Matthias Oberascher

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geistlicher Rat Mag. theol. Matthias Oberascher (* 1952 in Hof bei Salzburg) ist römisch-katholischer Geistlicher, insbesondere ehemaliger Pfarrer von St. Georgen im Pinzgau und Fusch an der Glocknerstraße.

Leben

Am 28. Juni 1980 empfing Matthias Oberascher durch Erzbischof Dr. Karl Berg die Priesterweihe.[1] In der Folge wirkte er als Kooperator in Hopfgarten (Brixental) sowie (1985 bis 1999?) als Pfarrer von St. Georgen im Pinzgau und Pfarrprovisor von Fusch an der Glocknerstraße.

1999 wurde er Wallfahrtspfarrer in Mariastein (Dekanat Kufstein).[2] Sein Dienst als Wallfahrts- und Kufsteiner Krankenhausseelsorger endete mit 31. August 2021 durch Pensionierung.[3]

Er ist Zelebrant des byzantinischen Ritus; seit Oktober 1999 ist er Mitglied des Vorstandes des Andreas-Petrus-Werks.

Quellen

Einzelnachweise

Zeitfolge