Hauptmenü öffnen

ArtPort Galerie

von links nach rechts: Kurt Kaindl, Heidegrit Satke, Prok. DI Rudolf Lipold, Gretl Thuswaldner, Michael Maislinger
Eva–Maria Baronin von Schilgen-Arnsberg bekam den Zuschlag für die Karikatur von Thomas Wizany, im Bild mit Kabarettist Fritz Egger

Die ArtPort Galerie ist eine Galerie in Perchtoldsdorf in Niederösterreich, die immer wieder einmal am Salzburg Airport W. A. Mozart Ausstellungen organisiert.

2016: 90 Jahre Salzburg Airport - 23 Jahre ArtPort: Kunst, die beflügelt

In der Kunst ist es wie in der Fliegerei, es verbindet Menschen über Grenzen und beflügelt den Geist und Sinne. Bilder, Fotos, Skulpturen haben schon seit jeher Menschen in den Bann gezogen. Mittlerweile wird am Salzburg Airport seit 23 Jahren die ArtPort Galerie den Menschen zugänglich gemacht.

Im Rahmen der „90 Jahre Salzburg Airport W. A. Mozart“ wurde am 29. Juni 2016 von Flughafendirektor-Stellvertreter Prokurist Dipl.-Ing. Rudolf Lipold eine besondere Ausstellung in der ArtPort Galerie eröffnet: Fünf Salzburger Künstler, Heidegrit Satke, Michael Maislinger, Gretl Thuswaldner, Kurt Kaindl und Thomas Wizany vereinten sich in einer Jubiläumsausstellung und lockten zahlreiche kunstsinnige Besucher und Flughafenfreunde in die Galerie im 1. Stock des Flughafengebäudes. Die ausgestellten Werke konnten bis Ende September besichtigt werden.

In Zusammenarbeit mit dem Landeskulturamt fördert die ArtPort Galerie in regelmäßigen Ausstellungen Künstler und Nachwuchstalente aus der Region. In den letzten 23 Jahren konnten 152 Künstler Bilder, Fotos und Kunstobjekte einem Millionenpublikum präsentieren, denn jährlich nutzen nicht nur 1,8 Millionen Passagiere den Flughafen, viele Besucher kommen auch zum Airport und nutzen diesen als Tagungs- und Veranstaltungsort oder gehen einfach „Flieger schauen“.

Im Rahmen der Jubiläums ArtPort versteigerte Kabarettist und Schauspieler Fritz Egger eine Karikatur von Thomas Wizany. Der Erlös kam einer vom Schicksal schwer getroffene Familie in Flughafennähe zugute. Egger stockte nach der Versteigerung das Gebot von 1.100,-- noch um weitere € 500,-- aus dem „A-Font“, einer Initiative für hilfsbedürftige Kinder in Stadt und Land, auf. Für die musikalische Begleitung des Abends sorgte das Duo Jimi Gimona/Michael Steinitz.

Quelle

Weblinks