Saumoos (St. Michael im Lungau)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Saumoos

Das Saumoos ist ein mindestens 7 000 Jahre altes Moor im Lungau am Schwarzenberg.

Allgemeines

Das Saumoos liegt am Südrand des Lungauer Murtales, im Gemeindegebiet von St. Michael im Lungau an der Grenze zur Gemeinde St. Margarethen, in Oberbayrdorf. Es handelt sich um ein Latschen-Hochmoor in 1 000 Meter Seehöhe.

Das 43 Hektar große Saumoos wurde bis 1966 für den Torfstich genutzt. Der Torf wurde als Streu in den Ställen der Lungauer Bauern verwendet. Nachdem Stroh den Torf dafür abgelöst hat, wurde der Abbau im Saumoos eingestellt. Was blieb, waren tiefe Gräben, die Teile des Saumooses entwässert und damit lebensgefährlich bedroht hatten.

Erst 2009 wurden die notwendigen Schritte gesetzt, um das Saumoos in seinem Bestand zu sichern. Dabei kam dem Moor zu gute, dass die Aineckbahnen ihr Pistenangebot erweitern wollten. Nun gibt es im Land Salzburg ein Gesetz, das so genannte "Ersatzmaßnahmen" vorschreibt, wenn in die Natur eingegriffen wird. Den Aineckbahnen wurde also angeboten, Geld für ein Naturschutzprojekt zur Verfügung zu stellen, im Gegenzug verzichteten die Behörden auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung für den Pistenbau. Die Aineckbahnen entschieden sich für die Renaturierung des Saumooses.

Das Renaturierungsprojekt sah eine Wiederverwässerung vor, um die Schäden des Torfabbaus auszumerzen. Dazu wurden nicht weniger als 60 Kubikmeter Lärchenbretter in das Moor gestoßen, damit 200 Holzdämme geschaffen, die den weiteren Wasserabfluss nun verhindern. Zudem wurden auch alle Birken im Saumoos geschlägert, da die Bäume extreme Wasserpumper sind. Jetzt kann das Moor wieder wachsen. "Etwa einen Millimeter wächst das Moor pro Jahr, im Lungau aufgrund der klimatischen Bedingungen wahrscheinlich noch weniger," meint Herwig Müller von der Österreichischen Bundesforste-Tochter DLI (Dienstleistungen Inland), der mit dem Projekt beauftragt war. Bis zu sieben Meter tief ist das Moor, woraus zu berechnen ist: Es ist mindestens 7 000 Jahre alt, wahrscheinlich eher bis zu 10 000 Jahre.

Quellen

Weblink

AMap]