1921

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1890er |  1900er |  1910er |  1920er | 1930er | 1940er | 1950er |
◄◄ |   |  1917 |  1918 |  1919 |  1920 |  1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1921:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird der Heimatverein D`Blühnbachtaler gegründet
... wird der 1. Salzburger Arbeiter-Athletenklub gegründet
... wird die erste Schule in Fürstenbrunn in einer Baracke aus dem Grödiger Russenlager eingerichtet
... wird die Volksschule St. Jakob am Thurn elektrifiziert
... übersiedelt Hans Widmann nach Henndorf am Wallersee
... finden die Österreichischen Ski-Meisterschaften in St. Johann im Pongau statt
... geht das Schloss Aigen in den Besitz der oberösterreichischen Grafen Revertera-Salandra über
... macht sich Anton Windhager in Seekirchen selbstständig und spezialisiert sich auf die Erzeugung von Herden
... wird die Caritasanstalt St. Anton, heute Caritas-Kinderdorf St. Anton, in Bruck an der Großglocknerstraße gegründet
... erhält die Freiwillige Feuerwehr Anif die erste Motorspritze
... wird Julius Leisching zum Direktor des Salzburger Museums Carolino-Augusteum berufen
... bezieht der SAK 1914 seine Sportanlage in Nonntal
... beginnt der Bau des Carl-von-Stahl-Hauses des Oesterreichischen Alpenvereins
... wird Josef Breitenfelder Landesobmann der Kinderfreunde
... wird der SSK 3. in der Liga Oberösterreich-Salzburg
... wird Michael Neureiter Präsident des Salzburger Landtags
Jänner
1. Jänner: der Mozartsteg in der Stadt Salzburg kann ab heute ohne Bezahlung einer Maut überquert werden
März
12. März: erhält Auguste Caroline Lammer den für den Betrieb einer Bank notwendigen Gewerbeschein von der Bezirkshauptmannschaft Zell am See ausgefertigt
April
15. April: konstituiert sich der selbstständige Salzburger Fußball-Verband (vorher gemeinsam mit Oberösterreich)
Mai
10. Mai: schenkt Gräfin Rosine Dubsky-Thun anlässlich der Hochzeit ihres Enkelkindes Wolfgang Freiherr von Thienen-Adlerflycht mit Anna Gräfin von Thun und Hohenstein a.d.H. Tetschen diesem Schloss Neuhaus in Salzburg-Gnigl
15. Mai: wird der SAK-Platz in Nonntal eröffnet
19. Mai: heiratet Anna Rauchenbichler, Besitzerin des Bräugasthofes in Lofer, Major Karl Baumgartner
29. Mai: ergibt eine in Salzburg durchgeführte, inoffizielle Volksabstimmung über den Anschluss an das Deutsche Reich 98 986 Pro-Stimmen, nur 889 Personen waren dagegen
Juni
30. Juni: wird der FK Bischofshofen gegründet
Juli
17. Juli: werden Dr. Franz Simmerstätter und Josef Gmachl zum Priester geweiht
August
ohne Datum: findet das erste Radrennen auf der Trabrennbahn in Salzburg statt, organisiert vom ARBÖ
Oktober
11. Oktober: heiratet Maria Mayr, eine Tochter des Gastwirts Franz Mayr den Brauereibesitzer Gustav Kapsreiter, damit geht der Rauchenbichlerhof in den Besitz der Familie Kapsreiter über

Geboren

In diesem Jahr
... Josef Aigner, Volksschuldirektor und Bürgermeister von Lamprechtshausen sowie Gründer des Stille-Nacht-Museums Arnsdorf
... Josef Franz, Direktor der Volksschule Uttendorf
... Adolf Degenhardt, Salzburger Künstler und Kunsterzieher
Jänner
8. Jänner: Albert Schmidjell, Drogist, Gemeinderat der Stadt Salzburg
17. Jänner: Fritz Schmutzhart, Verwaltungsjurist und Gemeinderat der Stadt Salzburg
Februar
2. Februar: Bernhard Prähauser in Hallein, Bildhauer
9. Februar: Herbert Dorn, praktischer Arzt
17. Februar: Martina von Trapp aus erster Ehe von Georg Ludwig von Trapp
18. Februar: Matthias Stubhann in Obertrum, Ao. Univ.-Prof. Dr., außerordentlicher Professor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg
März
17. März: Friederike Lechner, Ehefrau von Landeshauptmann Hans Lechner
24. März: Franz Calliari, Chefredakteur des Rupertusblattes, Direktor des Borromäums und emeritierter Stiftspropst des Kollegiatsstifts Mattsee
April
16. April: Gisela Neuwirth, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
20. April: Hans Volkmar Feurstein, Direktor des St. Johanns-Spitals
Mai
4. Mai: Carl-Eberhard Moldan, Kuchler Unternehmer
7. Mai: Karl Neuhofer, FOI i.R, Militärkartograf und Taktischer Zeichner im ehemaligen Generalstabs-Korps II. Salzburg
28. Mai: Heinz Günther Konsalik in Köln, Deutschland, war der kommerziell erfolgreichste deutsche Schriftsteller der Nachkriegszeit
Juni
In diesem Monat
... benennt sich der SK Nordstern Salzburg in Deutscher SV Salzburg um
12. Juni:
... H.C. Artmann in Wien-Breitensee, Dichter und Übersetzer
... Walter Anichhofer, Hauptschuldirektor und Bürger der Stadt Salzburg
Juli
28. Juli: Franz Ofner in Salzburg, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
August
4. August: Josef Brunauer, Politiker
7. August: Rosa Leeb, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
9. August: Alfred Koppenwallner, Juwelier
11. August: Josef Brandauer in Hallein, Präsident des Salzburger Landtags und Bürgermeister der Stadt Hallein
13. August:
... Harry Weber, Fotograf
... Helmut Volzwinkler, der erfolgreichste Salzburger Motorradfahrer der Nachkriegszeit
14. August: Giorgio Strehler in Triest, Regisseur
15. August: Josef Franz, OSR; Direktor der Volksschule Uttendorf und Vizebürgermeister der Gemeinde Uttendorf
21. August: Reinhold Genböck, Richter und Staatsanwalt
September
4. September: John Eugen Whitehead in Neuaigen, Niederösterreich, der Neffe von Agathe Whitehead, der ersten Frau von Georg Ludwig von Trapp
7. September: Karl Glaser in Salzburg, Politiker, insbesondere langjähriger Obmann der Salzburger ÖVP
13. September: Max Süka, Gemeinderat (SPÖ) der Stadt Salzburg
29. September: Elisabeth Effenberger, Kulturjournalistin, Autorin und Georg-Trakl-Preisträgerin
Oktober
9. Oktober: Eugene Vadon in Saint-Victor-sur-Rhins, Departement Loire, Frankreich, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
23. Oktober: Franz Stadlhuber, Gründungsmitglied der Kameradschaft Anif-Niederalm
November
1. November: Ilse Aichinger, Schriftstellerin
16. November:
... Lieselotte Eltz-Hoffmann in Wien, Schriftstellerin und Publizistin
... Alfred Plaichinger, Zollbeamter, Gemeinderat (FPÖ) der Stadt Salzburg
Dezember
12. Dezember: Dimitri Pappas, Unternehmer
14. Dezember: Helmut Volzwinkler in Worms, Salzburger Motorradrennfahrer
20. Dezember: Leonhard Amadori, Direktor der Oesterreichischen Nationalbank, Zweigstelle Salzburg.

Gestorben

Jänner
10. Jänner: Leopold Bruckner in Innsbruck, Bürgermeister der Marktgemeinde Schwarzach
Februar
19. Februar: Moritz Faber in Bad Ischl, Brauereibesitzer in Wien und Erbauer der Faberhäuser in Salzburg
28. Februar: Josef Stöllner, Großgrundbesitzer in Maxglan-Glanhofen und Gründungsmitglied des „I. Militär-Veteranen- und Kriegervereins Maxglan
März
4. März: Wolfgang Stockhammer in Michaelbeuern, Abt der Benediktinerabtei Michaelbeuern
Mai
2. Mai: Gandolph Graf von Kuenburg in Salzburg, österreichischer Jurist und Politiker
18. Mai: Johann Evangelist Engl, Pädagoge, Musikschriftsteller und Gründer der Internationalen Stiftung Mozarteum
September
16. September: Ernst Grein in Salzburg, Kunstsammler und Villenbesitzer in Aigen
29. September: Viktor Fuchs in Hall in Tirol, Jurist und Politiker der Christlichsozialen Partei
November
12. November: Josef Lettmayer in Tamsweg, Bürgermeister von Tamsweg, Abgeordneter zum Salzburger Landtag

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1921 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1921"