Trachtenverein d'Schmittenstoana

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Trachtenverein d'Schmittenstoana ist ein Verein in der Tennengauer Gemeinde Bad Vigaun, der aus einer Volkstanz- und einer Plattlergruppe besteht.

Geschichte

Die Erstgründung des Vereins fand im Jahr 1932 statt. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde der Verein jedoch aufgelöst. Erst 1964 kam es zur Neugründung, wobei die Mitglieder vom alten Verein den Namen "die schneidigen Schmittenstoana", die Vereinsglocke, das Marketenderhorn sowie das Vereinshäuschen übernahmen. Ein Gründungsmitglied war Adi Unterberger, der immer noch (2013) bei Veranstaltungen zu seiner Teufelsgeige greift.

Vereinszweck

Der Verein hat sich die Erhaltung und Pflege bodenständiger Bräuche, des Volksliedes, des Volkstanzes, der Volkstracht und des ländlichen Laienspieles zur Aufgabe gemacht.

Vereinstracht

Als Vereinstracht wird bei den Dirndln eine abgeänderte Tennengauer Festtracht mit schwarzem Wollrock getragen. Statt dem Flörl tragen sie ein Seidentuch aus demselben Stoff wie die Schürze. Je nach Art der Veranstaltung werden die Schürze und das Tuch gewechselt. Keinesfalls fehlen darf die lange Unterhose mit Spitze.

Die Buam tragen eine Hirschlederhose, Altsalzburger schwarz und einen grünen Filzhut mit dreifacher Kordelverzierung und nach oben stehender Schildhahnfeder.

Weblinks

Quellen