Rudolf Dimai

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mag. art. Rudolf Dimai (* 17. Mai 1899 in Innsbruck; † 16. Jänner 1986 in der Stadt Salzburg) war ein Salzburger Maler.

Leben

Rudolf Dimai studierte an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei Josef Jungwirth und Karl Sterrer. 1902 kam er nach Salzburg. 1918 bis 1926 war er an der Akademie der bildenden Künste in Wien tätig. Von 1926 bis 1961 war er als Kunsterzieher am Realg- später Bundesrealgymnasium Salzburg.

19421943 war er beim Fronteinsatz in Tunesien, wo er in amerikanische Kriegsgefangenschaft in Collorado (bis 1946) geriet. Nach dem zweiten Kriegsdienst arbeitete er als Bühnenbildner bei Clemens Holzmeister an der Wiener Oper und war Mitglied des Wiener Künstlerhauses.

Er war Mitglied des Salzburger Sonderbundes österreichischer Künstler.

Seine Malereien zeigen sein Anliegen, die Atmosphäre spontan in farbliche Leuchtkraft umzusetzen. Dies verwirklichte er fast ausschließlich mit Wasserfarben. Seine Bilder zeigen Blumenstilleben, Strandszenen und Reisebilder aus Ländern Südeuropas.

Quellen