pension

Viel beworbene Zusatzpensionen

Sehr geehrter Hr. Ainz,
zu Ihrem Leserbrief vom 14. 2. 19 kann ich nur zustimmen und noch Folgendes, Persönliches hinzufügen. Mir ist als über 80-jährigen im Zeitraum des damaligen Bundeskanzler Josef Klaus …

Zweites Standbein für den Finanzminister

Unsere viel beworbenen Zusatzpensionen entpuppen sich mittlerweile als 2. Standbein für unseren Finanzminister.
Wer sich noch an die Schüsselregierung zurückerinnert, wo einem ständig ein zweites oder sogar …

Politpension korrekt, aber unverständlich

Politiker haben es heute sicher nicht leicht, das sehen wir auch am teilweise geringen Interesse der Bevölkerung, politische Funktionen zu übernehmen. Es wird ja nur das größte menschliche Gut dafür …

Minimierung der Zusatzpension

Dem Leserbriefschreiber kann ich nur beipflichten. Ergänzend sei bemerkt, dass zu dem Minusergebnis in 2018 von 6,4 % der Rechnungszins, bei mir von 5 % hinzukommt. Somit ergibt sich ein tatsächliches Minus …

Österreichische Pensionskasse: Zweite Säule wackelt

Den sehr positiv gehaltenen Artikel in den SN vom 26. 1. 19 über die heimischen Pensionskassen möchte ich bezogen auf meine Person etwas relativieren:
Ich beziehe seit dem Jahre 2002 eine Zusatzpension einer …

Liftkarten 75 plus

Alle paar Tage flattern wunderschöne Prospekte unserer tollen Skigebiete ins Haus. Doch leider haben die Betreiber dieser Skigebiete vergessen, wer sie vom kleinen Sessellift und Schlepplift Betrieb zu …

Die Pensionisten als dritter Stand

Sie sind nicht (mehr) Arbeitnehmer, sie sind auch nicht Arbeitgeber: sie sind Pensionisten, und damit eine dritte Bevölkerungsgruppe, ein "dritter Stand".
Und ihre speziellen Interessen finden nicht die …

Pensionisten sind der dritte Stand

Die Polarisierung zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern ist in letzter Zeit wieder sehr deutlich geworden. Da gibt es einerseits die Gewerkschaften, die die Forderungen der Arbeitnehmer deutlich zum …