Brigitte Günther

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. Brigitte Günther (* 22. Dezember 1981) ist Mittelschullehrerin und ehemalige Landesvorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreichs (Jungsozialisten, „Jusos“).

Leben

Ausbildung und Beruf

Die Eugendorferin, deren erster Berufswunsch Tierpflegerin war, schloss ihr Magisterstudium der Zoologie/Tierbiologie mit Schwerpunkt Strukturanalyse im Jahr 2006 ab. Während dieses Studiums absolvierte sie Praktika am Chemischen Institut der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg und im Molekularbiologischen Labor der Dermatologischen Abteilung des Salzburger Landeskrankenhauses. Sie schloss ein Doktoratsstudium der Biologie/Entwicklungsbiologie an (Dr. rer. nat. 2009).

Seit 2013 unterrichtet sie am BRG Hallein Chemie.

Politik

Von 2008 bis 2010 war sie Salzburger Landesvorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreichs. Bei den Europawahlen 2009 war „Gitty“ Günther „EU-Jugendkandidatin“ der Salzburger SPÖ. Auch bei der Landtagswahl 2013 kandidierte sie, allerdings nicht auf einem aussichtsreichen Platz.

O-Ton

Guten Menschen passieren gute Dinge.
Zeitfolge
Vorgänger

Ingo Ladinig

Juso-Landesvorsitzende
2008 – 2010
Nachfolger

Tarik Mete

Quellen

Weblink