Regionaldekanat Tiroler Teil

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Regionaldekanat Tiroler Teil ist eines der drei Regionaldekanate der Erzdiözese Salzburg und umfasst den Tiroler Teil der Erzdiözese.[1]

Gliederung

Zu dem Regionaldekanat gehören die Dekanate Brixen im Thale, Kufstein, St. Johann in Tirol, Reith im Alpbachtal und Zell am Ziller mit zusammen 60 Pfarren.[1]

Geschichte

Schon vor der Schaffung des Regionaldekanates hatte der Tiroler Teil der Erzdiözese – im Jahr 2001 erfolgte eine offizielle Umbenennung von „Tiroler Anteil der Erzdiözese Salzburg“ auf „Tiroler Teil der Erzdiözese Salzburg“[2] – in der kirchlichen Organisation eine gewisse Sonderstellung.

Es bestand die Funktion eines Generaldechants für den Tiroler Teil der Erzdiözese. Diese wurde etwa von Johann Obersteiner (1919 – 1933?), Josef Niedermoser (1934–1939), Sebastian Achorner (1939–19xx), Johann Maier (19xx–1987?), Alois Weidlinger (1987?–2001) und Sebastian Manzl (in den Jahren 2001 bis 2012, zusätzlich zur Funktion als Generaldechant für das Land Salzburg) bekleidet.

Bildergalerie der Kirchen im Tiroler Bereich der Erzdiözese Salzburg

Quellen