Kurt Richter

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. Kurt Richter (* 20. Dezember 1911 in Steinschönau, Böhmen (heute Kamenický Šenov, Tschechien); † 10. September 1976 in Salzburg) war ein Salzburger Politiker (VdU, FPÖ), insbesondere Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Leben

Richter studierte Chemie und Physik an der Universität Innsbruck (1937 Dr. rer. nat.). Er betätigte sich als selbständiger Kaufmann. Von 1941 bis 1945 leistete er Kriegsdienst in der deutschen Wehrmacht. Danach war er in der Privatwirtschaft tätig, ab 1958 als Betriebsleiter und Geschäftsführer der Untersbergbahnen.

1948 war Dr. Richter Präsident des Skiclubs Salzburg.

Von 1953 bis 1959 war Richter Mitglied des Salzburger Gemeinderates, von 1959 bis 1964 Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

1955 wurde er in das Präsidium der FPÖ aufgenommen.

Er war Gründer (1955) und bis 1968 Vorsitzender der Salzburger Landesorganisation des Freiheitlichen Akademikerverbandes.

Auszeichnung

  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Quelle

  • Voithofer, Richard: Politische Eliten in Salzburg. Ein biografisches Handbuch. 1918 bis zur Gegenwart. Wien (Verlag Böhlau) 2007. Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek, Band 32. ISBN 978-3-205-77680-2. S. 187 f.