Tennengebirge

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Tennengebirge, davor Pfarrwerfen
Das Tennengebirge, vom Buchberg in Bischofshofen aus gesehen
das Tennengebirge von Bischofshofen aus gesehen
Hiefler und Kleines Fieberhorn im südlichen Tennengebirge
Blick beim Aufstieg zur Stuhlalm (unterhalb des Gosaukamms) auf das Tennengebirge
Tennengebirge Panorama von Moosegg aus, Golling
das Salzachtal im Pongau, im Vordergrund befindet sich St. Johann im Pongau. Im Hintergrund erstreckt sich das Tennengebirge
Der mächtige Gebirgsstock des Tennengebirges gehört zu den Salzburger Kalkhochalpen und ist Landschaftsschutzgebiet.

Geografie

Das Tennengebirge, dem auch der Strubberg zugerechnet wird, ist Teil der der Westliche Salzkammergutalpen.

Politisch liegt das Tennengebirge auf Teilen des Tennengaus und des Pongaus. Im Norden und Osten wird es vom Lammertal, im Westen vom Salzachtal mit den Salzachöfen und im Süden vom Fritztal begrenzt. Die Salzach trennt das Tennengebirge auch vom Hagengebirge.

Umgrenzung

Golling an der SalzachLammer ab Mündung – Scheffauer SchwarzenbachKlausgrabenStrubberg (Sattel, 810 m ü. A.) – Lammertal Straße nach Abtenau – ostwärts auf der Straße bis zur Lammer – AnnabergLungötzSt. Martin am TennengebirgeSt. MartinbachFritzbach bis Mündung – Salzach bis Lammermündung.

Sehenswürdigkeiten

Orte am Tennengebirge

Die Gipfel

Hauptartikel Die Berge des Tennengebirges

Das Raucheck mit 2 430 m ü. A. ist der höchste Gipfel des Gebirges.

Höhlen

Tennengebirge Nordpanorama, Ansicht vom Trattberg aus
Hauptartikel Die Höhlen im Tennengebirge

Berghütten und Almen

Hauptartikel Die Berghütten und Almen im Tennengebirge

Gewässer und Quellen

Hauptartikel Gewässer und Quellen im Tennengebirge

Verkehr

Das Tennengebirge kann nur zu Fuß über Wanderwege, Steige oder Güterwegen beschritten werden. An seiner Südwestseite führt die Eisriesenwelt Seilbahn in die Nähe des Eingangs der Eisriesenwelt.

Westlich des Gebirges verlaufen die Tauernautobahn (A 10) und die Salzachtal Straße (B 159) über den Pass Lueg, nördlich und nordöstlich die Lammertal Straße (B 162), östlich die Pass Gschütt Straße (B 166) sowie die Tauernautobahn nochmals im Süden.

Ebenfalls westlich im Salzachtal hat die Westbahn der ÖBB ihre Trasse.

Geologie

Wie alle Kalk- und Dolomitberge Salzburgs entstand das Tennengebirge aus Ablagerungen von Meeresorganismen (Dachsteinkalk), die vor der Hebung der Alpen in flachen Bereichen der Thetys, der Vorläuferin des Mittelmeeres lebten.

Die verkarstete Hochfläche des aus Carbonatgestein aufgebauten Gebirges liegt auf rund 2 000 m ü. A., einzelne Gipfel erreichen rund 2 500 m ü. A.

Bilder

 Tennengebirge – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblinks

Quellen

  • Salzburg und Umgebung Rad Mountainbike-Karte von Kompass, 1:75.000, Ausgabe Jänner 2009
  • www.austrianmap.at
  • www.bergfex.at
  • Lukas Plan: Verbale Beschreibung der Umgrenzung der Teilgruppen des Österreichischen Höhlenverzeichnisses, Stand 8. Jänner 2008, Verband Österreichischer Höhlenforscher, als pdf auf http://hoehle.org/