1920er

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1920er

| 19. Jh. | 20. Jahrhundert | 21. Jh.  

 |  1890er |  1900er |  1910er |  1920er | 1930er | 1940er | 1950er |
1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929

Die wichtigesten Ereignisse in den 1920ern:

Einleitung

Die 1920er waren geprägt von den wirtschaftlich katastrophalen Folgen der Niederlage im Ersten Weltkrieg. Österreich war auf ein Siebentel seiner imperialen Größe geschrumpft, hatte seine internationalen Märkte verloren und es gab eine verheerende Inflation.

55 Milliarden Kronen an Reparationszahlungen waren am 2. September 1919 von den Siegermächten im Vertrag von Saint Germain, Frankreich, Österreich auferlegt worden - also 8500 Kronen pro Österreicher (Österreich zählte damals 6,5 Millionen Einwohner). Das Staatsbudget 1919/1920 von 6,3 Milliarden Kronen konnte gerade einmal zwei Fünftel der Ausgaben (!) decken. Die österreichische Regierung musste immer mehr Geld drucken, als Papierfetzen, und die Inflation stieg. Mit ihr auch die Zahl der Arbeitslosen.

In diesen Jahren wurden auch Grundlagen der heutigen Sozialgesetzgebung realisiert: Acht-Stunden-Arbeitstag, bezahlter Urlaub, Arbeitslosenversicherung und Überstundenschläge.

Doch man wollte auch Versuche unternehmen, die Wirtschaft anzukurbeln, Arbeitsplätze zu schaffen, den Fremdenverkehr zu intensiveren. Die Grundlagen für die Errichtung der Großglockner Hochalpenstraße reichen bis 1922 zurück.

Der "Schwarze Freitag", der Börsenkrach in New York im Oktober 1929 wirkte sich auch auf Österreich stark aus.

Ereignisse

Geboren

Gestorben

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1920er verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1920er"