Benutzer:Franz Fuchs/Oberwang

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberwang von der Südwestseite, nahe der St. Konradkirche
Oberwang, westliche Ansicht
Panoramabild v. Oberwang vom Gasthof zum fidelen Bauern aus
Oberwang, Aufnahme vom Schafberg aus

Oberwang ist ein Ort im Westen des Bezirkes Vöcklabruck im Bundesland Oberösterreich.

Verschiedenes

Laut Bundesanstalt Statistik Österreich hatte Oberwang am 1. Jänner 2011 1 604 Einwohner. Der Ort gehört zur Region des Mondseelandes. Er hat eine Fläche von 38,7 km² und liegt in einer Seehöhe von 273 m ü. A.. Im Jahr 2006 erhielt Oberwang einen Vollanschluss zur Westautobahn.

Geschichtliches

Im Jahre 951 wird anlässlich einer Waldschenkung an das Kloster Mondsee der Ortsname "Oberwang" erstmals urkundlich erwähnt.

Oberwang ist der Heimatort des Fidelen Bauern. Die gleichnamige Operette wurde von Leo Fall aufgrund einer Begegnung mit dem fidelen Bauern - Josef Schossleitner - komponiert.

Bauwerke

Der Hochalter der Pfarrkirche Oberwang ist dem hl. Kilian geweiht, sie wurde 1707-1708 errichtet. Der dortige Hochaltar wurde vom Bildhauer Meinrad Guggenbichler geschaffen.

Die Konradkirche in Oberwang stellt ein besonderes Kleinod dar und wurde 1470 gebaut. Der Altar wurde vermutlich von Hans Waldburger geschaffen.

Altes Brückenbauwerk als Relikt der Reichsautobahn.

Neben der Gemeindestraße von Oberwang nach Oberaschau befindet sich ein zwar schon verwachsenes aber dennoch mächtiges Brückenbauwerk, das im Jahr 1941 für die geplante Reichsautobahn in Richtung Wien errichtet wurde.

Ursprünglich war geplant, die Autobahntrasse im Bereich Oberwang an Oberaschau vorbei in Richtung Nußdorf am Attersee zu errichten. Wegen der geologischen Probleme ist man später bei der Errichtung der Westautobahn von dieser Trassenvariante abgekommen und hat die Trasse durch das Wangauertal, vorbei an Oberwang nach St. Georgen im Attergau zu verwirklicht.

Ifang

Ausblick von der Ifang-Kapelle nach Oberwang

Die Aussichtsstelle Ifang befindet sich auf einer Höhe von 830 m ü. A im Osten der Gemeinde.

An der Aussichtsstelle wurde eine Kapelle mit einer Lourdesgrotte sowie drei imposante Kreuze errichtet. Von Ifang bietet sich eine herrliche Aussicht auf Oberwang und Umgebung. Es finden dort öfters Feldmessen statt. Die Stelle gilt auch als Kultplatz. Andererseits zieht die Kapelle mit den drei Kreuzen auch vom Tal aus wegen der imposanten Lage viele Blicke an sich. Die Gehzeit vom Parkplatz beim Schranken bis Ifang beträgt ca. 30-40 Minuten.

Bildergalerie Ifang


Bildergalerie Oberwang

Weblinks

Quellen