Heimkehrerkreuz auf der Bleckwand

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auf der Bleckwandalm - panoramio.jpg

Das Heimkehrerkreuz auf der Bleckwand ist ein Gipfelkreuz in der Flachgauer Gemeinde Strobl am Wolfgangsee.

Geschichte

Das erste Kreuz auf der Bleckwand wurde 1948 von Kriegsheimkehrern aufgestellt, 1958 und 1974 wurde das Kreuz renoviert. 1997 wurde das Kreuz auf Initiative von Matthias Linortner und Georg Mayrhauser und einer Gruppe von 14 Aberseern neu errichtet. Am 22. Juni 1997 wurde es von Pfarrer Franz Lusak im Rahmen der traditionellen Bleckwandmesse eingeweiht.

Beschreibung

Das Gipfelkreuz auf der Bleckwand besteht aus zwei Vierkanthölzern. In den Querbalken ist die Jahreszahl '1997' eingeschnitzt. Am Kreuzstamm ist eine Schrifttafel aus Metall angebracht, auf der folgende Inschrift steht: Dieses Gipfelkreuz / wurde am 1. Februar 1997 / von 14 Aberseer Bergfreunden / neu errichtet. Berg Heil. Darunter ist eine Metallschatulle für das Gipfelbuch angebracht. Vor dem Kreuz befindet sich eine Sitzbank aus einem Stück Vierkantholz auf zwei Rundhölzern.

Quelle