Hauptmenü öffnen

Mejdi Traoui

Mejdi Traoui

Mejdi Traoui (* 13. Dezember 1983 in Sousse, Tunesien) ist ein Fußballspieler in Diensten von Red Bull Salzburg.

Traoui und Salzburg

Mejdi Traoui kam im Mai 2008 von Étoile Sportive du Sahel nach Salzburg. Der Tunesier war in seiner Heimat Meister und CAF-Champions-League-Sieger gewesen und wurde als Nachfolger von Ezequiel Carboni in der Position eines defensiven Mittelfeldspielers geholt. Kurz nach seiner Verpflichtung verletzte er sich in einem Spiel der tunesischen Nationalmannschaft und versäumte den Beginn der Saison 2008/09. Insgesamt stellte sich Traoui nicht als die erhoffte Verstärkung heraus und absolvierte in der Herbstsaison gerade einmal zwei Spiele in der Bundesliga, eine Hand voll weiterer Einsätze in der 1. Division bei den Red Bull Juniors. Im Jänner 2009 verliehen die Red Bulls Traoui an den von Josef Hickersberger betreuten Verein al-Wahda in die Vereinigten Arabischen Emirate, von wo er im Sommer 2009 wieder zum österreichischen Meister zurückkehrte. Nachdem er aber auch im Herbst 2009 keinen einzigen Pflichtspieleinsatz absolvierte, wurde sein Vertrag am 13. Jänner 2010 aufgelöst, Traoui kehrte in seine Heimat Tunesien zurück.

Weiterführend

Für Informationen zu Mejdi Traoui, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • Bundesliga-Archiv [1]