Fußball in Salzburg (1938-1945)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein kurzer Abriss über die Geschichte des Fußballs in Salzburg zwischen 1938 und 1945.

1938 bis Kriegsbeginn

Mit dem Anschluss änderte sich die Salzburger Fußballlandschaft grundlegend.

Bald nach der Besetzung wurden Fußballvereine aufgelöst. Besonders betroffen waren solche,die dem katholischen Lager nahe standen (z. B. DJK Libertas Salzburg, der Verein wurde bereits im März 1938 aufgelöst).

Weiters wurde der FC Altstadt, der aber schon nicht mehr am Spielbetrieb teilnahm, und der SV Grün-Weiß, der der Vaterländischen Front nahestand, aufgelöst. Im Juli 1939 wurde noch der TSV Maxglan aufgelöst.

Kriegsbeginn bis 1945

Bis zum Kriegsbeginn am 1. September 1939 verlief der Spielbetrieb relativ normal. Mit Kriegsbeginn wurde die eben begonnene Meisterschaft abgebrochen, zwei Wochen später begann eine Kriegsmeisterschaft mit dem SAK,dem Halleiner AC, SV Austria Salzburg, dem SSK, der Reichsbahnsportgemeinschaft (RSG) und der Polizeisportvereinigung (PSV).

Durch den Krieg kam es zu Beeinträchtigungen des Spielbetriebs. So gab es Bälle und Sportbekleidung nur mehr auf Bezugsschein. Durch die Einrückungen zur Wehrmacht gab es Änderungen in den Altersbestimmungen. So waren zum Beispiel ab der Saison 1941/42 bis zu sechs Spieler im Alter von 17 bis 19 spielberechtigt.

Bis Kriegsende nahmen die Meisterschaftsbegegnungen ab, Freundschaftsspiele gegen Wehrmachtsmannschaften nahmen zu. Bei Kriegsende gab es alleine in der Stadt Salzburg 7 Wehrmachtsmannschaften.

In den letzten Jahren beschränkte sich das Fußballgeschehen auf drei Mannschaften:

  • SS-Sportgemeinschaft hervorgegangen aus dem PSV (eine Tatsache, die die Homepage des Vereines verheimlicht, hier wird von der Einstellung des Spielbetriebs gesprochen
  • Fußballgemeinschaft Salzburg (aus 1. Salzburger SK 1919, SAK und Austria Salzburg)

Ab Sommer 1944 brach der Spielbetrieb fast völlig zusammen. Auch Freundschaftsspiele fanden nur mehr selten statt. Das letzte Fußballspiel unter dem Hakenkreuz fand am 8. April 1945 auf dem SAK-Platz statt. Die FG Salzburg verlor gegen ein Luftwaffenteam 1-5.

Quelle