Museum Historypoint Hohenwerfen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Das museum historypoint hohenwerfen war ein Museum des Museumsvereins Werfen im Zeughaus der Burg Hohenwerfen in Werfen im Pongau.

Geschichte

Kulturreferent Landeshauptmannstellvertreter Othmar Raus eröffnete am 2. Februar 2005 im ehemaligen Zeughaus der Erlebnisburg Hohenwerfen das Museum. Es zeigte anhand ausgewählter Objekte kulturelle Schwerpunkte aus den Orten Bischofshofen, Pfarrwerfen, Werfen und Werfenweng und bot mit einem "Infocenter" Wissenswertes über die Region Tennengebirge. Das "museum historypoint" wurde als Kulturstraße durch die Region Tennengebirge konzipiert.

Der Museumsverein Werfen mit Obmann Fritz Hörmann an der Spitze hatte die neue Schau im ehemaligen Zeughaus der Burg gemeinsam mit der Salzburger Volkskultur und der Salzburger Burgen- und Schlösserbetriebsführung eingerichtet.

Den einzelnen Orten waren die Schwerpunkte Funde aus der Hallstattzeit und sakrale Kunst (Bischofshofen), Die 7 Mühlen (Pfarrwerfen), Geschichte des Skilaufs (Werfenweng) sowie Historische Jagd (Werfen) zugeordnet. 65.000 Euro wurden in den Aufbau des Museums gesteckt.

2019 schien es weder auf der homepage der Burg noch in sonstigen Verzeichnissen mehr auf. Es dürfte in das Museum der Burg integriert worden sein. Möglicherweise hat sich auch der Museumsverein aufgelöst (siehe dazu auch Alpen & Kunst-Museum Werfen).

Quellen