Peter Orosz

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Péter Orosz (* 19. August 1981) ist ein ungarischer Fußballspieler ehemals in Diensten von Red Bull Salzburg.

Karriere

Der Stürmer spielte zu Beginn bei Vasas, bis er nach Österreich ging und zunächst für den 1. Saalfeldner SK und den FC Puch spielte. Im Sommer 2005 wechselte er dann zu den Amateuren des FC Red Bull Salzburg, wo seine Tore in der Regionalliga West für Aufsehen sorgten. Trotzdem verfehlte die Mannschaft den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse. In der Spielzeit 2006/07 wurde er für die Profi-Abteilung berücksichtigt und kam dabei zu insgesamt sechs Kurzeinsätzen in der Bundesliga und spielte eine Halbzeit in der Champions-League-Qualifikation gegen den FC Valencia. Einer dieser Einsätze kostete den Jungbullen drei Punkte im erneuten Kampf um den Aufstieg, da Orosz nach einem Spiel in der ersten Mannschaft zu früh wieder in der Regionalliga eingesetzt wurde. Trotzdem gelang den Juniors am Ende der Aufstieg.

Nach dem Meistertitel mit Red Bull Salzburg wechselte Orosz im Sommer 2007 zum FC Wacker Innsbruck, stieg mit den Tirolern aber ab. Dennoch wurde er für drei Spiele in der ungarischen Nationalmannschaft berücksichtigt. Zu Beginn der Saison 2008/09 wechselte er zum griechischen Verein OFI Kreta, in der Winterpause ging er zurück zu Vasas Budapest, im Sommer 2009 zu Lombard Pápa FC.

Position

Er ist Stürmer, sein Marktwert beträgt 300.000 Euro.

Erfolge

  • 1× Österreichischer Meister 2007 mit Red Bull Salzburg
  • 1× Platz 2 2006 mit RB Salzburg

Quelle

  • Salzburger Nachrichten
  • de.wikipedia.org
  • transfermarkt.de
  • fußballdaten.de