Wolf Wisenegger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolf Wisenegger war Wirt im Tauernhaus Wisenegg am Radstädter Tauern.

Geschichte

Domherr Trauttmannsdorff wurde 1558 beauftragt, mit dem Altenmarkter Wirt Wolf Wisenegger Verhandlungen bezüglich der Führung des Tauernhauses am Radstädter Tauern aufzunehmen, nachdem der Tauernwirt namens Kern scheinbar den Anforderungen an die Führung eines Tauernhauses nicht gewachsen war.

Mit Wisenegger konnte am 20. August 1558 dann der Bewirtschaftungsvertrag auch geschlossen werden und seine Familie blieb durch 260 Jahre am Obertauern. Obertauern verdankt ihnen den Bau der Kirche, des Vikarhauses und die Errichtung des Tauernhauses Schaidberg. Erst 1818 verkaufte die Familie an Kaspar Steger, der 1809 Landsturmhauptmann im Befreiungskampf gegen die Franzosen war.

Quelle

  • Obertauern einst und jetzt, Herausgeber und Verleger: Liftgemeinschaft Obertauern, 1994, Salzburger Druckerei