Emil Paur

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel hat einen Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.


Emil Paur (* 21. November 1851 in Augsburg, † 11. März 1924 in Laufen) war Oberamtsrichter in Laufen und Verfasser einer Stadtgeschichte.

Leben

Er war der Sohn des Oberförsters Josef Paur. 1891 heiratete er Maria Lindner, die Tochter des damaligen Direktors der Strafanstalt, die 1918 im Abtsee bei Laufen ertrank. Ab 1883 war er am Amtsgericht Laufen tätig, 1911 wurde er dessen Vorstand.

Er verfasste eine 1922 im Verlag der Heimatfreunde des Rupertiwinkels erschienene "Geschichte von Laufen an der Salzach". Ihm zu Ehren wurde eine Straße benannt. Er liegt im alten Friedhof begraben.

Quelle

  • Heinz Dopsch, Hans Roth (Hrsg.): Laufen und Oberndorf - 1 250 Jahre Geschichte, Wirtschaft und Kultur an beiden Ufern der Salzach, Laufen und Oberndorf, 1998, S. 561