Landtagsabgeordneter

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Landtagsabgeordneter ist ein Mitglied des Salzburger Landtags.

Allgemeines

Der Salzburger Landtag setzt sich aus 36 Abgeordneten zusammen. Ein Landtagsabgeordneter wird als Kandidat einer politischen Partei in deren Wahlliste aufgenommen und von den im Bundesland Salzburg wohnenden Wahlberechtigten in der Regel alle fünf Jahre im Zuge einer Landtagswahl gewählt. Die Mandate werden proportional, also im Verhältnis zur Stimmenstärke der Parteien vergeben. Im Allgemeinen vertreten die Landtagsabgeordneten bei Abstimmungen im Landtag die von ihrem Landtagsklub vorgegebene Parteimeinung. Zudem werden sie von ihrem Klub in Ausschüsse gesandt, um dort fachlich eingeschränkte Fragestellungen zu bearbeiten.

Bezug

Die Abgeordneten zum Salzburger Landtag erhalten für ihre Tätigkeit einen Bezug. Dieser wird in einem eigenen Landesgesetz, dem Salzburger Bezügegesetz 1998[1] geregelt.[2]

2010 erhielten alle Salzburger Landtagsabgeordneten 4.896 Euro brutto, 14 Mal pro Jahr. Von 2009 bis 2012 gab es keine Erhöhungen dieses Bezuges. Im Doppelbudget 2013 und 2014 ist ebenfalls keine Erhöhung geplant.

Ein Klubvorsitzender erhielt bisher 7.752 Euro brutto pro Monat, der Landtagspräsident 8.976 Euro und seine Stellvertreterin 6.936 Euro. Im Vergleich dazu der Bezug der damaligen Landeshauptfrau Gabriele Burgstaller 2011: 15.912 Euro brutto pro Monat und das durchschnittliche Gehalt eines Arbeitnehmers allgemein 1.800 Euro brutto.

2010 gab es 25 Sitzungstage im Landtag (ohne Klubsitzungen oder Klubklausuren).

Blick über die Grenzen

In den 26 Kantonsparlamenten der Schweiz erhalten die Mitglieder eines Kantonrats, von St. Gallen etwa, bei 13 bis 15 Sitzungstagen im Jahr pro Tag 250 Franken (rund 190 Euro). Dazu kommt einmal jährlich eine Pauschale, der sogenannte "Infrastrukturbeitrag" von 1.000 Franken (770 Euro). Somit macht dies eine Jahresentlohnung von rund 4.000 Euro.

Derzeitige Abgeordnete

(13. Juni 2018)

Chronologische Liste der Abgeordneten

Vom Beginn bis in die jüngste Zeit (geordnet nach dem Jahr des Mandatsantritts, bei gleichem Antrittsjahr nach dem Jahr des Ausscheidens) waren (oder sind noch) Mitglieder des Salzburger Landtags (das waren bis in das Jahr 2018 bereits mehr als 560 Personen):

Zeit Wahl- oder Gesetzgebungs- Periode Name Wahlkörper Anmerkung
1861–1862 1. WP Franz Zeller Handelskammer
1861–1862 1. WP Josef Weber Radstadt
1861–1864 1. WP Georg Schitter Landgemeinden: Lungau Vgl. den Artikel "Landtagswahlrecht 1861 bis 1902"
1861–1864 1. WP Heinrich Bantsch Landgemeinden: Pinzgau
1861–1865 1. WP Johann Gotter Landgemeinden: Pongau
1861–1866 1. WP Heinrich Ritter von Mertens Städte und Märkte: Salzburg
1861–1866 1. WP Josef Winkler Städte und Märkte: Pongau
1861–1866 1. WP Peter Meilinger Großgrundbesitz
1861–1867 1. WP Johann Mayr Großgrundbesitz
1861–1867 1. WP Alois Lainer Städte und Märkte: Lungau
1861–1867 1. WP Kaspar Moser Landgemeinden: Flachgau-Tennengau
1861–1867 1. WP Johann Schgör Stadt Hallein
1861–1870, 1871–1874 1., 2., 4. WP Ludwig Kalteis 1./2. WP: Flach- und Tennengauer Landgemeinden, 4. GP: Flachgauer Landgemeinden im Amt verstorben
1861–1870 1.-3. WP Mathias Gschnitzer Handelskammer
1861–1870, 1877–1890 1.–6. WP Franz de Paula Albert Eder 1. u. 2. WP.: Tennengauer Märkte, 3. WP: Flach- und Tennengauer Landgemeinden, 4. WP: Virilstimme als Erzbischof
1861–1867 1.-2. WP Mathäus Steinacher 1. WP: Flach- und Tennengauer Landgemeinden, 2. WP: Tennengauer Märkte
1861–1869 1.–2. WP Johann Scharler Großgrundbesitz
1861–1870 1.–2. WP Josef von Rauchenbichler 1. WP: Großgrundbesitz, 2. WP: Flach- und Tennengauer Landgemeinden
1861–1871 1.–3. WP Josef Ritter von Lasser 1. WP: Pinzgauer Märkte, 2. WP: Pinzgauer Landgemeinden, 3. WP: Großgrundbesitz
1861–1871, 1878–1883 1.-3., 5. WP Josef Salzmann 3. WP: Pinzgauer Märkte, 5. WP: Großgrundbesitz
1861–1872 1.–4. WP Josef Ritter von Weiß Städte und Märkte: Salzburg (1. WP), Radstadt Mandatsverzicht vor November 1872
1861–1876 1.–4. WP Maximilian Joseph von Tarnóczy Virilstimme am 4. April 1876 verstorben
1861–1877 1.-3.–4. WP Anton Embacher 1. WP: Pinzgauer Landgemeinden, 2.-4. WP: Großgrundbesitz
1861–1877 1.–4. WP Franz Peitler 1. WP: Flachgauer Märkte, 2. WP: Pongauer Landgemeinden, 3. u. 4. WP: Großgrundbesitz am 18. Jänner 1877 verstorben
1861–1877 1.–4. WP Josef Halter Großgrundbesitz im Amt verstorben
1861–1869, 1878–1889 1., 2., 5.–6. WP Rudolf Biebl Stadt Salzburg
1862–1867 1. WP Otto Widmann Radstadt
1863–1870 1.–2. WP Josef Valentin Stieger 1. WP: HK, 2. WP: Großgrundbesitz
1865–1867 2. WP Franz Pichler Pongauer Landgemeinden
1865–1867, 1870–1877 1., 3.–4. WP Franz Schleindl Lungauer Landgemeinden
1865–1877 1.–4. WP Adolf Steinhauser 1.-3. WP: Pongauer Landgemeinden, 4. WP: Großgrundbesitz
1867–1867 2. WP Adolf Gstirner Städte und Märkte: Pongau
1867–1869 2. WP August Prinzinger der Ältere Großgrundbesitz
1867–1869 2. WP Franz Fuchs Städte und Märkte: Lungau
1867–1870 2. WP Karl Haidinger Städte und Märkte: Flachgau
1867–1870 2. WP Kaspar Pritz Landgemeinden: Lungau
1867–1870, 1871–1877 2., 4. WP Friedrich Wallner Pinzgauer Märkte
1867–1870, 1878–1881 2. u. 5. WP Josef Thalmayr 2. WP: Pinzgauer Landgemeinden; 5. WP: Pinzgauer Städte und Märkte 1881 Mandatsniederlegung
1867–1877 2.–4. WP Emil Kofler Städte und Märkte: Hallein
1867–1877 2.–4. WP Josef Sigl IV. 2. WP: Flachgauer Landgemeinden, 3. WP: Großgrundbesitz
1867–1889 2.–6. WP Eduard Hueber Stadt Salzburg 6. WP: Mandatsverzicht vor der VI. Session
1867–1895 2.–7. WP Ignaz Harrer Stadt Salzburg
1868–1870 2. WP Melchior Gruber Städte und Märkte: Pongau
1869–1877 2.–4. WP Maximilian Chiari 2. u. 3. WP: Lungauer Märkte, 4. WP: Radstadt
1870 3. WP Augustin Hassauer Pinzgauer Landgemeinden
1870 3. WP Georg Frauenschuh Flachgauer Märkte Mandatsverzicht in der letzten Landtagssitzung
1870 3. WP Ludwig Schmued Handelskammer
1870–1874 3.–4. WP Simon Rehrl Landgemeinden: Salzburg Mandatsverzicht mit Schreiben vom 5. Juni 1874
1870–1877 3.–4. WP Johann Buchner Pinzgauer Landgemeinden
1870–1877 3.–4. WP Leopold Scheibl Stadt Salzburg
1870–1883 3.–5. WP Johann Bürgler Landgemeinden: 3. u. 4. WP: Pongauer Landgemeinden, 5. GP: Großgrundbesitz
1870–1883 3.–5. WP Johann Wegscheider Pongauer Märkte
1870–1883 3.–5. WP Mathias Lienbacher Landgemeinden: Salzburg
1870–1895 3.–7. WP Georg Lienbacher Städte und Märkte: Golling, Abtenau, Kuchl
1871–1873 4. WP Alexander Winkler Pongauer Landgemeinden vor der III. Session ausgeschieden
1871–1873 4. WP Johann Wallner Lungauer Märkte im Amt verstorben
1871–1875, 1876–1877 4. WP Adolf Fürst Auersperg Großgrundbesitz in der II. Session auf Josef Halter nachgefolgt, Mandatsverzicht mit Schreiben vom 21. März 1875, am 17. März 1876 erneut angelobt
1871–1877 4. WP Blasius Holaus Pinzgauer Landgemeinden
1873–1877 4. WP August Plonner Lungauer Märkte am 26. November 1873 für Johann Wallner angelobt
1871–1889 4.–6. WP Mathias Neumayer Großgrundbesitz
1871–1877, 1884–1895 4.–7. WP Mathias Lindner Landgemeinden: Salzburg
1871–1883 4.–5. WP Hugo Raimund Reichsgraf von Lamberg Großgrundbesitz Mandatsverzicht
1871–1895 4.–7. WP Johann Lackner Pongauer Landgemeinden am 26. November 1873 für Alexander Winkler angelobt
1871–1895 4.–7. WP Rudolf Spängler Handelskammer Mandatsverzicht
1871–1901 4.–8. WP Franz Keil Handelskammer
1874–1883, 1889–1890 4., 5. WP Andrä Eisl Landgemeinden: Salzburg am 15. September 1874 für Simon Rehrl, am 10. Oktober 1889 für Michael Gmachl angelobt
1875–1883, 1890–1895 4.–5., 7. WP Johann Groh Flachgauer Märkte am 6. April 1875 für Ludwig Kalteis angelobt
1878–1879 5. WP Karl Benedikt Großgrundbesitz vor der II. Session ausgeschieden
1878–1880 5. WP Peter Paul Prandstätter Lungauer Märkte im Amt verstorben
1878–1883 5. WP Mathias Steger Lungauer Landgemeinden
1878–1885 5.–6. WP Wenzl Czech 5. WP: Flach- und Tennengauer Landgemeinden, 6. WP: Großgrundbesitz verstorben
1878–1889 5.–6. WP Karl Graf Chorinsky Pongauer Landgemeinden
1878–1889 5.–6. WP Josef Alexander Schwer Landgemeinden: Salzburg
1878–1889 5.–6. WP Michael Gmachl Großgrundbesitz
1878–1883, 1896–1914 5., 8.–10. WP Alois Fürschnaller Pinzgauer Landgemeinden
1878–1914 5.–10. WP Viktor Fuchs Pinzgauer Landgemeinden
1878–1919 5.–PLV Alois Winkler Stadt Radstadt, dann Pongauer Landgemeinden; Konservative, dann CSP Landeshauptmann
1880 5. WP Johann Padstätter Städte und Märkte: Hallein für Hugo Graf Lamberg angelobt, auf Grund von Krankheit in der II. Session beurlaubt und nie angelobt und bald verstorben
1880–1883 5. WP Sebastian Rußegger Großgrundbesitz am 8. Juni 1880 für Karl Benedikt angelobt
1881–1887 5.–6. WP Peter Binggl 5. WP: Lungauer Märkte, 6. WP: Lungauer Landgemeinden am 26. September 1881 für Peter Paul Prandstätter angelobt; durch Mandatszurücklegung ausgeschieden
1881–1883 5. WP Josef Fill Pinzgauer Städte und Märkte am 5. Oktober 1881 für Josef Thalmayr angelobt
1881–1889 5.–6. WP Alois Oedl Städte und Märkte: Hallein am 26. September 1881 angelobt
1884–1895 6.–7. WP Andrä Eder 6. WP: Pinzgauer Landgemeinden, 7. WP: Großgrundbesitz
1884–1889 6. WP Adolf Meisinger Flachgauer Märkte
1884–1889 6. WP Bartlmä Brötzner Großgrundbesitz
1884–1889 6. WP Georg Gruber Großgrundbesitz
1884–1889 6. WP Josef Höttl Pongauer Märkte
1884–1889 6. WP Josef Schnug Lungauer Märkte
1884–1889 6. WP Markus Reschreiter Landgemeinden: Salzburg
1884–1895 6.–7. WP Josef Rottmaier (Rottmayer) Pinzgauer Städte und Märkte Mandatsverzicht vor 1896
1885–1889 6. WP Josef Gruber Großgrundbesitz statt Wenzl Czech angelobt
1887–1889 6. WP Johann Moser Lungauer Landgemeinden am 6. Dezember 1887 für Peter Binggl angelobt
1889–1908 6.–9. WP Albert Schumacher Stadt Salzburg, dann Hallein am 10. Oktober 1889 für Eduard Hueber angelobt
1890–1895 7. WP Alois Pölzl Großgrundbesitz
1890–1895 7. WP Andreas Winkler Pongauer Märkte
1890–1895 7. WP Anton Kreidenhuber Pongauer Märkte
1890–1897 7. WP Johann Mayr Großgrundbesitz
1890–1901 7.–8. WP Michael Siller Flach- und Tennengauer Landgemeinden
1890–1897 7.–8. WP Johann Stadler Großgrundbesitz am 29. April 1897 verstorben
1890–1900 7.–8. WP Johannes Evangelist Haller Virilstimme am 5. April 1900 verstorben
1890–1901 7.–8. WP Otto Spängler Großgrundbesitz, dann Stadt Salzburg
1890–1901 7.–8. WP Johann Schmiederer 7. WP: Hallein, 9. WP: Handelskammer
1890–1905 7.–9. WP Johann Gmachl Großgrundbesitz Mandatsverzicht
1890–1908 7.–9. WP Franz Schitter Städte und Märkte: St. Johann(, Werfen, Gastein, St. Veit, Wagrain)
1890–1914 7.–10. WP Josef Lettmayer Städte und Märkte: Mautendorf, St. Michael, Tamsweg
1890–1895, 1918–1919 7. WP, PLV Alois Rottensteiner 7. WP: Großgrundbesitz, dann Flach- und Tennengauer Landgemeinden; CSP
1890–1895, 1918–1919 7. WP, PLV Julius Haagn Städte und Märkte: 7.-10. WP: Stadt Salzburg, PLV: DFP
1896–1901 7.–8. WP Ludwig Zeller Handelskammer am 7. Jänner 1896 für Rudolf Spängler angelobt
1896–1914 7.–10. WP Josef Eberhart Pinzgauer Städte und Märkte am 7. Jänner 1896 für Josef Rottmaier angelobt
1896–1899 8. WP Franz Xaver Grimm Flachgauer Märkte im Jahr 1899 ausgeschieden
1896–1901 8. WP Alois Hölzl der Ältere Großgrundbesitz
1896–1901 8. WP Jakob Fötschl Lungauer Landgemeinden
1896–1901 8. WP Josef Leitner Großgrundbesitz
1896–1901 8. WP Josef Windhofer Städte und Märkte: Golling, Kuchl, Abtenau
1896–1901 8. WP Matthias Monuth Pongauer Landgemeinden
1896–1901 8. WP Simon Schaber Flach- und Tennengauer Landgemeinden
1896–1908 8.–9. WP August Prinzinger der Jüngere Großgrundbesitz
1896–1908 8.–9. WP Ignaz Eder Stadt Salzburg
1896–1914 8.–10. WP Andrä Friembichler Landgemeinden: Salzburg
1896–1914 8.–10. WP Josef Scheiblbrandtner Radstadt
1900–1914 8.–10. WP Johannes Baptist Katschthaler Virilstimme am 19. Dezember 1900 für Johannes Evangelist Haller angelobt
1899–1914, 1918–1919 8.–10. WP, PLV Anton Hueber Flachgauer Märkte, DFP am 29. Dezember 1899 für Franz Xaver Grimm angelobt
1902–1908 9. WP Alois Perwein Pongauer Landgemeinden
1902–1908 9. WP Balthasar Pfisterer Landgemeinden: Salzburg
1902–1908 9. WP Johann Altenberger Großgrundbesitz
1902–1908 9. WP Josef Haberstatter Großgrundbesitz
1902–1908 9. WP Josef Lackner Lungauer Landgemeinden
1902–1908 9. WP Josef Stabauer Großgrundbesitz
1905–1908 9. WP Pankraz Seiwald Tennengauer Landgemeinden am 10. Oktober 1905 für Balthasar Pfisterer angelobt
1902–1914 9.–10. WP Franz Schoosleitner Landgemeinden: Salzburg Landeshauptmann-Stellvertreter
1902–1914 9.–10. WP Jakob Huber Städte und Märkte: Golling, Kuchl, Abtenau
1902–1914 9.–10. WP Rudolf Biebl II. Handelskammer
1906–1914 9.–10. WP Johann Riedl Großgrundbesitz am 27. Dezember 1906 für Johannes Gmachl angelobt
1902–1908, 1918–1919 9. WP, PLV Arthur Stölzel Stadt Salzburg und DFP
1902–1908, 1918–1919 9. WP, PLV Leonhard Steinwender Lungauer Landgemeinden und CSP für Johann Lackner (junior) angelobt
1902–1932 9. WP–III. GP Max Ott Stadt Salzburg und DFP/GDVP/GDNS
1909–1914 10. WP Adolf Mühlberger Handelskammer
1909–1914 10. WP Eligius Scheibl Stadt Salzburg
1909–1914 10. WP Franz Berger Stadt Salzburg
1909–1914 10. WP Franz Hofer IV. Wahlkurie, Landgemeinden der Bezirke Hallein und Tamsweg
1909–1914 10. WP Franz Mitmesser Städte und Märkte: Bischofshofen, Hofgastein, St. Johann, Schwarzach, St. Veit, Wagrain, Werfen, Bad Gastein
1909–1914 10. WP Georg Brötzner Großgrundbesitz
1909–1914 10. WP Georg Langreiter Pinzgauer Landgemeinden
1909–1914 10. WP Ignaz Schatzberger Städte und Märkte: Gnigl, Maxglan
1909–1914 10. WP Jakob Miglbauer IV. Wahlkurie, Landgemeinden des Bezirks Salzburg
1909–1914 10. WP Johann Brandl Städte und Märkte: Hallein
1909–1914 10. WP Johann Hölzl Großgrundbesitz im Amt verstorben
1909–1914 10. WP Josef Perwein Pongauer Landgemeinden
1909–1914 10. WP Josef Proksch IV. Wahlkurie, Städte und Märkte
1909–1914 10. WP Paul Krennwallner Großgrundbesitz
1909–1914, 1919–1934 10. WP, I.–IV. GP Michael Neureiter IV. Wahlkurie, Landgemeinden des Bezirks St. Johann; CSP bis 18. Jänner 1934
1909–1921 10. WP–I. GP Johann Lackner (junior) Großgrundbesitz
1909–1927 10. WP–II. GP Daniel Etter Flach- und Tennengauer Landgemeinden, CSP
1909–1927 10. WP–II. GP Josef Rainer IV. Wahlkurie, Landgemeinden des Bezirks St. Johann; CSP
1909–1914, 1918–1919, 1922–1929 10. WP, PLV, II.–III. GP Johann Huber Tennengauer Landgemeinden und CSP am 21. Mai 1929 verstorben
1909–1934 10. WP–IV. GP Robert Preußler (Preussler) IV. Wahlkurie, Städte und Märkte
1911–1914 10. WP Heinrich Buchsteiner Radstadt am 4. Juli 1911 für Josef Scheiblbrandtner angelobt
1912–1914 10. WP Anton Zaunmayer Großgrundbesitz am 11. Jänner 1912 für Johann Hölzl angelobt
1912–1914 10. WP Johann Stainer Handelskammer am 11. Jänner 1912 für Adolf Mühlberger angelobt
1918–1919 PLV Alois Hölzl der Jüngere CSP
1918–1919 PLV Alois Posch CSP
1918–1919 PLV Bartholomäus Angelberger CSP
1918–1919 PLV Daniel Etter CSP
1918–1919 PLV Hans Mühlberger SDAP
1918–1919 PLV Johann Gmachl DFP
1918–1919 PLV Johann Haslauer CSP
1918–1919 PLV Josef Gaubinger SDAP
1918–1919 PLV Josef Piesinger CSP
1918–1919 PLV Karl Irresberger DFP
1918–1919 PLV Melchior Kreuzberger CSP
1918–1919 PLV Nikolaus Gumpold CSP
1918–1919 PLV Sebastian Stöllner CSP vom Freiheitlichen Salzburger Bauernbund auf der Liste der CSP nominiert
1918–1919 PLV Viktor Wimmer DFP
1918–1921 PLV, I. GP Alois(ia) Keil SDAP
1918–1921 PLV–I. GP Hans Wagner DFP bis 25. März 1921
1918–1921 PLV–I. GP Josef Witternigg SDAP
1918–1924 PLV–II. GP Anton Christoph DFP/GDVP am 19. November 1924 verstorben
1918–1925 PLV–II. GP Jakob Perner CSP am 13. Juli 1925 verstorben
1918–1925 PLV–II. GP Johann Hasenauer CSP bis 24. November 1925
1918–1927 PLV–II. GP Johann Nitzinger CSP
1918–1927 PLV–II. GP Wilhelm Schernthanner CSP
1918–1928 PLV–III. GP Josef Breitenfelder SDAP am 13. Dezember 1928 verstorben
1918–1932 PLV–III. GP Heinrich Leukert SDAP
1918–1934 PLV–IV. GP Eduard Baumgartner SDAP
1918–1934 PLV–IV. GP Franz Rehrl CSP
1918–1934 PLV–IV. GP Josef Preis CSP
1918–1934 PLV–IV. GP Karl Emminger SDAP
1918–1934 PLV–IV. GP Leopold Schaschko DFP/NSDAP
1919–1919 I. GP Simon Geisler CSP bis 18. November 1919
1919–1921 I. GP Aloisia Franek SDAP
1919–1921 I. GP Benedikt Stampfl CSP
1919–1921 I. GP Isidor Gugg CSP
1919–1921 I. GP Jakob Viehauser SDAP
1919–1921 I. GP Johann Brandner CSP
1919–1921 I. GP Johann Eiböck CSP
1919–1921 I. GP Johann Rettenbacher DFP
1919–1921 I. GP Josef Gobes SDAP
1919–1921 I. GP Josef Schwarzenbrunner DFP
1919–1921 I. GP Karl Schnizer CSP
1919–1921 I. GP Leopold Bruckner SDAP am 10. Jänner 1921 verstorben
1919–1921 I. GP Maria Simmerle DFP
1919–1921 I. GP Oskar Meyer CSP
1919–1921 I. GP Paul Költringer CSP
1919–1921 I. GP Thomas Auer CSP
1921–1921 I. GP Heinrich Wilhelmi SDAP am 15. Februar 1921 für Leopold Bruckner angelobt
1921–1921 I. GP Margarethe Diller DFP am 28. April 1921 für Hans Wagner angelobt
1919–1927 I.–II. GP Hans Prodinger DFP
1919–1934 I.–IV. GP Johann Kirchner CSP
1919–1934 I.–IV. GP Josef Hauthaler CSP
1919–1934 I.–IV. GP Josef Riedler SDAP
1919–1954 I.–IV.–V.–VI. GP Anton Neumayr SDAP/SPÖ am 18. Juni 1954 verstorben
1922–1924 II. GP Johann Ober DFP, Salzburger Bauernbund bis 1. Mai 1924
1922–1925 II. GP Josef Schwaiger SDAP bis 13. Jänner 1925
1922–1925 II. GP Marie Klaushofer SDAP bis 13. Jänner 1925
1922–1927 II. GP Johann Kriechhammer CSP
1922–1927 II. GP Theresia Wowes SDAP am 15. Jänner 1925 angelobt
1922–1934 II.–IV. GP Hans (Johann) Treml SDAP
1922–1934 II.–IV. GP Josef Bachinger CSP
1924–1927 II. GP Alois Kalschegg GDVP am 28. November 1924 für Anton Christoph angelobt
1924–1932 II.–III. GP Franz Freundlinger Landbund am 2. Mai 1924 für Johann Ober angelobt, Mitglied des Salzburger Bauernbundes
1925–1934 II.–IV. GP Anna Witternigg SDAP am 14. Jänner 1925 angelobt
1925–1934, 1945–1949 II.–IV., V. GP Johann Rainer CSP/ÖVP am 17. November 1925 angelobt
1925–1927, 1934–1938 II., StLT Bartholomäus Fersterer CSP, StLT: Land- und Forstwirtschaft am 1. Dezember 1925 für Johann Hasenauer angelobt
1927–1932 III. GP Franz Bacher CSP
1927–1932 III. GP Nikolaus Schlam GDNS
1927–1932 III. GP Peter Ackerer CSP
1927–1932 III. GP Richard Kürth GDNS
1929–1932 III. GP Alois Weidenhillinger SDAP am 14. Februar 1929 für Josef Breitenfelder angelobt
1927–1934 III.–IV. GP Johann Strasser CSP
1927–1934 III.–IV. GP Karl Engl CSP
1929–1938 III., IV., StLT Adolf Hochleitner CSP, StLT: Land- und Forstwirtschaft am 19. November 1929 für Johann Huber angelobt
1932–1932 IV. GP Max Peisser NSDAP bis 5. Dezember 1932
1932–1934 IV. GP Alois Reichl NSDAP
1932–1934 IV. GP Erich Wagner NSDAP
1932–1934 IV. GP Franz Koweindl NSDAP
1932–1934 IV. GP Johann Schweinberger CSP
1932–1934 IV. GP Karl Starkel NSDAP am 6. Dezember 1932 für Max Peisser angelobt
1932–1934 IV. GP Otto Vogl NSDAP
1932–1934 IV. GP Stanislaus Pacher SDAP
1932–1938 IV. GP, StLT Matthias Hutter CSP, StLT: Land- und Forstwirtschaft
1934–1935 StLT Johannes Filzer Kirche vertrat Sigismund Waitz bis zum 5. Februar 1935
1934–193x StLT Johann Kaufmann Gewerbe nach Wahl zum Salzburger Stadtrat ausgeschieden
1934–1937 StLT Isidor Grießner Land- und Forstwirtschaft nach Eintritt in die Landesregierung ausgeschieden
1934–1938 StLT Alfred Bayr Geld-Kredit- und Versicherungswesen
1934–1938 StLT Alois Dick Handel und Verkehr
1934–1938 StLT Bernhard Paumgartner Kunst und Musik
1934–1938 StLT Engelbert Triflinger Industrie und Bergbau
1934–1938 StLT Erich Aschauer-Lichtenthurn Öffentlicher Dienst
1934–1938 StLT Franz Hell Handel und Verkehr
1934–1938 StLT Friedrich Gugg Gewerbe
1934–1938 StLT Hans Stadler Industrie und Bergbau
1934–1938 StLT Johann Hofer Gewerbe
1934–1938 StLT Johann Mayrhofer Land- und Forstwirtschaft
1934–1938 StLT Josef Knosp Handel und Verkehr
1934–1938 StLT Josef Radauer (Hallein) Industrie und Bergbau
1934–1938 StLT Josef Ziller Land- und Forstwirtschaft
1934–1938 StLT Karl Nölscher Land- und Forstwirtschaft
1934–1938 StLT Ludwig Stepski-Doliwa Industrie und Bergbau
1934–1938 StLT Michael Sagmeister Land- und Forstwirtschaft
1934–1938 StLT Otto Haustein Schul- und Volksbildungswesen
1934–1938 StLT Rosa Weiser Erziehungswesen
1934–1938 StLT Rupert Kastner Gewerbe
1934–1938 StLT Sigismund Waitz Kirche von Johannes Filzer bis zum 5. Februar 1935 vertreten
1934–1938 StLT Walter Haupolter Freie Berufe
1937–1938 StLT Franz Hofer Land- und Forstwirtschaft am 1. Dezember 1937 für Johann Kaufmann eingetreten
1938–1938 StLT Franz Dürlinger Land- und Forstwirtschaft am 1. März 1938 für Isidor Grießner angelobt
1945–1946 V. GP Eduard Kofler SPÖ bis 1946
1945–1946 V. GP Karl Reinthaler SPÖ bis 1946
1945–1949 V. GP Anton Huber ÖVP
1945–1949 V. GP Benedikt Meißnitzer SPÖ
1945–1949 V. GP Franz Strasser KPÖ
1945–1949 V. GP Fritz Moser ÖVP
1945–1949 V. GP Hans Müller ÖVP
1945–1949 V. GP Johann Brunauer SPÖ
1945–1949 V. GP Johann Neureiter ÖVP
1945–1949 V. GP Johann Siller ÖVP
1945–1949 V. GP Josef Ausweger ÖVP
1945–1949 V. GP Konrad Hölzl SPÖ
1945–1949 V. GP Peter Hager ÖVP
1945–1949 V. GP Thomas Ganisl SPÖ
1946–1949 V. GP Rupert Rindler SPÖ ab 1946
1945–1952 V.–VI. GP Karl Wimmer ÖVP bis 20. März 1952
1945–1953 V.–VI. GP Maria Emhart SPÖ bis 7. April 1953
1945–1954 V.–VI. GP Adalbert Mueller ÖVP
1945–1954 V.–VI. GP Andreas Viehauser ÖVP
1945–1954 V.–VI. GP Franz Freundlinger ÖVP
1945–1963 V.–VIII. GP Franz Hell ÖVP am 16. Jänner 1963 verstorben
1945–1964 V.–VIII. GP Peter Röck ÖVP
1945–1966 V.–IX. GP Franz Peyerl SPÖ bis 3. November 1966
1945–1969 V.–IX. GP Franz Illig SPÖ
1945–1969 V.–IX. GP Martin Saller ÖVP
1946–1959, 1969–1971 V.–VII. GP, X. GP Josef Weißkind (Weisskind) SPÖ ab 26. Mai 1971 beurlaubt, ohne das Mandat wieder anzunehmen
1947–1949 V. GP Josef Seitlinger ÖVP ab 1947 für Johann Rainer
1949–1955 V.–VI. GP Karl Glaser ÖVP bis 7. Februar 1955
1949–1953 VI. GP Karl Mayr WdU bis 1953
1949–1954 VI. GP Franz Buchinger WdU am 8. April 1954 verstorben
1949–1954 VI. GP Friedrich Freyborn WdU
1949–1954 VI. GP Georg Schnöll ÖVP
1949–1950, 1954–1959 VI., VII. GP Florian Groll WdU bis 2. Jänner 1950, am 26. Mai 1954 erneut für Franz Buchinger angelobt
1949–1959 VI.–VII. GP Alois Rudorfer (Ruhdorfer) WdU
1949–1959 VI.–VII. GP Bruno Eder SPÖ
1949–1959 VI.–VII. GP Ernst Hallinger SPÖ
1949–1959 VI.–VII. GP Johann Brunauer SPÖ am 16. September 1958 verstorben
1949–1959 VI.–VII. GP Josef Rehrl ÖVP
1949–1964 VI.–VIII. GP Anton Kimml SPÖ
1949–1964 VI.–VIII. GP Johann Prodinger ÖVP
1949–1968 VI.–IX. GP Josef Eisl ÖVP am 19. Jänner 1968 verstorben
1949–1969, 1974 VI.–IX., XI. GP Hans Pexa SPÖ Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
1950–1974 VI.–X. GP Manfred Krüttner WdU/FPÖ am 23. Jänner 1950 für Florian Groll angelobt
1952, 1954–1974 VI., VII.–X. GP Michael Haslinger ÖVP am 28. Mai 1952 für Karl Wimmer angelobt; nach Wahl zum Landesrat ausgeschieden, am 22. Februar 1963 erneut angelobt; Mandatsverzicht per 29. Juni 1964 nach Wahl in die Landesregierung; Mandatsverzicht per 4. Juni 1969 nach Wahl in die Landesregierung
1953–1954 VI. GP Hubert Rotter WdU am 10. April 1953 für Karl Mayr angelobt
1953–1964 VI.–VIII. GP Katharina Gruber SPÖ am 10. April 1953 für Maria Emhart angelobt
1954–1955 VII. GP Gustav Zeillinger WdU bis 1955
1954–1955 VII. GP Josef Klaus ÖVP bis 1955
1954–1956 VII. GP Josef Kaut SPÖ bis 1956
1954–1958 VII. GP Helmut Langer ÖVP am 2. April 1958 für Moritz Kumpfmiller angelobt
1954–1958 VII. GP Josef Renner ÖVP am 8. Februar 1958 verstorben
1954–1958 VII. GP Moritz Kumpfmiller ÖVP am 16. Februar 1958 verstorben
1954–1959 VII. GP Peter Meikl ÖVP
1954–1964 VII.–VIII. GP Alfred Bäck SPÖ
1954–1964 VII.–VIII. GP Fritz Daghofer ÖVP
1954–1964 VII.–VIII. GP Josef Grani SPÖ
1954v1964 VII.–VIII. GP Rupert Wolfgruber (senior) ÖVP Mandatsverzicht per 29. Juni 1964, 4. Juni 1969 und 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
1954–1965 VII.–IX. GP Fritz Schorn SPÖ bis 23. März 1965
1954–1967 VII.–IX. GP Johann Wohl SPÖ bis 10. Oktober 1967
1954–1979 VII.–XI. GP Hans (Johann) Zyla ÖVP
1955–1959 VII. GP Fritz Gruber ÖVP am 2. März 1955 für Karl Glaser angelobt
1955–1959 VII. GP Martin Ungar ÖVP am 1. Juni 1955 für Josef Klaus angelobt
1955–1964 VII.–VIII. GP Walter Aichinger WdU/FPÖ am 27. Jänner 1955 für Gustav Zeillinger angelobt; bis 1964
1956–1984 VII.–XII. GP Josef Brunauer SPÖ an 4. Juli 1956 für Josef Kaut angelobt; bis 18. Oktober 1983
1958–1969 VII.–IX. GP Heinrich Rettenbacher ÖVP am 2. April 1958 für Josef Renner angelobt
1959–1969, 1974–1979 VIII.–IX., XI. GP Walter Leitner FPÖ jeweils nach Wahl zum Landesrat ausgeschieden
1959–1964 VIII.–IX. GP Kurt Richter FPÖ bis 3. November 1964
1959–1969 VIII.–IX. GP Hans Ungar ÖVP
1959–1969 VIII.–IX. GP Josef Erber ÖVP
1959–1969 VIII.–IX. GP Martha Weiser ÖVP
1959–1969 VIII.–IX. GP Otto Karl FPÖ am 15. Juli 1959 für Walter Leitner angelobt
1959–1971 VIII.–X. GP Michael Pöllhuber FPÖ bis 23. Oktober 1971
1959–1974 VIII.–X. GP Johann Schmidinger ÖVP am 15. Juli 1959 für Josef Klaus angelobt
1959–1974 VIII.–X. GP Josef Brandauer SPÖ
1959–1974 VIII.–XI. GP Karl Steinocher SPÖ Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
1959–1982 VIII.–XII. GP Jakob Gruber SPÖ bis 11. Mai 1982
1961–1974 VIII.–XI. GP Wilfried Haslauer senior ÖVP am 17. April 1961 für Michael Haslinger angelobt; Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
1964–1969 IX. GP Kurt Hufler SPÖ
1966–1969 IX. GP Leopold Wally SPÖ am 3. November 1966 für Franz Peyerl angelobt
1964–1974 IX.–XI. GP Hans Lechner ÖVP Mandatsverzicht jeweils nach Wahl in die Landesregierung
1964–1974 IX.–X. GP Ferdinand Kirchner ÖVP
1964–1974 IX.–X. GP Johann Brunauer ÖVP am 30. Juni 1964 und am 4. Juni 1969 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
1964–1974 IX.–X. GP Josef Weiser ÖVP
1964–1977 IX.–XI. GP Anton Bonimaier ÖVP am 30. Juni 1964 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt; Mandatsverzicht per 19. April 1977 nach Wahl in die Landesregierung
1964–1979 IX.–XII. GP Walter Stockinger SPÖ bis 15. Oktober 1979
1964–1983 IX.–XII. GP Karl Zillner FPÖ am 11. Juli 1983 verstorben
1964–1984 IX.–XII. GP Alois Zillner FPÖ am 30. Juni 1964 für Walter Leitner angelobt; bis 20. Mai 1980
1964–1984 IX.–XII. GP Franz Spann ÖVP am 30. Juni 1964 und am 4. Juni 1969 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
1964–1984 IX.–XII. GP Josef Hörl ÖVP
1965–1984 IX.–XII. GP Robert Janschitz SPÖ am 24. März 1965 für Fritz Schorn angelobt
1965–2013 IX.–XI., XV.–XVIII. GP Simon Illmer ÖVP am 6. Oktober 1965 für Martin Saller angelobt
1967–1989 IX.–XIII. GP Josef Pichler SPÖ am 11. Oktober 1967 für Johann Wohl angelobt
1968–1969 IX. GP Christian Pongruber ÖVP am 7.Februar 1968 für Josef Eisl angelobt
1969–1974 X. GP Josef Steiner ÖVP
1969–1979 X.–XI. GP Fritz Ledermann FPÖ
1969–1979 X.–XI. GP Viktor Mayer-Schönberger der Ältere ÖVP
1969–1981 X.–XII. GP Othmar Brunner SPÖ bis 7. Juli 1981
1969–1984 X.–XII. GP Alois Stöllinger SPÖ
1969–1984 X.–XII. GP Annemarie Dengg ÖVP
1969–1984 X.–XII. GP Hellfried Schuller FPÖ
1969–1984 X.–XII. GP Maria Springle SPÖ
1969–1984 X.–XII. GP Walter Rud FPÖ
1969–2001 X.–XVI. GP Helmut Schreiner ÖVP als Landtagspräsident im Amt verstorben
1971–1976 X.–XI. GP Josef Oberkirchner SPÖ am 26. Mai 1971 für den beurlaubten Josef Weißkind angelobt, Mandatsverzicht per 1. November 1976 nach Wahl in die Landesregierung
1971–1983 X.–XII. GP Sepp Wiesner FPÖ am 27. Oktober 1971 für Michael Pöllhuber angelobt; Mandatsverzicht per 15. März 1983
1974–1984 X.–XII. GP Karl Hofmann SPÖ 27: am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
1974–1974 XI. GP Herbert Moritz SPÖ Mandatsverzicht per 28. Mai 1974 nach Wahl in die Landesregierung
1974–1979 XI. GP Franz Sampl ÖVP
1974–1979 XI. GP Karl Nindl ÖVP am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
1974–1984 XI.–XII. GP Christian Posch ÖVP
1974–1984 XI.–XII. GP Georg Maier SPÖ am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied und am 17. Februar 1982 für Robert Janschitz angelobt
1974–1984 XI.–XII. GP Josef Schwaighofer ÖVP am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
1974–1989 XI.–XIII. GP Hans Schmidinger ÖVP
1974–1989 XI.–XIII. GP Leonhard Neumayer ÖVP
1974–1989 XI.–XIII. GP Walter Vogl ÖVP
1974–1994 XI.–XIV. GP Christian Steinmetzer ÖVP am 29. Mai 1974 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
1974–1994 XI.–XIV. GP Wolfgang Gmachl ÖVP
1974–1994 XI.–XIV. GP Wolfgang Haunsberger ÖVP
1976–1984 XI.–XII. GP Josef Weichenberger SPÖ am 2. November 1976 für Josef Oberkirchner angelobt
1977–1979 XI. GP Johann Eder ÖVP am 20. April 1977 für Anton Bonimaier angelobt
1979–1984 XII. GP Hans Bachmann FPÖ
1979–1982, 1989–1991 XII. GP Othmar Nacovsky SPÖ XII. GP: bis 16. Februar 1982, XIV. GP: bis 7. Juli 1991
1979–1984 XII. - XIII. GP Othmar Raus SPÖ bis 18. September 1984
1979–1989 XII.–XIII. GP Johann Pitzler SPÖ
1979–1989 XII.–XIII. GP Peter Rotschopf ÖVP
1979–1993 XII.–XIV. GP Inge Stuchlik SPÖ am 24. Oktober 1979 für Walter Stockinger angelobt; bis 15. September 1993
1979–1994 XII.–XIV. GP Bertl Emberger ÖVP
1979–1994 XII.–XV. GP Franz Schausberger ÖVP XV. GP: Mandatsverzicht nach Wahl in die Landesregierung
1980–1983 XII. GP Robert Aspöck FPÖ am 21. Mai 1980 für Alois Zillner angelobt, bis 18. Oktober 1983
1981–1994 XII.–XIV. GP Reinhold Wahlhütter SPÖ am 8. Juli 1981 für Othmar Brunner angelobt; bis 21. Oktober 1991
1983–1989 XII.–XIII. GP Karl Fink SPÖ am 19. Oktober 1983 für Josef Brunauer angelobt
1983–1989 XII.–XIII. GP Walter Rieser SPÖ am 21. September 1983 für Karl Zillner angelobt
1983–1994 XII.–XIV. GP Andreas Eisl FPÖ am 16. März 1983 für Sepp Wiesner angelobt
1983–1999 XII.–XV. GP Margot Hofer FPÖ am 19. Oktober 1983 für Robert Aspöck angelobt; XV. GP: Mandatsverzicht nach Wahl in die Landesregierung
1979–2004 XII.–XVI. GP Georg Griessner ÖVP Klubvorsitzender, ab 24. Oktober 2001 1. Landtagspräsident
1982–2004 XII.–XVI. GP Walter Thaler SPÖ am 12. Mai 1982 für Jakob Gruber angelobt
1984–1987 XIII. GP Franz Kurz SPÖ bis 3. Februar 1987
1984–1989 XIII. GP Alois Eisl FPÖ
1984–1989 XIII. GP Christian Menzel ÖVP
1984–1989 XIII. GP Gerheid Widrich ÖVP
1984–1989 XIII. GP Volker Winkler FPÖ
1984–1989 XIII.–XIV. GP Harald Lettner der Jüngere SPÖ am 19. September 1984 für Othmar Raus angelobt; bis 12. September 1989
1984–1993 XIII.–XIV. GP Johann Buchner FPÖ bis 18. Mai 1993
1984–1994 XIII.–XIV. GP Hans Karl ÖVP
1984–1994 XIII.–XIV. GP Hedwig Wasserbauer ÖVP
1984–1994 XIII.–XIV. GP Manfred Gruber SPÖ
1984–1994 XIII.–XIV. GP Ricky Veichtlbauer SPÖ
1984–1994 XIII.–XIV. GP Rudolf Eder ÖVP
1984–1999 XIII.–XV. GP Gottfried Nindl ÖVP
1984–1999 XIII.–XV. GP Johann Lienbacher ÖVP
1984–2009 XIII.–XVII. GP Michael Neureiter ÖVP
1986–2004 XII.–XVI. GP Josef Mayr SPÖ am 22. Oktober 1986 für Alois Stöllinger angelobt
1987–1989 XIII. GP Ingo Baumgartner SPÖ am 4. Februar 1987 für Franz Kurz angelobt
1989–1990 XIV. GP Peter Köpf SPÖ am 7. Februar 1990 für Siegfried Pichler angelobt, bis 5. Februar 1991
1989–1990 XIV. GP Siegfried Pichler SPÖ bis 6. Februar 1990
1989–1991 XIV. GP Ludwig Bieringer ÖVP bis 19. März 1991
1989–1993 XIV. GP Norbert Grinninger SPÖ am 20. Oktober 1993 für Inge Stuchlik angelobt
1989–1994 XIV. GP Anni Hödlmoser SPÖ
1989–1994 XIV. GP Ernst Längauer SPÖ
1989–1994 XIV. GP Herbert Hauzar FPÖ am 16. Februar 1994 für Iris Schludermann angelobt
1989–1994 XIV. GP Iris Schludermann FPÖ bis 1. Jänner 1994
1989–1994 XIV. GP Othmar Scharfetter FPÖ
1989–1994 XIV. GP Reinhard Martin Herok ÖVP
1989–1994 XIV. GP Robert Thaller FPÖ
1989–1998 XIV.–XV. GP Alexander Böhm SPÖ
1989–1999 XIV.–XV. GP Christian Burtscher BL
1989–1999 XIV.–XV. GP Josef Saller ÖVP am 13. September 1989 für Christina Steinmetzer angelobt
1989–1999 XIV.–XV. GP Karoline Hochreiter BL
1989–1999 XIV.–XV. GP Klaus Firlei SPÖ am 13. September 1989 für Harald Lettner angelobt
1989–2004 XIV.–XVI. GP Alfons Schröcker SPÖ am 22. Oktober 1991 für Reinhold Wahlhütter angelobt; bis 25. September 2001
1989–2007 XIV.–XVII. GP Werner Roßmann (Rossmann) ÖVP bis 6. Februar 2007
1991–1994 XIV. GP Liane Pluntz SPÖ am 6. Februar 1991 für Peter Köpf angelobt
1991–2009 XIV.–XVII. GP Wolfgang Saliger ÖVP am 20. März 1991 für Ludwig Bieringer angelobt
1992–1999 XIV.–XV. GP Anton Karl ÖVP am 30. Jänner 1992 für Wolfgang Gmachl angelobt
1992–2008 XIV.–XVII. GP Johann Holztrattner SPÖ am 8. Juli 1992 für Othmar Nacovsky angelobt, zuletzt Landtagspräsident, am 17. Dezember 2008 ausgeschieden
1993–1999 XIV.–XV. GP Gerhard Höggerl FPÖ am 19. Mai 1993 für Johann Buchner angelobt
1994–1999 XV. GP Franz Hornegger FPÖ
1994–1999 XV. GP Gabriele Burgstaller SPÖ
1994–1999 XV. GP Helmut Mödlhammer ÖVP
1994–1999 XV. GP Josef Franz Fritzenwallner FPÖ
1994–1999 XV. GP Matthias Meisl BL
1994–1999 XV. GP Monika Oberndorfer SPÖ
1994–1999 XV. GP Peter Lechenauer FPÖ
1994–1999 XV. GP Wolfgang Haider FPÖ
1994–2004 XV.–XVI. GP Anita Strebl SPÖ
1994–2004 XV.–XVI. GP Margit Hofer ÖVP
1994–2004 XV.–XVI. GP Maria Bommer SPÖ XVI. GP: 3. Landtagspräsidentin
1994–2004 XV.–XVI. GP Wolfgang Rainer SPÖ
1994–2009 XV.–XVII. GP Theresia Fletschberger ÖVP
1994–2004, 2013–2018 XV.–XVI., XIX. GP Helmut Naderer FPÖ (vor 2013), Team Stronach
1994–2015 XV.–XVIII. GP Rosemarie Blattl FPÖ Mandatsverzicht im Juli 2015
1996–1999 XV. GP Martin Forsthuber ÖVP am 24. April 1996 für Franz Schausberger angelobt
1998–1999, 2004–2013 XV., XVII.–XVIII. GP Robert Zehentner SPÖ am 9. Dezember 1998 für Alexander Böhm angelobt
1997–2018 XV.–XIX. GP Karl Schnell FPÖ am 12. November 1997 für Margot Hofer angelobt
1999–2004 XVI. GP Andreas Schöppl FPÖ Klubvorsitzender
1999–2004, 2009–2018 XVI. GP Friedrich Wiedermann FPÖ am 15. Jänner 2015 aus dem FPÖ-Klub ausgetreten
1999–2004 XVI. GP Gertraud Wagner-Schöppl ÖVP
1999–2004 XVI. GP Hilde Ossberger SPÖ
1999–2004 XVI. GP Ilse Breitfuß ÖVP
1999–2004 XVI. GP Roswitha Stadlober ÖVP
1999–2004 XVI. GP Rupert Doppler FPÖ
1999–2009 XVI.–XVII. GP Bernd Petrisch ÖVP Klubvorsitzender – Stellvertreter
1999–2009 XVI.–XVII. GP Heidi Reiter Grüne
1999–2009 XVI.–XVII. GP Helmut Lindenthaler ÖVP
1999–2009 XVI.–XVII. GP Matthias Scheiber ÖVP
1999–2012 XVI.–XVIII. GP Walter Steidl SPÖ nach Eintritt in die Landesregierung ausgeschieden
1999–2015 XVI.–XIX. GP Gerlinde Rogatsch ÖVP bis 3. Februar 2015
1999–2018 XVI.–XIX. GP Cyriak Schwaighofer Grüne
1999–2018 XVI.–XIX. GP Lukas Essl FPÖ
2001–2004 XVI. GP Helga Hammerschmied SPÖ ab 24. Oktober 2001 für Alfons Schröcker
2001–2013 XVI.–XVIII. GP Josef Sampl ÖVP ab 24. Oktober 2001 für Helmut Schreiner
2004–2004 XVII. GP Wilfried Haslauer junior ÖVP vom 28. April 2004 bis zur Wahl zum Landeshauptmann-Stellvertreter
2004–2005 XVII. GP Othmar Schneglberger SPÖ bis 13. Dezember 2005
2004–2006 XVII. GP Johannes Miller ÖVP bis 17. Oktober 2006
2004–2009 XVII. GP Emmerich Schwemlein SPÖ
2004–2009 XVII. GP Hilde Wanner SPÖ
2004–2009 XVII. GP Martin Apeltauer SPÖ im Amt verstorben
2004–2009 XVII. GP Michael Kretz SPÖ
2004–2009 XVII. GP Sonja Hartl SPÖ
2004–2013 XVII.–XVIII. GP Arno Kosmata SPÖ
2004–2013 XVII.–XVIII. GP Florian Kreibich ÖVP ab 7. Juli 2004 für Wilfried Haslauer
2004–20xx XVII.–XX. GP Hans Scharfetter ÖVP
2004–2013 XVII.–XVIII. GP Hilde Eisl SPÖ
2004–2013 XVII.–XVIII. GP Ingrid Riezler SPÖ
2004–2013 XVII.–XVIII. GP Josef Schwarzenbacher ÖVP
2004–2013 XVII.–XVIII. GP Margit Pfatschbacher SPÖ
2004–2013 XVII.–XVIII. GP Peter Pfeifenberger SPÖ
2004–2018 XVII.–XIX. GP Adelheid Hirschbichler SPÖ
2004–20xx XVII.–XX. GP Michael Obermoser ÖVP
2005–2013 XVII.–XVIII. GP Hannes Ebner SPÖ ab 14. Dezember 2005 für Othmar Schneglberger
2006–2013 XVII.–XVIII. GP Waltraud Ebner ÖVP ab 18. Oktober 2006 für Johannes Miller
2006–20xx XVII.–XX. GP Roland Meisl SPÖ ab 13. Dezember 2006 für Martin Apeltauer
2007–2009 XVI.–XVII. GP David Brenner SPÖ bis 13. Dezember 2007 Klubobmann, danach Mitglied der Landesregierung
2007–2009 XVII. GP Veronika Schuster SPÖ ab 13. Dezember 2007 für David Brenner
2007–20xx XVII.–XX. GP Manfred Sampl ÖVP ab 7. Februar 2007 für Werner Roßmann
2008–2009 XVII. GP Josef Gönitzer SPÖ ab 17. Dezember 2008 für Johann Holztrattner
2008–2018 XVI.–XIX. GP Gudrun Mosler-Törnström SPÖ 17. Dezember 2008 bis 2013 Landtagspräsidentin
2009–2013 XVIII. GP Anja Hagenauer SPÖ
2009–2013 XVIII. GP Josef Schlömicher-Thier SPÖ
2009–2013 XVIII. GP Sonja Ottenbacher ÖVP
2009–2013 XVIII.–XIX. GP Astrid Rössler Grüne
2009–20xx XVIII.–XX. GP Brigitta Pallauf ÖVP 2013 bis 20xx Landtagspräsidentin
2009–2013 XVIII. GP Christian Stöckl ÖVP
2009–2018 XVIII.–XIX. GP Ernst Rothenwänder FPÖ
2009–2018 XVIII. GP Friedrich Wiedermann FPÖ
2009–20xx XVIII.–XX. GP Josef Schöchl ÖVP
2009–2018 XVIII.–XIX. GP Karl Schmidlechner SPÖ
2009–2018 XVIII.–XIX. GP Nicole Solarz SPÖ
2009–2018 XVIII.–XIX. GP Theresia Neuhofer ÖVP
2012–2013 XVIII. GP Uwe Höfferer SPÖ
2013–2013 XIX. GP Johann Mayr Team Stronach
2013–2013 XIX. GP Susanne Kurz SPÖ
2013–2013 XIX. GP Christian Stöckl ÖVP
2013–2015 XIX. GP Andreas Haitzer SPÖ Mandatsverzicht mit Ablauf des 17. März 2015
2013–2017 XIX. GP Othmar Schneglberger SPÖ Mandatsverzicht im Dezember 2017
2013–2018 XIX. GP Rupert Fuchs Grüne
2013–2018 XIX. GP Gabriele Fürhapter Team Stronach
2013–20xx XX. GP Daniela Gutschi ÖVP
2013–2018 XIX. GP Simon Hofbauer Grüne
2013–20xx XX. GP Kimbie Humer-Vogl Grüne
2013–20xx XX. GP Martina Jöbstl ÖVP
2013–2018 XIX. GP Otto Konrad Team Stronach
2013–2018 XIX. GP Angela Lindner Grüne
2013–20xx XX. GP Wolfgang Mayer ÖVP
2013–2018 XIX. GP Barbara Sieberth Grüne
2013–20xx XX. GP Walter Steidl SPÖ
2013–2018 XIX. GP Marlies Steiner-Wieser FPÖ
2015–20xx XX. GP Michaela Eva Bartel ÖVP ab 3. Februar 2015 für Gerlinde Rogatsch
2015–2018 XIX. GP Gerd Brand SPÖ ab 18. März 2015 für Andreas Haitzer
2015–2018 XIX. GP Markus Steiner FPÖ ab 8. Juli 2015 für Rosemarie Blattl
2016–2016 XIX. GP Tarik Mete SPÖ 3. Februar bis 13. Dezember 2016 wegen Karenz von Nicole Solarz
2017–20xx XX. GP Sabine Klausner SPÖ am 20. Dezember 2017 für Othmar Schneglberger nachgerückt
2018–2018 XIX. GP Hans Mayr vorher Landesrat
2018–20xx XX. GP Hannes Schernthaner ÖVP
2018–20xx XX. GP Johann Schnitzhofer ÖVP
2018–20xx XX. GP Wolfgang Pfeifenberger ÖVP
2018–20xx XX. GP Elisabeth Huber ÖVP
2018–20xx XX. GP Karl Zallinger ÖVP
2018–20xx XX. GP Simon Wallner ÖVP
2018–20xx XX. GP Markus Maurer SPÖ
2018–20xx XX. GP Gerald Forcher SPÖ
2018–20xx XX. GP Stefanie Mösl SPÖ
2018–20xx XX. GP Karin Dollinger SPÖ
2018–20xx XX. GP Barbara Thöny SPÖ
2018–20xx XX. GP Marlene Svazek FPÖ
2018–20xx XX. GP Andreas Schöppl FPÖ
2018–20xx XX. GP Ernst Lassacher FPÖ
2018–20xx XX. GP Andreas Teufl FPÖ
2018–20xx XX. GP Karin Berger FPÖ
2018–20xx XX. GP Hermann Stöllner FPÖ
2018–20xx XX. GP Alexander Rieder FPÖ
2018–20xx XX. GP Martina Berthold Grüne
2018–20xx XX. GP Josef Scheinast Grüne
2018–20xx XX. GP Josef Egger Neos
2018–20xx XX. GP Elisabeth Weitgasser Neos
2018–20xx XX. GP Sebastian Huber Neos

Abkürzungen

weitere Abkürzungen erklären sich durch die dahinterstehenden Links

Quellen

Einzelnachweise

Weblinks