Rothalstaucher

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rothalstaucher auf dem Zeller See
Rothalstaucher mit eben gefangenem Flussbarsch auf dem Zeller See

Der Rothalstaucher (Podiceps grisegena) zählt wie der Zwergtaucher und der Haubentaucher zu den Lappentauchern (Podicipediformes) und ist einer der Wintergäste am Zeller See.

Beschreibung

Er ist etwas kleiner als der Haubentaucher und sein Hals ist kürzer, dicker und dunkler. Sein Schnabel ist eher keilförmig und wird meist leicht abwärts gehalten. Er wirkt besonders im Flug etwas kompakter als der Haubentaucher. Sein Tauchgang beginnt mit einem einleitenden Sprung. Im Prachkleid ist er unverwechselbar. Seine Schnabelbasis ist deutlich gelb.

Vorkommen in Salzburg

Er tritt gemäß den Zählungen der letzten zehn Jahre im Bundesland Salzburg vereinzelt als Gastvogel in Erscheinung, wobei der Gesamtbestand lediglich bis zu zehn Tiere beträgt.

Ringmeldung

Es macht Sinn, beim Beobachten von Vögeln oder bei der Auffindung von toten Vögeln auch einen Blick auf eine eventuelle Beringung zu werfen. Ringfunde können jederzeit nach Radolfzell[1] gemeldet werden und sind ein aktiver Beitrag zur wissenschaftlichen Erfassung und zum Schutz der Vögel Europas. Wer einen Ringfund meldet, erhält nachfolgend einen Lebenslauf des betreffenden Vogels, was sehr interessant sein kann.

Quellen

Einzelnachweis