Andrea Pabinger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andrea Pabinger (* 1966) ist Bürgermeisterin der Flachgauer Gemeinde Lamprechtshausen.

Leben

Andrea Pabinger ist im Zivilberuf seit 1997 Leiterin der Finanzabteilung der Gemeinde Lamprechtshausen.

Eines Tages wurde sie gefragt, ob sie nicht für die ÖVP tätig sein könne. So wurde sie 2011 ÖVP-Parteiobfrau von Lamprechtshausen und 2014 Gemeinderätin.

Nach dem Rücktritt Johann Grießners setzte sie sich in der am 24. September 2017 abgehaltenen Bürgermeister-Direktwahl gegen ihre Mitbewerberinnen durch. Sie kam auf 50,8 Prozent der Stimmen, gefolgt von der Kandidatin der Freien Demokraten Lamprechtshausen (FDL) Marina Kaltenegger (39,95 Prozent) und der SPÖ-Kandidatin Sonja Widmann (9,25 Prozent). Pabinger kündigte an, nach der Angelobung weiterhin in der Buchhaltung zu arbeiten, aber ihre Leitungsfunktion ruhend zu stellen.

Seit 18. Oktober 2017 ist sie im Amt. Bei der Bürgermeisterwahl 2019 traten dieselben Kandidatinnen wie 2017 an, und Pabinger wurde mit 57,8 % der Stimmen wiedergewählt.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Johann Grießner

Bürgermeisterin von Lamprechtshausen
seit 2017
Nachfolger