Oskar Einzinger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hofrat OStR. Mag. Dr. Oskar Einzinger (* 1946 in Kirchdorf an der Krems, .) war Direktor des Wirtschaftskundlichen Bundesrealgymnasiums in Salzburg und Vizepräsident des Landesschulrates für Salzburg.

Leben

Oskar Einzinger maturierte 1965 an der Bundeserziehungsanstalt Graz. Nach dem Präsenzdienst beim Bundesheer studierte er an der Universität Salzburg Englisch und Französisch und legte 1972 die Lehramtsprüfung ab.

1972 bis 2008 war er als Gymnasiallehrer tätig und wurde 1974 zum Professor ernannt. Von 2000 bis 2008 war er Direktor des Wirtschaftskundlichen Bundesrealgymnasiums in Salzburg.

Zudem war er langjähriger Vorsitzender des Fachausschusses der Personalvertretung und Mitglied der Landessektionsleitung der Gewerkschaft öffentlicher Dienst für AHS-Lehrer und stimmberechtigtes Mitglied im Kollegium des Landesschulrates für Salzburg. Nach seiner Pensionierung übernahm Oskar Einzinger 2009 bis 2013 das Amt des Vizepräsidenten des Landesschulrates für Salzburg.[1]

Im Jahre 1998 wurde ihm der Berufstitel Oberstudienrat verliehen.[2]

Im Dezember 2008 erhielt er den Berufstitel Hofrat.[3]

Oskar Einzinger war Offizier im Kaderpersonal des Milizheeres.

Quelle

Einzelnachweise

Zeitfolge