Gregor Anton Heller

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gregor Anton Heller OSB (* 1603 in Dintzing bei Garsten; † 24. September 1669 in Wien) war Professor an der Benediktineruniversität Salzburg und Abt des Stifts Göttweig.

Leben

Heller legte am 21. Dezember 1622 im Stift Göttweig seine Ordensgelübde ab. Am 22. Dezember 1628 wurde er in Wien zum Priester geweiht und hielt am 1. Jänner 1629 in Göttweig seine erste Messe. Von 1623 bis 1625 studierte er in Salzburg Philosophie, danach in Wien und später wieder in Salzburg Theologie. In Salzburg promovierte er zum Doktor der Theologie.

Seit 1631 war er Novizenmeister, seit 1638 Prior in seinem Heimatkloster. Von 1638 bis 1640 unterrichtete er Philosophie, 1640 bis 1643 Moraltheologie an der Benediktineruniversität.

Ab November 1644 war er Pfarrvikar in Kilb und Propst in Tradigist. Am 28. April 1648 wurde er zum 46. Abt von Göttweig gewählt.Als Abt richtete er eine theologische Hauslehranstalt ein und ließ auch einige Bauwerke errichten.

Quelle