Pongauer Grasberge

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Pongauer Grasberge sind die östlichen Gebirgszüge der Salzburger Schieferalpen (Grauwackenzone).

Lage

Zwischen der Linien Dientner Sattel - Mandlingpass im Norden und durch das Salzachtal - Wagrain im Süden bilden sie den zentralen Teil des Pongaus.

Unterteilung

Es können folgende Gruppen unterteilt werden: Schneeberg (1 911 m ü. A.), Hochgründeck (1 827 m ü. A.) und Roßbrand (1 770 m ü. A.). Damit kann man einen Höhen- und Breitenabnahme von Westen nach Osten feststellen.

Geologie

Man findet graue phyllitische Schiefer von Westen her sowie Quarzite und im Süden Kohlenstoffpyhllite.

Kurioses

2008 wurde erstmals in der Geschichte Salzburgs ein Berg, der sich im Bereich der Pongauer Grasberge befindet, auf einen italienischen Namen umgetauft: aus dem Reitlehen bei Eben im Pongau wurde der Monte Popolo.

Quellen