Alexander Pöllhuber

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Pöllhuber - SV Mattersburg.jpg

Alexander Pöllhuber (* 30. April 1985 in Salzburg) ist ein aktiver Profi-Fußballspieler und derzeit (2013) beim burgenländischen Verein SV Mattersburg in der T-Mobile-Bundesliga tätig.

Karriere

Der exakt zwei Meter große Abwehrspieler begann beim Stadtverein USV Leopoldskron-Moos und kam über das BNZ Salzburg zu den SV Austria Salzburg Amateuren. Sein Debut in der Bundesliga feierte er in der Saison 2005/06 mit Red Bull Salzburg im Spiel gegen Mattersburg. Obschon er in seinem ersten Bundesligaspiel auch als Torschütze glänzte und seinen ersten Bundesligatreffer erzielte, kam er über Kurzeinsätze nicht hinaus. Da er unter Startrainer Trapattoni keine Perspektive für eine Weiterentwicklung sah, ging er leihweise zum SK Sturm Graz. Auch dort kam der junge Salzburger aber nur zu drei Einsätzen.

Im Frühjahr 2007 wechselte der technisch versierte ehemalige U-21-Auswahlspieler zum VfB Admira Wacker Mödling in die zweite Liga (Red Zac Erste Liga). Obwohl er mit seiner neuen Mannschaft sportlich nicht reüssieren konnte und der Verein am Saisonende in die Regionalliga Ost abstieg, kam er in fast allen Spielen zum Einsatz und empfahl sich für höhere Aufgaben.

Im Sommer 2007 unterschrieb Pöllhuber, der von seinem Stammverein Red Bull trotz laufenden Vertrages kostenlos freigegeben wurde, bei Mattersburg, dem Dritten der letztjährigen Meisterschaft, einen Dreijahresvertrag.

Familäres

Alexanders Eltern führen in der Stadt Salzburg das Café Sezession in der Krotachgasse. Sein eineiiger Zwillingsbruder Peter spielte sich über Regionalligist SV Seekirchen 1945 in die Red Zac Erste Liga hoch und steht dort derzeit (2010) beim SC Austria Lustenau unter Vertrag.

Stationen

Erfolge

  • 1 x Österreichischer Vizemeister: 2005/06 (Red Bull Salzburg)
  • 18 Einsätze in der T-Mobile-Bundesliga (Stand: Saisonende 2006/07)

Weblinks