Hauptmenü öffnen

Umfahrung Straßwalchen

Baustelle der Straßwalchen-Umfahrung, 24.7.2013
Umfahrung Straßwalchen, südlicher Teil, Herbst 2014

Die Umfahrung Straßwalchen ist ein bedeutendes Straßenprojekt im Bundesland Salzburg und befindet sich im Ortsgebiet der Flachgauer Marktgemeinde Straßwalchen.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Sie ist die erste von drei geplanten Umfahrungsspangen, die das Marktzentrum vom Durchzugsverkehr entlasten soll.

Beschreibung

Die in einem weiten Bogen verlaufende Westspange mit einer Länge von 2,5 km soll vor allem den Verkehr aus dem oberösterreichischen Innviertel (aus der Richtung Braunau am Inn - Mattighofen) aufnehmen. Es wird dadurch für den Ortsbereich von Straßwalchen eine 40%ige Verkehrsentlastung erwartet. Dazu war die Errichtung mehrerer Brücken und Unterführungen erforderlich. Im Zuge der Errichtung wurde auch eine neue S-Bahn-Haltestelle erbaut.

Die Umfahrung Straßwalchen umfasst zwei Unterflurtrassen (260 m und 680 m), drei Eisenbahnquerungen, drei Brücken sowie den Anschluss an die B 1 Wiener Straße über den Kreisverkehr.[1][2]

Ein Kreisverkehr befindet sich auf Höhe des früheren Fußballplatzes am nordwestlichen Ende der Umfahrung. Er regelt den Verkehr in Richtung Mattighofen und Marktzentrum. Ein weiterer wurde am südöstlichen Ende der Umfahrung in Richtung Salzburg errichtet[3]. Dieser soll grundsätzlich den Durchzugsverkehr um das Marktzentrum leiten. Allerdings wird erst die Erfahrung zeigen, ob auch der Durchzugsverkehr der B 1 diesen deutlich weiteren Weg in Richtung Wien annehmen wird.

Geschichte

Nach beinahe 40-jähriger Diskussion erfolgte am 15. Juli 2011 der Spatenstich für die Umfahrung. Ursprünglich hätte diese bereits im Oktober 2013 eröffnet werden sollen. Das Wetter machte einen Strich durch die Rechnung: Gleich vier Mal wurden Teile der Baustelle überflutet, zuletzt durch das Hochwasser Anfang Juni 2013. Große Probleme bereitete dabei vor allem der nahe Hainbach, der für den Bau der Umfahrung umgeleitet werden musste.[4]

Als Eröffnungstermin war zunächst der Oktober vorgesehen, aufgrund von weiteren Verzögerungen dann der 20. Dezember 2013.[2] Doch auch dieser Termin konnte nicht gehalten werden und Ende Jänner 2014 war der genaue Termin der Eröffnung weiterhin unbekannt. Es tauchten immer neue sicherheitstechnische Mängel auf. Schließlich wurde die Umfahrung am 30. Mai 2014 eröffnet.

Die Kosten lagen bei rund 50 Mill. Euro. Für die Umfahrung wurden Flächen im Ausmaß von mehr als neun Hektar eingelöst.[2]

Bildergalerie

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. Salzburger Nachrichten, 2. August 2013: Umfahrung Straßwalchen ist fast fertig
  2. 2,0 2,1 2,2 Salzburger Nachrichten, 11. Dezember 2013: Straßwalchen: Umfahrung soll zu Weihnachten fertig sein (Susanna Berger)
  3. Salzburger Nachrichten, 3. September 2013: Umfahrung: Zeitplan versank im Hochwasser (Susanna Berger)
  4. Salzburger Nachrichten, 3. September 2013: Weiter Warten auf Umfahrung