Hauptmenü öffnen

Elisabeth Holzleithner

Universitätsprofessorin Dr. Elisabeth Holzleithner (* 8. Juni 1970 in Saalfelden) ist Vorständin des Instituts für Rechtsphilosophie an der Universität Wien.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach der Mädchenvolksschule Saalfelden besuchte Elisabeth Holzleithner die Höhere Internatsschule des Bundes in Saalfelden, wo sie 1988 maturierte. Anschließend studierte sie an der Universität Wien Rechtswissenschaften (Sponsion zur Mag.a Juris 1993), Philosophie und Skandinavistik (Norwegisch). 2000 beendete sie ihre Studien mit der Promotion zur Doktorin der Rechte.

Seit 1994 war sie als Vertragsassisstentin am Institut für Rechtsphilosophie und Rechtstheorie tätig und wurde im März 2006 Assistenzprofessorin am Institut für Rechtsphilosophie der Universität Wien, für ein Semester auch Gastprofessorin an der Universität Zürich (Schweiz). Seit Oktober 2011 ist Holzleithner Universitätsprofessorin und ist in zahlreichen Gremien des Wissenschaftsmanagements tätig.

Ehrungen

  • 2001: Käthe-Leichter-Preis für die Frauengeschichte der Arbeiterinnen- und Arbeiterbewegung 2000,
  • 2001: Gabriele-Possanner-Förderpreis für wissenschaftliche Leistungen, die der Geschlechterdemokratie in Österreich förderlich sind,
  • 2017: Frauenring-Preis für Engagament für Frauenanliegen und Verdienste um Geschlechtergleichstellung[1]
  • 2017: Gabriele Possanner-Staatspreis für wissenschaftliche Leistungen in der Geschlechterforschung[2]

Publikationen

Eine umfangreiche Publikationsliste findet sich auf der Homepage von Elisabeth Holzleithner.

Weblinks

Quellen