Tropfsteinhöhle im Mönchsberg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Die Tropfsteinhöhle im Mönchsberg in der Salzburger Altstadt ist eine nicht öffentlich zugängliche Höhle.

Beschreibung

Die 1887 entdeckte kleine Höhle wurde in den 1920er-Jahre öffentlich zugänglich gemacht.[1] Im selben Jahr wird bereits beklagt, dass der Eintrittspreis von einem Schilling überzogen im Verhältnis zur Größe (Kleinheit) der Höhle. Besucher fühlten sich übervorteilt.[2]

Im Mai 1925 wurde sie als "eine Perle von Salzburg" beschrieben und weiter "sie ist reizend schön und feenhaft beleuchtet mit einem See darinnen.[3]

In einem Verzeichnis von Salzburg aus dem Jahr 1936[4] wird sie noch unter Sehenswürdigkeiten erwähnt.

Die Höhle befindet sich an der Westseite des Mönchsbergs in etwa im Bereich des Eingangs zur Mönchsberggarage in der Bucklreuthstraße.

Quellen

  1. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 30. März 1925, Seite 4
  2. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 27. Mai 1925, Seite 3
  3. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 6. Mai 1925, Seite 7
  4. als Beilage im Historischen Atlas der Stadt Salzburg als Faksimile beiliegend, für einen Stadtplan von Salzburg