Hauptmenü öffnen

Günther Dembski

Hofrat Univ.-Prof. Dr. Günther Dembski (* 19. Dezember 1943 in Königstetten, Bezirk Tulln, .) ist Numismatiker.

Leben

Dembski maturierte 1961 in St. Johann im Pongau. Danach studierte er an der Universität Wien Latein, Germanistik, Alte Geschichte, Archäologie und antike Numismatik. Nach der Promotion 1968 begann er im Münzkabinett des Kunsthistorischen Museums in Wien zu arbeiten, wo er für die antiken Münzen zuständig war. Von 1995 bis zu seinem Ruhestand Ende 2008 war er Leiter der Abteilung. Ab 1988 lehrte er als Universitätsdozent und seit 1994 lehrt er als außerordentlicher Professor für antike Numismatik an der Universität Wien.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Edle Steine - schöne Bilder, Kulturabteilung des Landes Niederösterreich, 2010, ISBN 978-3-85460-270-5
  • Die antiken Gemmen und Kameen aus Carnuntum, Wien, Phoibos-Verlag, 2005, ISBN 3-901232-53-2
  • Der Münzschatz vom Rennweg 44, mit M. Zavadil und D. Gabler, Wien, Phoibos-Verlag, 2004, ISBN 3-901232-49-4
  • Die Fundmünzen der römischen Zeit in Österreich, Museum Carnuntinum (Katalog), 2007, ISBN 978-3-7001-3821-1

Quellen