Harald Zimmerl

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dkfm. Harald Zimmerl (* 16. September 1928; † 17. März 2005)[1] war Generaldirektor der Salzburger Sparkasse.

Leben

Im Jahr 1971 wurde Zimmerl zum Generaldirektor der Salzburger Sparkasse bestellt und stellte ein weitreichendes 8-Punkte-Programm für die Entwicklung seines Instituts auf.[2]

Um 1970 war Zimmerl auch für die Geschäfte der Salzburger Austria verantwortlich, wobei er einen Schuldenberg anhäufte, der die Austria nahezu in den Bankrott trieb; allerdings war die Salzburger Sparkasse von 1976 bis 1978 immerhin auch der Hauptsponsor der Salzburger Austria.[3]

In den WEB-Skandal verwickelt, blieb ihm wegen Verhandlungsunfähigkeit ein Strafprozess erspart; seine mitangeklagten Vorstandskollegen mussten mehrjährige Haftstrafen auf sich nehmen.[4]

Zeitfolge
Vorgänger


Generaldirektor der Salzburger Sparkasse
1971 bis 199x
Nachfolger

Gerhard Schmid

Quellen

<references>