Rupert Herbst

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rupert Herbst (* 1925; † 12. März 2017) war Zimmermeister und Bürgermeister (FPÖ) der Pinzgauer Gemeinde Unken.

Leben

Rupert Herbst, vulgo Braun-Bert, besuchte die Gewerbsschule für Zimmerer und war anschließend bei der Zimmerei Posch in Unken beschäftigt. 1961 legte er die Meisterprüfung ab und machte er sich selbstständig.[1] Er begann mit einem Gesellen und einem Lehrling. Gearbeitet wurde in einem Heustadel – jedoch nicht lange. Ein Jahr darauf wurden bereits die Handwerkstatt und ein Maschinenhaus gebaut.[2] Den Betrieb, der mittlerweile 22 Mitarbeiter beschäftigte, übergab er im Jahr 1986 seinen Söhnen.[1]

Im Jahr 1962 heiratete er die Brandtnerbauerntochter Veronika, mit der er im Jahr 2012 das Diamantene Ehejubiläum feierte. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor, die dem Jubelpaar sieben Enkelkinder und acht Urenkel bescherten.[3]

Von 1969 bis 1974 war Herbst Vizebürgermeister, von 1974 bis 1984 Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Unken. [1]

Rupert Herbst war Ehrenaufsichtsrat und Vorsitzender der Raiffeisenkasse Unken, Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Unken und passionierter Hobbyimker.[1]

Im Jahr 1985 wurde er für seine vielfältigen und großen Verdienste mit der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Unken ausgezeichnet.[1]

Quellen

' Parte

Zeitfolge