Stadtpfarre Salzburg-St. Andrä

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die erzbischöfliche Stadtpfarre Salzburg-St. Andrä dient der seelsorglichen Betreuung der Katholiken insbesondere der Salzburger Neustadt und rechtsseitigen Altstadt.

Allgemeines

Die Pfarre gehört zum Dekanat Salzburg Zentralraum der Erzdiözese Salzburg.

Sie umfasst auch das Zentrum von Salzburgs Kroatischer Kirchengemeinde. Im Anbau der Stadtpfarrkirche hat das „Kroatische Seelsorgeamt“ seine Heimat gefunden, es gibt einen kroatischen Kaplan und Messen in kroatischer Sprache.

Pfarrbereich

Der Pfarrbereich wird von dem der Stadtpfarre Salzburg-St. Elisabeth, so wie die Neustadt von der Elisabeth-Vorstadt, durch die Eisenbahntrasse geschieden. Er umfasst auch einen Teil des Stadtteils Schallmoos, soweit dieser nicht zur Katastralgemeinde Gnigl und damit zur Stadtpfarre Salzburg-Gnigl gehört.

Der Pfarre ist auch die Kroatische katholische Pfarrgemeinde in der Erzdiözese Salzburg angeschlossen.

Gebäude

Das Gebäude des Stadtpfarramts St. Andrä, Nordseite

Die Stadtpfarrkirche ist die Stadtpfarrkirche St. Andrä (Patrozinium 30. November), das Stadtpfarramt ist im Gebäude des Stadtpfarramts St. Andrä untergebracht.

Pfarrer

Hauptartikel: Pfarrer von Salzburg-St. Andrä

Pfarrprovisor ist Johann Schwaighofer.

Geschichte

Die Pfarre wurde im Jahr 1811[1] (andere Angabe: 1699[2]) gegründet.

Von zentraler Bedeutung für die Geschichte der Pfarre ist die Stadtpfarrkirche St. Andrä mit ihrer eigenen wechselvollen Geschichte.

Kontakt

Pfarre Salzburg-St. Andrä
Mirabellplatz 5/I
5020 Salzburg
Telefon: (06 62) 80 47-80 52 10
E-Mail: pfarre.andrae@pfarre.kirchen.net

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise