Brauerei in Lofer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seit mindestens 1547 wurde in der Brauerei in Lofer Bier gebraut.

Geschichte der Brauerei

Bereits in Dokumenten aus dem Jahre 1547 wird in Verbindung mit dem Bräugasthof in Lofer von einem dortigen Pierprenwerk (Brauerei) gesprochen. Die Brauerei in Lofer ist also eine der ältesten Brauhäuser im gesamten Salzburger Land und natürlich auch im Pinzgau.

Im Jahre 1910 erwarb der aus dem bekannten Geschlecht der Rauchenbichler, dessen berühmtester Vertreter wohl der Freiheitskämpfer Anton Rauchenbichler war, stammende Viktor Rauchenbichler aus Lengfelden bei Bergheim die Brauerei samt Braugasthof in Lofer. Das Bier aus Lofer und die dortige Brauerei war zu dieser Zeit auch unter "Brauerei Rauchenbichler" (usw.) bekannt.

Viktor Rauchenbichler übergab das Anwesen im Jahre 1921 an seine Tochter Anna Rauchenbichler, die mit ihrem Ehegatten Major Karl Baumgartner den Betrieb weiterführte.

Die Gerechtsame der Brauerei wurde im Jahre 1926, zwei Jahre vor Viktor Rauchenbichlers Tod, an die Stieglbrauerei zu Salzburg verkauft.