Ferdinand Eißler

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberstleutant Ferdinand Ritter Eißler von Ehrenwarth (* 1809 in Neustadtl, tschechisch Nové Město na Moravě, Mähren; † 19. Juli 1887 in der Stadt Salzburg[1]) war ein österreichischer Offizier und Hausbesitzer in der Stadt Salzburg.

Leben

Bereits 1850 hielt sich Eißler als Hauptmann in Salzburg auf.[2]

1858 war er Hauptmann beim k.k. 7. Jäger-Bataillon.[3]

1859 wurde er als Major des 3. Wiener Freiwilligen-Bataillons zum Kommandanten des steiermärkischen Schützenkorps ernannt.[4]

1870 erwarb Eißler das Marketenderschlössl am Mönchsberg 21.

Quellen

  1. Sterbebuch der Pfarre Salzburg-Mülln, Band XI, S. 122.
  2. Quelle ANNO, Wiener Zeitung, Ausgabe vom 3. Jänner 1850, Seite 10
  3. Quelle ANNO, Oesterreichischer Soldatenfreund, Ausgabe vom 1. Juni 1858, Seite 4
  4. Quelle ANNO, Morgen-Post, Ausgabe vom 29. Mai 1859, Seite 2