Hieflertunnel

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Hieflertunnel ist ein Tunnel auf der Tauernautobahn (A 10) zwischen den Anschlussstellen Golling an der Salzach und Werfenweng.

Geografie

Der Tunnel beginnt bei Kilometer 30,8 − unmittelbar südlich des Ofenauer Tunnels nach der Überquerung der Salzach − und führt auf einer Länge von knapp 2 000 Metern unter dem Großen Hiefler hindurch. Mit einem täglichen Verkehr von rd. 366 000 Kfz in 24 Stunden zählt der Tunnel zu den meistbefahrenen Österreichs.

Geschichte

Der Hieflertunnel wurde in den Jahren 1968 bis 1974 zuerst als Gegenverkehrstunnel erbaut. Sechs Jahre nach seiner Inbetriebnahme wurde dann auch die zweite Tunnelröhre fertiggestellt.

Zwischen September 2004 und Juli 2005 musste die Oströhre des Hieflertunnels für den Verkehr gesperrt werden, da der 30 Jahre alte Tunnel dringend sanierungsbedürftig war. Unmittelbar vor Beginn der Ferienzeit konnte der Tunnel am 9. Juli 2005 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im darauffolgenden Herbst wurde dann die Weströhre in Nachtarbeit auf den neuesten sicherheitstechnischen Stand gebracht.

Quelle

  • Asfinag