Hauptmenü öffnen

Wilhelm Schließleder

Dr. Wilhelm Schließleder (* 8. Jänner 1927; † 9. Februar 2009) war der erste Direktor der Wohnbaugenossenschaft "Heimat Österreich".

Kurzinformation

Genossenschaftsdirektor war Schließleder vom 13. November 1951 bis zum 31. Juli 1976[1][2].

Daneben war er AWR[1]-Mitglied.[3]

Als promovierter Historiker publizierte er kontinuierlich in diversen Fachmedien.[4][5][6][7][8][9][10][11][12][13]

Er war mit der Historikerin und Journalistin Ilse Fronius-Schließleder[14] verheiratet.

Quellen

  1. 65 Jahre Heimat Österreich
  2. Heimat Österreich > Geschichte
  3. A.W.R. Bulletin - Volumes 33-34 - Page 152
  4. Schliessleder, Wilhelm: Die Bibliothek des Erzb. Priesterseminars zu Salzburg. Salzburg: 1955. 49 Bl. Enthält neben Aufbau und Bedeutung der Bibliothek auch eine kurze Chronik (1579−1945)
  5. Schliessleder, Wilhelm: Die Rechte der Nationalitäten in Österreich und Ungarn 1848−1918. Salzburg 1974 (1949).
  6. Schliessleder, Wilhelm: Der völkerrechtliche Schutz von Flüchtlingen. In: Der Donauraum 1958
  7. Quelle: Biblos: österreichische Zeitschrift für Buch- und Bibliothekswesen, Dokumentation, Bibliographie, und Bibliophilie, Volumes 1-10, Seite 73
  8. Schliessleder, Wilhelm: Batı Almanya ve Avusturya'da Sosyal Mesken İnşaatı. in: Sosyal Siyaset Konferansları Dergisi, 1965
  9. Schliessleder, Wilhelm: Das Wirken der kirchlichen Hilfsorganisationen für die Flüchtlinge und Heimatvertriebenen in Österreich
  10. Schliessleder, Wilhelm: Die österreichische Volkszählung 1961. In: Studium Sociale, 1963
  11. Schliessleder, Wilhelm: Die Donauschwaben zwischen gestern und heute, Hrsg. von Nikolaus Britz, Wien 1957, 142 S
  12. Schließleder, Wilhelm: Die österreichische Volkszählung 1961 – Ergebnis und Vergleiche
  13. Schließleder, Wilhelm: Die Bevölkerungsentwicklung in den letzten 50 Jahren in: Studium Sociale: Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Forschung der ..., S. 112
  14. catalog.princeton.edu
Zeitfolge
Vorgänger

Geschäftsführer der „Heimat Österreich“
1951–1976
Nachfolger

Johann Schwendemann