfessionslosen scheint in der Statistik nicht auf;
18. Februar:
... wird das durch Bomben teilweise zerstörte und wieder aufgebaute Bahnhofsrestaurant am Salzburger Hauptbahnhof offiziell eröffnet;
... beschließt der Salzburger Gemeinderat, 14 700 Quadratmeter Baugrund an der Arenbergstraße an die Unfallversicherungsgesellschaft zur Errichtung eines Unfallkrankenhauses zu verkaufen; weiters genehmigt der Gemeinderat den Bau eines Großkinos an der Stelle des durch Bomben zerstörten Museums und soll nach 30 Jahren soll dieser Bau samt Inventar in das Eigentum der Stadt übergehen (das spätere Republic); ferner wird der Bau einer Gondelbahn auf die Zistel am Gaisberg und der Einrichtung des Museums in der Festung Hohensalzburg beschlossen;
23. Februar: wird das erste Motorrad vom Typ „Puch 250 TF“ in Salzburg ist bei der Firma Frey in der Linzer Gasse 12 ausgestellt
27. Februar: ist die Elektrifizierung der Salzburger Lokalbahn vom Hauptbahnhof Salzburg bis Oberndorf abgeschlossen
28. Februar: Beginn der Werkstättentätigkeit von Porsche Alpenstraße
März
1. März:
... Kampfmaßnahmen um die 48-Stunden-Woche im Gastgewerbe kündigt die Gewerkschaft an und ruft auf, nur jene Lokale zu besuchen, deren Inhaber die 48-Stunden-Woche anerkennen
... die Obuslinie P wird als Verstärker von Hauptbahnhof zum heutigen Herbert-von-Karajan-Platz eingeführt
5. März: ist die Restaurierung des Kuppelgemäldes in der Kajetanerkirche der Barmherzigen Brüder im Kaiviertel der Altstadt von Salzburg durch den Maler Bruno Malanik abgeschlossen; das Werk Paul Trogers wird jetzt auch elektrisch beleuchtet;
8. März: Kinderschuhe bis Größe 35 sind ab nun Bezugsschein frei
11. März: der durch Bombentreffer schwer beschädigte Westtrakt des Hôtel de l'Europe gegenüber vom Salzburger Hauptbahnhof wird gesprengt
13. März: der vom Kulturamt in Auftrag gegebene Werbefilm Ewiges Salzburg für den Wiederaufbau Salzburgs hat im Kino im Festspielhaus Premiere
14. März: wählt der ÖVP-Landesparteirat den Nationalratsabgeordneten und Brucker Bürgermeister Isidor Grießner zum Nachfolger von Richard Hildmann, der diese Position aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt hat
15. März: erhalten die Kurhausbetriebe der Stadt Salzburg die Gewerbeberechtigung für eine Badeanstalt Kurhaus
18. März: werden jene Bäume am Fahrbahnrand der Neutorstraße in der Stadt Salzburg, die den Blick auf das Sigmundstorportal verdecken, beseitigt und neue Alleebäume entlang der Gehsteige gepflanzt
20. März: vor 10 000 Zuschauern gewinnt Paul Ausserleitner das Zistelspringen am Gaisberg mit dem damaligen Schanzenrekord von 55 Metern
23. März: wird die in den letzten Kriegstagen gesprengte Autobahnbrücke Salzburg Nord mit hydraulischen Pressen gehoben und wieder hergestellt
24. März: Die durchgeführte probeweise Wiederanbringung eines Teiles der in der NS-Zeit entfernten Anton Faistauer-Fresken im Foyer des Festspielhauses hat sich nicht bewährt. Wegen der Mauerfeuchtigkeit müssen die Freskenteile wieder abgenommen und neue technische Möglichkeiten zur Wiederanbringung des gesamten Kunstwerks gesucht werden.
26. März:
... ist das offizielle Gründungsdatum des Verbandes der Unabhängigen (VdU), der ersten Partei des dritten Lagers;
... der Theater-Kontrollausschuss beschließt aus Kostengründen und wegen des geringen Publikumsinteresses die Auflassung der Opernsparte im Landestheater sowie die Verringerung des Personalstandes um mindestens vierzig Personen
29. März: beschließt der Salzburger Gemeinderat eine Resolution für die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn nach Berchtesgaden aus fremdenverkehrspolitischen Gründen, die jedoch nie realisiert wird
April
1. April:
... eröffnet das Postamt Salzburg 5 im Haus Nonntaler Hauptstraße 12
... im Ortsnetz Salzburg wird der Telefon-Auftragsdienst unter der Telefonnummer 04 eingeführt
... Landeshauptmann Josef Rehrl (ÖVP) dankt in einem Schreiben dem Schweizerischen Roten Kreuz für die erwiesene Hilfsbereitschaft. Seit Oktober 1945 sind für fast 1 200 unterernährte Kinder aus dem Land Salzburg Erholungsaufenthalte in der Schweiz ermöglicht worden
2. April:
... erfolgt im Salzburger Rathaus unter Patronanz von Stadt und Land Salzburg die Neugründung der vor 1938 bestandenen „Gesellschaft für darstellende und angewandte Naturkunde (Haus der Natur) in Salzburg“; Direktor ist weiterhin Maximilian Piperek
... Nach den anderen Bundesländern wird nun auch in Salzburg ein Übereinkommen zwischen Ärztekammer und den Krankenkassen abgeschlossen, wonach Kassenarztpraxen nur mehr auf Vorschlag der Ärztekammer vom Arbeitsausschuss der Salzburger Krankenkassen vergeben werden und nicht mehr von der Ärztekammer allein.
3. April: aus Anlass des goldenen Priesterjubiläums von Papst Pius XII. findet im Dom eine Papstfeier statt
6. April: Offiziere des US-Zonenkommandos übergeben als Spende drei Nähmaschinen und drei Drehbänke für Berufsschulen
19. April: die Polizei gibt die Verhaftung von vier Männern bekannt, die im Schleichhandel 1,5 Kilogramm Morphium verkaufen wollten
20. April: beschließt der Salzburger Landtag ein neues Stadtrecht für die Landeshauptstadt Salzburg und den Beschluss zur Einhebung einer Vergnügungssteuer für Veranstaltungen im Salzburger Festspielhaus
22. April:
... beträgt der von der Preisbehörde genehmigte neue Tarif 2,50 Schilling pro Kilometer, jedoch 10 Schilling als Mindesttarif pro Fahrt
... die Polizeidirektion kündigt Strafen an, sollten am Grün- und Schrannenmarkt Preisschilder fehlen
24. April: im Kreuzbrücklbad eröffnet Landeshauptmann Josef Rehrl (ÖVP) eine große Rassehunde-Schau
29. April: eröffnet das im Haus Griesgasse 19 in der Salzburger Altstadt neu errichtete Nonstop-Kino mit einer durchlaufenden Spielzeit von 8 bis 23 Uhr
Mai
1. Mai:
... SPÖ und KPÖ veranstalten ihre traditionellen Maiaufmärsche und Kundgebungen
... die Stadt beginnt mit der Beleuchtung wichtiger Baulichkeiten (Festung Hohensalzburg, Residenzbrunnen, Nonnbergkirche, Dreifaltigkeits- und Kollegienkirche).
3. Mai: das bisher beschlagnahmte Augustiner Bräustübl Mülln in Salzburg - Mülln, das nach dem Krieg ein jüdisches Flüchtlingslager und eine jüdische Berufsschule beherbergt hat, wird in österreichische Verwaltung übergeben
6. Mai: ohne Einschränkungen steht das Volksgartenbad der Salzburger Bevölkerung zur Verfügung
8. Mai: Motorradrennen auf der Trabrennbahn vor mehr als 12.000 Zuschauern
9. Mai: Die Post nimmt für die Personenbeförderung nicht geeignete offenen Behelfsomnibusse(Zeiserlwagen) aus dem Verkehr
10. Mai: Carl Orff führt am Mozarteum einen Rhythmik-Kurs durch
15. Mai: wird der direkte Verkehr nach Berchtesgaden über den Zollposten HangendensteinMarktschellenberg zugelassen; ferner fährt erstmals seit Kriegsende ein direkter D-Zug für Zivilreisende mit Grenzübertrittspapieren nach München;
16. Mai:
... findet die Spatenstichfeier für Siedlung in Salzburg-Herrnau „Bausparerheim“ statt
... der Anbau zur Volksschule Liefering I wird eröffnet
18. Mai: auf dem Residenzplatz protestieren 5 000 Personen gegen das Lohn-Preis-Abkommen
20. Mai: Auflassung der 2. Klasse in der Salzburger Lokalbahn
22. Mai:
... in Salzburg stirbt der Komponist Hans Pfitzner
... für eine Feuerwehrgroßübung wird ein Brand auf der Festung Hohensalzburg angenommen
23. Mai: infolge anhaltender starker Regenfälle tritt der Gersbach in Aigen aus seinen Ufern, die Salzach erreicht bei der Staatsbrücke einen Pegel von fünf Metern
26. Mai: nehmen 35 000 Menschen am Salzburger Domfest teil, bei dem nach einem großen Festzug (Fürst)Erzbischof Andreas Rohracher das 100 Kilogramm schwere vergoldete Kuppelkreuz auf die wieder hergestellte Domkuppel aufgezogen wird
Juni
1. Juni:
... das Postamt Parsch wird in der Gaisbergstraße 26 wieder in Betrieb genommen; damit sind alle früheren Salzburger Postämter wieder aktiviert
... Eduard Paul Tratz übernimmt wieder die Leitung des Hauses der Natur; er war im Zuge der Entnazifizierung 1945 dieses Postens enthoben worden
... im Großen Saal des Stieglkellers hält der Verband der Unabhängigen (VdU) in Anwesenheit von ca. 3 000 Personen seine erste Versammlung in Salzburg ab
4. Juni: eröffnet das Müllnerbräu wieder, am Abend waren 2 056 Liter Bier ausgeschenkt;
7. Juni: „Memphis“-Zigaretten sind ab sofort auch in Salzburg zu erhalten
9. Juni: das „Studio St. Peter“ der Schauspielschule des Mozarteums wird im Großen Saal des Peterskellers eröffnet
10. Juni: Erhöhung des Einheitsfahrscheines beim Obus auf 60 Groschen
11. Juni: Grundsteinlegung für das Arbeiterheim Maxglan der SPÖ in der Straubingerstraße
16. Juni: mit der Aufführung der Operette „Der Zigeunerbaron“ beendet das Opernensemble des Landestheaters seine Tätigkeit
18. Juni: gelangt im Salzburger Landestheater das symphonische Ballett „Atalanta“ von Vittorio Gnecchi zur Welturaufführung
19. Juni: veranstaltet der Salzburger Kriegsopferverband zugunsten der Kriegsopfer im Volksgarten vor mehr als 10 000 Menschen eine Riesentombola mit einem Puch-Motorrad als Hauptpreis
20. Juni:
... wird ein sowjetisches Heldendenkmal (ein mit dem Sowjetstern geschmückter Obelisk) am Salzburger Kommunalfriedhof zum Gedenken an die im Land Salzburg verstorbenen Angehörigen der Roten Armee enthüllt
... beginnt die Salzburger Kulturvereinigung beginnt mit der Veranstaltung der „Internationalen Ferienkurse für Germanisten in Salzburg“; Teilnehmer sind zwanzig Mittelschullehrer aus Schweden;
... es gelten ab der 55. Zuteilungsperiode im Land Salzburg nur mehr die bundeseinheitlichen Lebensmittelkarten für Normalverbraucher und Zusatzkartenempfänger
24. Juni: wird zum Jubiläum 100 Jahre Gendarmerie im Gebäude des Landesgendarmeriekommandos, Kaigasse 18, ein Ehrenmal für die in beiden Weltkriegen gefallenen Gendarmeriebeamten des Landes Salzburg enthüllt
28. Juni: heute bleiben aus Protest gegen die Einführung eines Zuschlages von 10 Groschen pro Karte zugunsten eines Kulturfonds auch in Salzburg die Kinos für einen Tag geschlossen
30. Juni: der Landtag beschließt eine neue Landtagswahlordnung und die Durchführung der Wahlen zum Salzburger Landtag gleichzeitig mit der Wahl zum Nationalrat im Jahr 1949
Juli
1. Juli:
... fängt für Romy Schneider ihre Internatszeit im Schloss Goldenstein in Elsbethen an
... die fertig gestellte Staatsbrücke wird nach neunjähriger Bauzeit feierlich eröffnet
9. Juli: wird in der Stadt Salzburg in der ehemaligen Kaiser-Franz-Josefs-Kaserne an der Paris-Lodron-Straße das neu errichtete Fernsprechwählamt Salzburg II (mit 800 Anschlüssen) in Betrieb genommen
10. Juli:
... in der ersten großen Modenschau nach dem Krieg zeigen Salzburger Firmen im Rittersaal der Residenz vor zahlreichem Publikum ihre Kollektionen; Bürgermeister Anton Neumayr (SPÖ) betont die Bedeutung der Mode für den Fremdenverkehr
... empfängt Anton Rudolf die Priesterweihe
... bei der Explosion eines Heizkessels in der von den US-Truppen genutzten Riedenburgkaserne werden sechs Personen verletzt
13. Juli:
... der Nationalrat beschließt ein Verfassungsgesetz, wonach die minder belasteten ehemaligen Nationalsozialisten aus den Registrierungslisten gestrichen werden
... die Adalbert-Stifter-Gemeinde führt im Heckentheater im Mirabellgarten Molières Lustspiel „Liebeszwist“ auf
14. Juli:
... eröffnet das Café-Espresso „Figaro“ in der Getreidegasse 27 in der Salzburger Altstadt
... beginnen auf den Terrassen des Grand Café Winkler am Mönchsberg die Filmaufnahmen für den Exzelsior-Film „Ein bezaubernder Schwindler“ nach der Musik von Robert Stolz, es spielen u. a. Wolf Albach-Retty und Waltraud Haas;
15. Juli: wird Erentrudis Steidl 88. Äbtissin des Benediktinenstifts Nonnberg
16. Juli: erstmals wird in der Landeshauptstadt eine „Salzburger Sportwoche“ mit zahlreichen Sportwettkämpfen durchgeführt
17. Juli: beginnt das Sommerseminar auf Schloss Leopoldskron mit 100 Studierende aus 18 Ländern
19. Juli: Einsturz des Hauses Franz-Josef-Straße 6; obwohl diese Bombenruine bewohnt ist, wird niemand verletzt
20. Juli:
... beginnt die Internationale Sommerakademie am Mozarteum: die Instrumental-, Gesangs-, Schauspiel-, Tanz- und Kompositionskurse leiten international bekannte Persönlichkeiten wie Julius Patzak, Carl Orff, Meinhard Zallinger, Rolf Liebermann, Harald Kreutzberg u. v. a.
... eröffnet der „Cocktail-Club“, angeblich das elegantestes Lokal in Österreich, in der Stadt Salzburg im Haus Giselakai 15
22. Juli: die neue Zigarettensorte „Donau“ (Stückpreis 25 Groschen) ist jetzt auch in Salzburg erhältlich
24. Juli: lockt ein Seifenkisten-Rennen auf der Autobahn bei Maria Plain rund 10 000 Zuschauer an
26. Juli:
... findet im Grand Café Winkler auf dem Mönchsberg in Salzburg ein internationales Amateur-Tanzturnier statt
... ist die Sanierung der Salzburger Rathaus-Fassade ist abgeschlossen und die Gedenktafel für Franz Valentin Zillner wird wieder angebracht
27. Juli:
... nach dem Um- und Ausbau öffnet das auf dem Mönchsberg gelegene Hotel Schloss Mönchstein wieder
... die Eröffnungsfeier der Salzburger Festspiele findet im Carabinierisaal der Residenz statt; auf dem Opernprogramm der Festspiele stehen Beethovens „Fidelio“, Glucks „Orpheus und Eurydike“, Mozarts „Titus“ und „Die Zauberflöte“, die Uraufführung der „Antigone“ von Carl Orff und „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss; die Eintrittspreise bewegen sich zwischen 20 und 75 Schilling;
...anlässlich der Salzburger Festspiele wird beim Festspielhaus ein fahrbares Sonderpostamt sowie ein fahrbares Telefon- und Telegrafenamt aufgestellt
29. Juli:
... Bürgermeister Richard Hildmann wird die Ehrenbürgerschaft der Stadt Salzburg verliehen
... wird der in der Österreich-Radrundfahrt überlegen führende Salzburger Radrennfahrer Richard Menapace im Etappenziel auf dem Mirabellplatz in Salzburg von einer riesigen Menschenmenge bejubelt
August
1. August: werden durch die Explosion eines Sprengkörpers am Rudolfskai im Stadtgebiet von Salzburg, unterhalb des Mozartsteges, drei Kinder getötet
3. August: bringt die Österreichische Tabakregie anlässlich der Salzburger Festspiele „Memphis“-Zigaretten in einer Spezialverpackung mit dem Bild Mozarts in Form eines Scherenschnittes mit barocker Umrahmung heraus
4. August: ein US-Kriegsgericht verurteilt zwei junge US-Soldaten wegen Mordes an einem Salzburger zu 25 Jahren Kerker
6. August: feiert Leopold Lindtberg sein Regiedebüt bei den Salzburger Festspielen mit Goethes Iphigenie auf Tauris
7. August:
... eröffnet die Esso-Standard-Company in der Stadt Salzburg am Dr.-Franz-Rehrl-Platz ihre erste Auto-Service-Station nach amerikanischem Muster in Österreich; hier können Autos nicht nur betankt, sondern auch gewaschen und repariert werden;
... in einer im Salzburger Kurgarten aufgestellten Baracke wird eine Ausstellung über die Marshall-Plan-Leistungen gezeigt
10. August: Spatenstichfeier für 96 städtische Kleinwohnungen an der Bessarabierstraße in Salzburg-Lehen
12. August: beschließt der Salzburger Landtag die Gemeindewahlordnung; der Gemeinderat der Stadt Salzburg besteht aus 40 Mitgliedern und die Funktionsdauer wird mit fünf Jahren festgesetzt; die Gemeinderatswahl ist für 30. Oktober 1949 vorgesehen;
13. August: findet ein internationaler Segelflugmodell-Wettbewerb auf dem Flugplatz in Salzburg-Maxglan und auf dem Gaisberg statt, veranstaltet vom Salzburger Modellbauklub
14. August:
... wird Daniel Etter, Gründer des Salzburger Pressvereins, anlässlich seines goldenen Priesterjubiläums zum Domdechant installiert
... weiht Erzbischof Andreas Rohracher die nach Bombenschäden wieder errichtete Maria-Einsiedeln-Kapelle im Loretokloster in der rechtsufrigen Altstadt von Salzburg
21. August: als Vorstufe für eine gesamtösterreichische Fußballmeisterschaft spielen die führenden Vereine Salzburgs und Kärntens in einer gemeinsamen Liga; auf Salzburger Seite spielen Austria Salzburg, der SAK 1914, der Halleiner Sportklub, der Union FC und ATSV Bürmoos;
22. August:
... 300 000 Eier werden aus Bulgarien importiert; ein Ei kostet 93 Groschen, einheimische Eier dagegen 1,25 Schilling; Arbeiterkammer und das Landesernährungsamt wollen damit Druck auf den Eierpreis in Salzburg machen
... wird die Union Henndorf gegründet
27. und 28. August: findet die 1. Internationale Österreichische Alpenfahrt Automobile und Motorräder im Land Salzburg statt
29. August: die Städtischen Verkehrsbetriebe Salzburg erlauben ihren Fahrgästen die Mitnahme von Hunden (mit Maulkorb und Leine) während der verkehrsschwachen Zeiten
September
1. September : Gründung der VdU-Landesgruppe Salzburg mit Obmann Viktor Reimann
3. September:
... findet die Salzburger Dult zum zweiten Mal nach dem Krieg im Salzburger Volksgarten statt; sie dauert bis 18. September;
... Spatenstichfeier für die städtische Wohnanlage mit 64 Wohnungen in vier Wohnblöcken an der Rudolf-Biebl-Straße.
8. September: Richard Strauss gestorben, der Komponist und Dirigent war wegen seiner Verdienste um die Salzburger Festspiele auch Ehrenbürger der Stadt Salzburg.
10. September: die amerikanische Filmfestwoche im Festspielhaus beginnt mit der Aufführung des Filmes „Johnny Belinda“
12. September: für Speisen in Gaststätten, Werksküchen, Hotels usw. werden keine Mehl-, Semmel-, Zucker- und Fettmarken mehr verlangt, sondern nur mehr Fleischmarken
13. September: findet die Spatenstichfeier für die Obus-Zentralgarage Alpenstraße an der Alpenstraße in der Stadt Salzburg statt
15. September: ab sofort werden die bisherigen Einschränkungen der in Postpaketen zugelassenen Waren oder Gegenstände, z. B. Lebensmittel, mit Zustimmung des Alliierten Rates aufgehoben
18. September: Eröffnung des evangelischen Kindergartens Salzburg in der Schwarzstraße 45
20. September: eine schwere Explosion zerstört das Stellwerk Liefering samt Transformator; ein Eisenbahner kommt ums Leben;
21. September: während des mit großer Gehässigkeit geführten Wahlkampfes in Salzburg für die Nationalrats- und Landtagswahl werden zwei VdU-Kandidaten festgenommen und erst nach fünf Tagen wieder auf freien Fuß gesetzt
24. September:
... feiert die Trachtenmusikkapelle Wagrain ihr 300jähriges Jubiläum
... Gründung des SV Straßwalchen
26. September: auf dem Rainberg werden bei archäologischen Grabungen Funde aus der Hallstatt- und La-Tène-Zeit freigelegt
28. September: tagen Reisebürofachleute erstmals nach dem Krieg in Salzburg: Vertreter der bekanntesten europäischen Reisebüros aus Belgien, Dänemark, Frankreich, England, Italien, Holland, der Schweiz und Schweden sowie aus Amerika besuchen auf ihrer Studienfahrt durch bedeutende Fremdenverkehrsorte Österreichs auch Salzburg
Oktober
In diesem Monat
... wird die Holztribüne auf dem SAK-Platz durch die Explosion eines Teerfasses ein Raub der Flammen
1. Oktober:
... Steuern anno dazumal: der Kulturgroschen, ein ab heute eingehobener Zuschlag von 10 Groschen auf jede Kinokarte dient der Kulturförderung
... nach Jahre langer Unterbrechung wird der vor einem Monat von den US-Behörden freigegebene Großgasthof Sternbräu in Salzburg in der Griesgasse wieder eröffnet
2. Oktober: der im Februar durch ein Feuer zerstörte Gasthof Zistelalm am Gaisberg eröffnet als neues Hotel mit 33 Zimmern
9. Oktober: bei der Landtagswahl kommt die ÖVP auf 12, die SPÖ auf neun, der VdU auf fünf Mandate
15. Oktober: mit einem Festakt im Mozarteum wird das 25-Jahrejubiläum des Haus der Natur gefeiert
17. Oktober: das bekannte Kaufhaus „Schwarz“, während der NS-Zeit arisiert, öffnet im Haus Kranzlmarkt 4 nach elfjähriger Unterbrechung wieder
20. Oktober: in Kalifornien heiratet der frühere Oberbefehlshabers der US-Zone in Österreich, Generalmajor Harry J. Collins die Salzburgerin Irene Gehmacher
23. Oktober: Arbeiterkammer-Wahl: die sozialistischen Gewerkschafter behalten mit 39 Mandaten die absolute Mehrheit. Zweitstärkste Fraktion wird der VdU mit 22 vor der ÖVP mit neun und der KPÖ mit zwei Mandaten; bei den Angestellten ist der VdU stärkste Fraktion; in der Sektion Verkehr erhält die SPÖ alle acht Mandate;
24. Oktober: das bombenbeschädigte Haus an der Ecke Dreifaltigkeitsgasse/Bergstraße in der Stadt Salzburg und das Nachbarhaus in der Bergstraße werden wegen der geplanten Errichtung von Neubauten abgebrochen
28. Oktober:
... tritt der „provisorische Gemeindeausschuss der Landeshauptstadt Salzburg“ zu seiner letzten Sitzung vor der Wahl zusammen; er beschließt u. a. die Umwandlung der bisherigen „Stadtfeuerwehr“ zur „Berufsfeuerwehr“;
... die aus Kriegs- und Nachkriegszeiten stammende Bestimmung über die montägige Schließung aller Fleischhauerei- und Selcherei-Betriebe wird mit sofortiger Wirkung aufgehoben
30. Oktober: Ergebnisse der Gemeinderatswahlen in der Stadt Salzburg: SPÖ und ÖVP verlieren je sechs Mandate an den erstmals kandidierenden VdU
November
3. November: die Feuerwehr kann einen Brand, der in einem Nebengebäude im Kapuzinerkloster am Kapuzinerberg in der Stadt Salzburg ausgebrochen war, rasch löschen
6. November:
... die beiden neuen Glocken der Plainfelder Kirche werden vom Erzabt von St. Peter Dr. Jakob Reimer OSB geweiht und gleichzeitig auch das 150-jährige Bestehen der Plainfelder Kirche gefeiert
... der Erweiterungsbau der Volksschule Morzg (Stadt Salzburg) wird seiner Bestimmung übergeben
7. November: wegen Knappheit an Milch und Milchprodukten wird deren Abgabe verstärkt kontrolliert
8. November: der Journalist und VdU Mitgründer Viktor Reimann wird in den Nationalrat gewählt
9. November: das Mozarteum Orchester beginnt eine Konzertreihe für Jugendliche mit Friedrich Händels Konzert für Orgel und Orchester in g-moll sowie Anton Bruckners Siebter Symphonie
12. November: ausströmendes Gas fordert im bombenbeschädigten Haus Josef-Mayburger-Kai 54 in der Stadt Salzburg drei Todesopfer
13. November: der „Verein der österreichischen Buch-, Kunst- und Musikalienhändler“ veranstaltet im Kaisersaal der Residenz eine große Buchausstellung; Georg Rendl und Pert Peternell lesen aus eigenen Werken;
14. November:
... die „Austria-Wochenschau“ wird erstmals in den Salzburger Kinos gezeigt
... in jenem Teil des ehemaligen Lager Glasenbach an der Alpenstraße in Salzburg, der noch immer abgezäunt ist und von den US-Truppen genutzt wird, bricht ein Feuer aus; durch die Explosion von Benzin- und Tränengaskanistern entsteht auch Gefahr für die Alpensiedlung; die Feuerwehren können ein Übergreifen der Flammen verhindern;
18. November: das von den US-Behörden freigegebene und anschließend renovierte Hotel „Traube“ in der Salzburger rechtsufrigen Altstadt in der Linzer Gasse nimmt den Hotelbetrieb wieder auf
20. November: im Schubert-Kino in Gnigl kommt es bei der Vorführung des Films „Der Leberfleck“ zu Demonstrationen katholischer Jugendlicher
21. November: im Erweiterungsbau der Volksschule Maxglan (Stadt Salzburg) wird der Unterrichtsbetrieb aufgenommen
22. November: findet die letzte Hinrichtung in Salzburg statt: der 28jährige Ukrainer Josef Sopko wird wegen Mordes an einer Frau durch den Strang hingerichtet
25. November: der Kunsthistoriker Heinrich Decker erkennt, dass der Altar in der Johanneskapelle im Benediktinenstift Nonnberg ein Werk des berühmten Nürnberger Bildhauers, Malers und Kupferstechers Veit Stoß ist
26. November: das Salzburger Schauspielseminar am Mozarteum führt das Nachkriegsdrama „Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert auf
Dezember
1. Dezember:
... Josef Klaus wird Landeshauptmann
... beendet Josef Rehrl seine Mitgliedschaft des Bundesrates ÖVP
... erscheint die erste Ausgabe der Österreichischen Allgemeinen Zeitung und Viktor Reimann wird Chefredakteur
... eine Krisensitzung wegen dramatischer Preissteigerungen beruft die neue Landesregierung auf Drängen des Gewerkschaftsbundes ein
... die Renovierung der Müllner Kirche in Salzburg-Mülln ist abgeschlossen
3. Dezember: die erste konstituierende Vollversammlung der Landarbeiterkammer für Salzburg findet statt
5. Dezember: In der konstituierenden Sitzung des Salzburger Gemeinderates wird der bisherige Bürgermeister Anton Neumayr (SPÖ) wiedergewählt. Bürgermeister-Stellvertreter werden Karl Schneider-Manns Au (VdU) und Richard Hildmann (ÖVP).
10. Dezember: Konstituierung der Arbeiterkammer, Präsident wird wieder der Sozialist Hans Webersdorfer.
12. Dezember: nach vielen Jahren ist wieder Starkbier in Form eines sechzehngrädigen „Weihnachtsbocks“ (½ Liter 1,90 Schilling) zu erhalten
17. Dezember: Fürsterzbischof Andreas Rohracher weiht das wieder aufgebaute Gebäude der Handelskammer Salzburg
21. Dezember:
...die erst vor einem dreiviertel Jahr eingeführte Obuslinie P wird wieder aufgelassen. Stattdessen verkehrt nun die Linie D vom Hauptbahnhof zur Alpensiedlung Süd
... das fertig gestellte Autobahnteilstück von Salzburg-Liefering bis zum Anschluss an die Wiener Bundesstraße bei Straß wird für den Verkehr freigegeben.
22. Dezember: die Porträts von 16 Bürgermeistern, von Matthias Gschnitzer (18481850) bis zum gegenwärtigen Bürgermeister Anton Neumayr, werden im Gemeinderatssitzungssaal des Rathauses angebracht.
31. Dezember:
... 1949 wurden für die Heimkehrer-Betreuung mehr als 277.000 Schilling aufgewendet; 399 Salzburger kehrten aus Kriegsgefangenschaft zurück, 214 in 12 Transporten aus der Sowjetunion, 185 aus Jugoslawien; von 106 noch in der Sowjetunion festgehaltenen Salzburgern ist die Lageranschrift bekannt; in der Vermisstenkartei sind 4 243 Soldaten aus Salzburg verzeichnet, 480 werden im Westen vermisst, 352 in Jugoslawien und 3 411 in der Sowjetunion.
... 1949 gab es in der Stadt Salzburg 955 Verkehrsunfälle (1948: 576), davon 29 tödliche (1948: 17). 130 Personen wurden schwer und 374 leicht verletzt (1948: 81 bzw. 257);

Geboren

In diesem Jahr
... Maria Elisabeth Prigge,Druckgrafikerin und Malerin
... Ewald Moser, Leiter der Schulpsychologie in der Stadt Salzburg
... Rudolf Theierl in Lienz, Prokurist von Red Bull
... Helmut Obermair, Gründer des Höhlenrettungsdienst Salzburg
... Johannes Graf von Moy, Schlossherr des Wasserschlosses Anif
... Ernst Mitgutsch, Direktor des Musischen Gymnasiums Salzburg
Jänner
3. Jänner: Wilhelm Siller, erfolgreicher Formel- und Tourenwagenrennen-Rennfahrer
5. Jänner: Johann Rainer in Wald im Pinzgau, Priester
11. Jänner: Maria Wohlgemuth, Hofrätin Dr. med., Leiterin des Gesundheitsamts der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung
12. Jänner: Karl Berktold, Brigadier, Militärkommandant von Salzburg
13. Jänner: Viktor Kaluza, Filmproduzent
Februar
3. Februar: Reinhold Popp, Univ.-Prof. Dr., Leiter des Zentrums für Zukunftsstudien und des Studiengangs Soziale Arbeit an der Fachhochschule Salzburg und Autor
6. Februar: Fritz Amerhauser, Bürgermeister von St. Georgen bei Salzburg
9. Februar: Johann Haberl, Hauptschuldirektor und Bürgermeister von Seekirchen
11. Februar: Leonhard Santner, Dipl.-Ing., technischer Direktor der Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft gswb, Geschäftsführer a. D. des Salzburger Instituts für Raumordnung und Wohnen (SIR)
13. Februar: Florian Radauer senior in Thalgau, Landwirt, Musiker und Holzschnitzer
15. Februar: Hans Graf in Oberösterreich, Univ.-Prof., Dirigent und Professor an der Hochschule Mozarteum
23. Februar: Alfred Berghammer, Hofrat, Jurist
März
1. März: Josef Huber, Bürgermeister-Stellvertreter für die SPÖ in der Stadt Salzburg
2. März: Johann Weyringer in Sighartstein, Zeichner, Maler und Bildhauer
13. März: Helmut Hintner in Innsbruck, Vorstand der Dermatologischen Landesklinik Salzburg
April
4. April: Ing. Michael Fuchsberger, "Solarpionier" aus Faistenau
6. April:
... Renate Rustler-Ourth in Salzburg, Schauspielerin und Regisseurin
... Monika Oberhammer in Salzburg, Ao. Univ.-Prof. Dr. phil., Kunsthistorikerin
11. April: Reinhard Obermayer , Chorleiter und ehemaliger Direktor der Musikhauptschule St. Michael
15. April: Alexander Christof, Dr. med., Salzburger Zahnarzt
16. April: Reinhard Rinnerthaler in Salzburg, Dr. phil., Verlagsleiter des Verlags St. Peter und Autor
21. April: Fritz Schenner, Vater der Faschingssitzung des USC Mauterndorf
Mai
1. Mai: Manfred Gruber, Bürgermeister von Bad Gastein und Bundesrat
5. Mai: Klaus Dieter Aigner, Hofrat Dr., Bezirkshauptmann i. R. im Tennengau
22. Mai: Doris Witzmann, Präsidentin der Katholischen Aktion Salzburg
Juni
6. Juni: Eduard Molnar, Unternehmer und ein Austria Salzburg und Red Bull Salzburg Unikum
16. Juni: Johann Strasser, Bürgermeister der Flachgauer Marktemeinde Eugendorf
19. Juni: Gerhard Nowotny in Bruck an der Großglocknerstraße; OStR Prof. Mag., Administrator und vorübergehend Schulleiter des Bundesgymnasiums und Bundesrealgymnasiums Zell am See sowie der Schöpfer des Gemeindewappens von Bruck an der Großglocknerstraße
26. Juni: Johann Weitgasser, Ökonomierat, ehemaliger Bürgermeister der Pongauer Gemeinde Flachau
Juli
9. Juli: Erik Nagy, Gemeinderat (SPÖ) der Stadt Salzburg
August
4. August: Walter Lechner senior, Automobilrennfahrer, Teamchef und Leiter einer Rennfahrerschule
21. August: Karl Paradeiser, Landesbeamter, Bürgermeister der Gemeinde Dorfbeuern
24. August: David Zwilling, Skirennläufer
26. August: Ferdinand Morawetz, Unternehmer
31. August: Jeanette de Boer, Konzertpianistin und Professorin an der Universität Mozarteum
September
30. September: Edmund Entacher, Generalstabschef des Österreichischen Bundesheeres
Oktober
5. Oktober: Robert Kissela, Hofrat Dr., Bezirkshauptmann des Lungaus
9. Oktober: Helga Hammerschmied-Rathgeb, Bürgermeisterin von Leogang
29. Oktober: Harald Hertz in Wien, ärztlicher Leiter des Unfallkrankenhauses Salzburg
November
16. November: Elfriede Kammerhofer, Hoteldirektorin
17. November: Günther Mayrhofer, Leiter des Tierheims Salzburg
26. November: Josef Lehenauer, Pfarrer von Eugendorf
Dezember
2. Dezember: Raimund Sagmeister in Lessach, katholischer Priester
16. Dezember: Landolf Graf Revertera, Schlossherr Aigen und Gutsbesitzer
25. Dezember: Hannes Winklbauer, Fußballspieler und -trainer, Sportjournalist
28. Dezember: Matthias Hemetsberger in Berg im Attergau, Landesschulinspektor, Bürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Seeham

Gestorben

Jänner
26. Jänner: Peter Gaßner in Leogang, Pfarrer von Leogang
Februar
11. Februar: Johannes Freumbichler, Heimatschriftsteller
Juni
8. Juni: Virgilia Lütz in Salzburg, Äbtissin des Benediktinenstiftes Nonnberg
9. Juni: Maria Cebotari in Wien, Sopranistin
Juli
6. Juli: Bartholomäus Fersterer in Saalfelden, Bauer, Politiker der Christlichsozialen Partei und Bürgermeister
24. Juli: Otto Troyer in Salzburg, Dr., Rechtsanwalt und Politiker der DNSAP, er prägte den Namen Großglockner Hochalpenstraße
August
27. August: Franz Mauracher in Salzburg, ein Orgelbauer aus der berühmten Orgelbauerfamilie Mauracher
September
8. September: Richard Strauss, Komponist und Dirigent, Mitbegründer der Salzburger Festspiele
Oktober
14. Oktober: Karl Adrian, Schulrat, Heimatforscher und Gründungsmitglied des Vereins für Heimatschutz und Denkmalpflege in Salzburg
19. Oktober: Karl Stemberger in Salzburg, Landesamtsdirektor
November
2. November: Aloisia Franek in Salzburg, sozialdemokratische Frauenpolitikerin und Mitglied des provisorischen Gemeinderates der Stadt Salzburg (1918/19)
Dezember
28. Dezember: Leopold Kohr, Medizinalrat Dr. med., Gemeindearzt in Oberndorf im Flachgau

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1949 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1949"

Quelle