Von-Schmidt-Zabierow-Hütte

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
hier Blick auf Lofer

Die Von-Schmidt-Zabierow-Hütte ist eine bewirtschaftete Schutzhütte der Sektion Passau des deutschen Alpenvereins in den Loferer Steinbergen.

Geografie

Sie befindet sich in 1 963 m ü. A. westlich von Lofer in den Loferer Steinbergen am europäischen Fernwanderweg E4 alpin und zählt somit zu den Berghütten im Bundesland Salzburg.

Erreichbarkeit

Man erreicht die Hütte von Lofer über das Loferer Hochtal (Gehzeit ca. drei Stunden) oder von St. Martin bei Lofer über das Kirchental über den Schärdinger Steig (Gehzeit ca. vier Stunden). Die Hütte ist geöffnet von Mitte Juni bis Anfang Oktober.

Sie verfügt über 18 Betten und 43 Übernachtungsmöglichkeiten im Matratzenlager.

Geschichte

Die am 9. September 1899 nach nur zweimonatiger Bauzeit eröffnete Bergsteigerunterkunft erhielt zu Ehren des Passauer Sektionsgründers den Namen „von-Schmidt-Zabierow-Hütte“.

Im Jahr 1901 zählte man 210 Touristen und ab Sommer 1902 war sie erstmals bewirtschaftet.[1]

1911 und 1966 wurde der Bau erweitert, 1995 ein Nebengebäude errichtet. 2004 wurde der Küchen- und Sanitätstrakt abgerissen und völlig neu gebaut. 2014 erfolgten der Neubau der Terrasse und 2016 ein Erweiterungsbau.[2]

Kontakt

Pächter ist Katharina Filzer-Meiberger

Anschrift: Niederhofen 18i, 6380 St. Johann in Tirol
Telefon: (0 65 88) 72 84
Mobil: (06 64) 3 51 20 18
E-Mail: schmidt-zabierowhuette@aon.at

Weblinks

Quellen

  1. Quelle ANNO], Dillinger' Reisezeitung, Ausgabe vom 20. März 1902, Seite 8
  2. www.schmidt-zabierow.at/pages/geschichte.php