Getreidekasten des Holzerbauern in St. Andrä im Lungau

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Detail Franzosen-Soldat

Der Getreidekasten des Holzerbauern in St. Andrä im Lungau bewarb sich als besonders schön restaurierter gemauerter Getreidekasten um den Preis der Europäischen Union für den Erhalt des kulturellen Erbes, den Europa Nostra Award 2014.

Geschichte

Der Getreidekasten befindet sich in der Lungauer Gemeinde St. Andrä auf dem Hof des Holzerbauern der Familie Rottensteiner. Der Troadkasten stammt aus dem Jahr 1764.

Er ist reich an Verzierungen an den Ecken und Geschossen sowie an Malereien mit Heiligenbildern und Soldaten aus den Franzosenkriegen.

Der Getreidekasten wurde 2009 umfangreich restauriert. Die Restaurierungsarbeiten wurden von Restaurator Heinz Michael aus St. Michael im Lungau und Malermeister Martin Holzer aus St. Andrä im Lungau durchgeführt. Dabei kamen nach der Entfernung einer 1910 angebauten Schmiede weitere Bemalungen aus dem Errichtungsjahr 1764 zum Vorschein. Sie wurden freigelegt und restauriert.

Bildergalerie

Quelle