1952

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1920er |  1930er |  1940er |  1950er | 1960er | 1970er | 1980er |
◄◄ |   |  1948 |  1949 |  1950 |  1951 |  1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1952:

Ereignisse

In diesem Jahr
... übernimmt Will Quadflieg die Rolle des Jedermanns
... wird die Operette Saison in Salzburg unter der Regie von Ernst Marischka verfilmt
... wird die Landjugend Michaelbeuern gegründet
... wird die Judo Union Flachgau als Sektion des SV Straßwalchen von Josef Fink gegründet
... findet die Staatsmeisterschaft im Segelflug in Zell am See statt
... wird Josef Aigner Direktor der Volksschule Arnsdorf
... wird in der Volksschule Lofer die erste Hauptschulklasse eröffnet
... wird das Schlosshotel St. Rupert eröffnet
... richtet Friderica Derra de Moroda in der Villa Schmederer eine Balettschule ein
... kommt Artur Kibler zum SV Austria Salzburg
... wird Oberalm von Hallein gelöst und entsteht als eigene Ortsgemeinde; der ehemalige Ortsteil Neualm verbleibt endgültig bei Hallein
... wird Josef Klaus Landesparteiobmann der ÖVP
... wird Thomas Bernhard freier Mitarbeiter des Demokratischen Volksblattes
... dirigiert der Komponist Paul Hindemith bei den Salzburger Festspielen das siebte Orchesterkonzert mit den Wiener Philharmonikern
... wird in Zell am See ein römerzeitlicher Hortfund gemacht
... errichten amerikanische Soldaten für die Taxenbacher Bevölkerung einen Sportplatz
... wird die Emsburg zum Mutterhaus der Halleiner Schulschwestern
... nimmt der WSV Predlitz-Turracherhöhe (Steiermark) an der Salzburger Fußballmeisterschaft teil, steigt aber bereits nach einem Jahr aus und löst sich auf, er bleibt er bis heute der einzige steirische Verein, der an Salzburger Meisterschaften teilgenommen hat
... gewinnt der SAK 1914 die Tauernliga und steigt nach 2 Siegen in der Relegation in die Staatsliga A auf
... erwirbt die Kongregation der Schulschwestern von Hallein Schloss Kahlsperg und macht es zu einer Seniorenresidenz
... wird das Festungsmuseum als Burgmuseum in der Festung Hohensalzburg eingerichtet
... übersiedelt der Wiener Maler Erich Landgrebe nach Elsbethen
... wird der SV Austria Salzburg als Nationalmannschaft zu einem Arbeitersport-Länderspiel gegen Frankreich geschickt und verliert 0:3
... wird der UBBC Salzburg gegründet
... wird Harry J. Collins Militärattaché in Moskau
... legt Anton Zottl seine Ordensgelübde ab
Jänner
2. Jänner: wird der bisherige Stadtrat Stanislaus Pacher(SPÖ) mit 26 von 39 abgegebenen Stimmen zum Nachfolger des zurückgetretenen Bürgermeisters Anton Neumayr (SPÖ) gewählt; der spätere Bürgermeister Alfred Bäck wird Stadtrat von Salzburg;
5. Jänner:
... Paul Ausserleitner stürzt auf der Hochkönigschanze in Bischofshofen so schwer, dass er vier Tage später stirbt
... neue Caritas-Herberge eröffnet: Schwester Mercedes Mork betreut in der neuen Baracke an der Plainstraße in der Stadt Salzburg fünfzig Obdachlose aus Ungarn, der Tschechoslowakei sowie heimatvertriebene Sudetendeutsche
8. Jänner: Beginn der Salzburger Eishockey-Saison mit dem ersten Spiel, in dem der Union-Schlittschuh-Klub dem EV Berchtesgaden mit 4:12 unterliegt; Attraktion des Spieles sind zwei kanadische und ein amerikanischer Spieler in der Salzburger Mannschaft;
9. Jänner:
... lockt das neue Motorrad Puch 150 TL im Schaufenster der Steyr-Daimler-Puch-Vertretung am Makartplatz in der Neustadt von Salzburg viele Neugierige an
... findet der erste Krönungsball der Salzburger Faschingsgilde im Stadtsaal des Festspielhauses statt; das Faschingsprinzenpaar, „Seine Tollität“ Prinz Carlos I. und Prinzessin Annemarie, werden feierlich gekrönt; als Prinzengarde fungiert das gesamte Ballett des Salzburger Landestheaters unter Leitung von Herta Balde;
... schlagen die Mitglieder des Direktoriums der Salzburger Festspiele, Präsident Heinrich Puthon, Bernhard Paumgartner, Egon Hilbert und Josef Kaut dem Kuratorium die Rückberufung von Gottfried von Einem in das Führungsorgan der Salzburger Festspiele vor;
... wird die von den Salzburger Stadtwerken betriebene Fähre Aigen–Josefiau aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt;
10. Jänner: wegen der hohen Preise für Altmetalle werden immer wieder Metalldiebstähle angezeigt; es verschwinden alle Arten von Kabeln, Türklinken, Tafeln und Schilder; jetzt hat eine Bande sogar das 150 Kilogramm schwere Relief aus dem Grabstein des berühmten Salzburger Afrikaforschers Oscar Baumann am Salzburger Kommunalfriedhof gestemmt und einem Altwarenhändler verkauft;
11. Jänner:
... wird die seit 18. Juli 1951 wegen schwerer Baumängel gesperrte Gaisbergstraße wieder für den Verkehr freigegeben;
... konstituiert sich das Kuratorium der Residenzgalerie unter Vorsitz von Landeshauptmann Josef Klaus (ÖVP) und bemüht sich um die Freigabe der derzeit noch von den USFA beschlagnahmten Ausstellungsräume in der Residenz Salzburg;
12. Jänner: treten Verkehrsbeschränkungen in der Salzburger Innenstadt in Kraft: die Getreidegasse und die Linzer Gasse werden in der Zeit von 10:30 bis 13:00 Uhr und 17:00 bis 19:00 Uhr für sämtliche Fahrzeuge über 1,5 Tonnen gesperrt; das Radfahren in der Getreidegasse und in der Linzer Gasse ist verboten;
13. Jänner: wird die neue Tribüne im Stadion Lehen mit einem Spiel TSV Austria gegen FAC eröffnet, TSFV verliert zum Saisonauftakt vor 1 800 Zuschauern mit 1:5
15. Jänner: kehrt das Salzburger Marionettentheater Hermann Aichers von einer viermonatigen Amerika-Tournee mit 82 Vorstellungen zurück; die Fernsehaufführungen in den USA sind von mindestens 50 Millionen Menschen gesehen worden;
16. Jänner: die Salzburger Sicherheitsdirektion hat den Verkauf folgender Zeitschriften an Personen unter 16 Jahren verboten: „Der Hexer“, „Fünf Minuten vor zwölf“, „Texasrangers – Banditen der Berge“, „John-Foster“, „Blitz-Story“ und „Pikante Witzkiste“
19. Jänner: die US-Wintermanöver „Exercise Snowshoe“ beginnen im Hügelgelände nördlich und westlich von Salzburg.
22. Jänner:
... konstituiert sich der Versehrtensportverein Salzburg
... ein Transport jener viel umstrittenen 967 Gemälde und Zeichnungen trifft in Salzburg ein, die den Restbestand der Sammlungen des in Linz geplanten „Hitler-Museums“ bilden und deren Eigentümer noch nicht bekannt sind
23. Jänner: hält der Musikverein der Bediensteten der Stadt Salzburg im neuen Sitzungszimmer im Schloss Mirabell seine konstituierende Sitzung ab; Kapellmeister der neuen Magistratsmusik ist der ehemalige Militärkapellmeister Leopold Ertl;
25. Jänner: bei einer Verkehrsenquete der Landesregierung über die Verkehrsmisere in der Salzburger Innenstadt wird ein 17-Punkte-Programm behandelt
28. Jänner: beginnt Karl Heinrich Waggerl mit einer zweiwöchigen täglichen Lesung seiner autobiographischen Erzählung „Fröhliche Armut“ im Radio Rot-Weiß-Rot;
29. Jänner:
... das Land Salzburg gibt die Stiftung eines mit 3.000 Schilling dotierten Georg-Trakl-Preis für Lyrik für die beste Leistung des lyrischen Schaffens bekannt
... nach starken Schneefällen helfen auch USFA-Soldaten beim Schneeräumen; Mittelschüler werden gegen ein Entgelt von 35 Schilling pro Schicht eingesetzt und nach Dienstschluss arbeiten 70 Beamte des Magistrats freiwillig und unbezahlt bei der Schneeräumung mit;
31. Jänner: die Internationale Flüchtlingsorganisation IRO stellt ihre Tätigkeit ein; eine Liquidierungskommission löst in Salzburg Büro, Fuhrpark und Vorratslager auf;
Februar
1. Februar: wird die modernste Feuermeldeanlage Europas in der Feuermeldezentrale der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Salzburg - Löschzug Bruderhof im Bruderhof eröffnet
4. Februar: Sperre der Baron-Schwarz-Brücke über die Westbahngleise für zwei Monate wegen Instandsetzungsarbeiten der Bombenschäden
6. Februar: zu Richard Hildmanns 70. Geburtstag benennt der Salzburger Gemeinderat den Platz vor dem Neutor in der Stadt Salzburg nach dem ÖVP-Bürgermeister-Stellvertreter
9. Februar:
... Jugendskitag der Landeshauptstadt am Gaisberg beim Hauser-Skilift
... dem Salzburger Stadtverein ist es gelungen, von Generalmajor Stafford LeRoy Irwin die Genehmigung zur Wiedereröffnung des Haupteingangs zum Mirabellgarten zu erwirken
10. Februar:
... Einweihung des Instituts St. Sebastian in der Linzer Gasse (Stadt Salzburg]; es beherbergt rund 100 Lehrmädchen und Studentinnen; bis 1948 hatte das Bomben beschädigte Haus als provisorische Caritas-Herberge gedient
... findet auf dem Zeller See das Int. Motorrad- und Auto-Eisrennen Zell am See als erstes Dr.-Porsche-Gedächtnis-Skijöring statt
12. Februar: wegen starker Schneefälle werden sämtliche von Salzburg ausgehende Postautobuslinien und der Kraftwagenverkehr der Salzkammergut-Lokalbahn eingestellt
15. Februar:
.... beschließt der Salzburger Gemeinderat den Abschluss eines 30jährigen Pachtvertrages mit dem Wiener Konsortium Zwerenz & Krause, das eine Großveranstaltungshalle für 8 000 Zuschauer im Salzburger Volksgarten errichten will; der gesamte Volksgarten soll zu einem Ausstellungs-, Sport- und Vergnügungsgelände umgestaltet werden;
... liest Eugen Roth im Rahmen der Volkshochschule
16. Februar: Gründung des freiheitlichen Akademikerverbandes Salzburg; zum ersten Obmann wird im Großgasthof Sternbräu in der Altstadt von Salzburg Kurt Richter gewählt
17. Februar:
... der Neubau der Salzburger Sparkasse in Salzburg am Alten Markt, geschmückt mit dem alten Portal des 1906 abgetragenen Städtischen Leihhauses, wird nach zweieinhalbjährigen Bauarbeiten eröffnet;
... als Maßnahme gegen die Geheimprostitution schlägt Bürgermeister Stanislaus Pacher (SPÖ) vor, wieder das Heimatrecht (wie vor 1939) einzuführen, um damit Abschiebungen zu erleichtern
18. Februar: Bürgermeister Stanislaus Pacher (SPÖ) interveniert bei den USFA für die Freigabe von beschlagnahmtem Wohnraum. In der Stadt fehlen derzeit 13.000 Wohnungen, es gibt 2229 Wohnungssuchende der Dringlichkeitsstufe I, darunter 1000 Notstandsfälle. Von den im Stadtgebiet verfügbaren 24.000 Wohnungen werden noch 300 von der Besatzungsmacht in Anspruch genommen.
19. Februar: eröffnet das Espresso-Café „Wernbacher“ in der Neustadt von Salzburg im Haus Franz-Josef-Straße 5 eröffnet anstelle des ehemaligen Cafés „Großglockner“;
21. Februar: verlängert die skandinavische Luftfahrtgesellschaft „SAS“ ihre Fluglinie Hamburg–Bremen–Düsseldorf–Frankfurt–München jeden Freitag bis Salzburg; damit ist New York via München vom Salzburger Flughafen aus in knapp 22 Stunden erreichbar;
23. Februar: die renovierte I. Chirurgische und I. Medizinische Abteilung vom Salzburger Landeskrankenhaus werden ihrer Bestimmung übergeben; das Landeskrankenhaus verfügt nunmehr über Österreichs modernste Operationsstation mit sechs Operationstischen;
28. Februar:
... spricht eine große Salzburger Delegation unter Führung von Landeshauptmann Josef Klaus (ÖVP) bei Bundeskanzler Leopold Figl (ÖVP) wegen der prekären Lage der Salzkammergut-Lokalbahn vor
... beendet Rudolf Hanifle seine Tätigkeit als Salzburger Landesamtsdirektor
29. Februar: dreht ein Filmteam der Metro Goldwyn Mayer (USA) in Salzburg Außenaufnahmen zu dem Film „The devil makes three“ mit den Hauptdarstellern Pier Angeli und Gene Kelly; in diesem Film tritt auch der Heimatverein „Alpinia“ auf;
März
In diesem Monat
... wird die Wassergenossenschaft Thalgau gegründet
1. März: ein Vortrag über Weltraumfahrt des Erfinders der V2-Rakete, Rudolf Nebel, im Rahmen der Salzburger Volkshochschule fasst bei weitem nicht alle Zuhörer und wird am nächsten Tag wiederholt
2. März: werden in der Evangelische Christuskirche in der Neustadt von Salzburg von Professor Albert Birkle geschaffene neue Glasfenster enthüllt
5. März: Römerfunde: Landesarchäologe Martin Hell hat bei Grabungsarbeiten in der Stadt Salzburg im Bereich Dreifaltigkeitsgasse/Makartplatz römische Mauerreste gefunden;
8. März:
... gibt der Salzburger StadtvereinDie Bastei“, eine neue Vereinszeitschrift für „Erhaltung und Pflege von Bauten, Kultur und Gesellschaft“, erstmals heraus
... Rayoninspektor Johann Bachler des Gendarmeriepostens Bischofshofen stirbt in Pfarrwerfen im Alter von 40 Jahren an den Folgen einer Verletzung, die er beim Einschreiten gegen randalierende Personen in einem Gasthaus erlitten hatte
10. März: vor einem amerikanischen Zivilgericht müssen sich zwei in Salzburg lebende DPs wegen Weitergabe von Informationen über die US-Streitkräfte an die Tschechoslowakei verantworten; sie werden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt
11. März: Ausstellung der Landesregierung über „Sieben Jahre Wirtschaftsaufbau“; damit soll eine Leistungsschau über die Aufbauleistung der Nachkriegszeit geboten werden
14. März: Baubeginn des Generali-Gebäudes anstelle des zerstörten Teiles von Mozart-Wohnhaus am Makartplatz in der rechtsufrigen Altstadt von Salzburg
16. März: auf Wunsch des Salzburger Landtages wird in Oberalm eine Befragung über die Wiedererrichtung einer selbständigen Gemeinde durchgeführt, bei der sich über 80% der Stimmberechtigten für die Wiedererrichtung aussprechen
20. März: wandert Hans Schmid, Militärmusiker und Komponist des „Rainer-Marsches“ nach Oklahoma City in die Vereinigten Staaten von Amerika aus
21. März: die Grünanlage vor dem Café Corso in der Stadt Salzburg wird Parkplatz, der darunter liegende Luftschutzkeller bleibt bestehen
23. März: findet im Salzburger Dom aus Anlass des 25jährigen Bischofsjubiläums von Weihbischof Johannes Filzer ein Pontifikalamt statt
26. März: führen die Städtischen Verkehrsbetriebe in der Stadt Salzburg beleuchtete Linienbezeichnungen an ihren Wagen ein
27. März: landet erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg eine DC-3 des Austria Flugdienstes (AFD) (später AUA) auf dem Salzburger Flughafen, die mit dem Landeswappen und Schriftzug Salzburg versehen war
April
1. April: der SAK 1914 verliert den Vergleichsringkampf gegen die jugoslawische Nationalstaffel in der Stadt Salzburg in der Volksgartenhalle mit 3: 5
2. April: beschlagnahmen die USFA für einen Schießplatz rund 400 Hektar zwischen Untersberg und der Tauernautobahn, wo sich bereits ein Schießplatz der Deutschen Wehrmacht befunden hat
3. April:
... im Stadtkino bieten George Maycock und seine Chic-Combo-Solisten zum ersten Mal in Salzburg authentischen Jazz
... wie in allen Landeshauptstädten tritt auch in Salzburg der Landtag zusammen und bekundet den „Willen unserer Heimat zur Freiheit, Unteilbarkeit und Unabhängigkeit Österreichs“
6. April:
... heiratet Eduard Rendl in Grödig Erika Irresberger
... feiert der Boxclub Salzburg seine internationale Premiere im Stadtkinosaal in der Stadt Salzburg mit einem 13: 7 Sieg gegen die Faustkampfriege München
... wird am Salzburger Flughafen die neue Segelflughalle eingeweiht, die in mühevoller Arbeit auf dem Gaisberg abgebrochen und in Maxglan aufgestellt worden ist
9. April: gibt die Camerata Academica des Mozarteums ihr erstes Konzert
10. April: die Gesellschaft der Freunde Skandinaviens wird gegründet
12. April: eine Salzburger Familie wird nach dem Ritus der „Heiligen der Letzten Tage“ getauft; zwei junge amerikanische Missionare haben eine Salzburger Mormonengemeinde gegründet, die bereits fünfzig Mitglieder zählt
14. April: österreichische Erstaufführung von Cesar Bresgens Kinderoper „Igel als Bräutigam“ im Landestheater
16. April: die „Unabhängige Jugend Salzburg“, eine Vorfeldorganisation des VdU, wird gegründet; Obmann ist Oskar Tschugmell;
19. April:
... Bundestag der Kinderfreunde
... der neue Oberbefehlshaber der USFA, Generalmajor George P. Hays, trifft in Salzburg ein und wird am Mozartplatz mit militärischen Ehren empfangen
22. April: die US-Frauenführerin Olive Remington Goldman hält im U.S. Information Center einen Vortrag
24. April:
... wird die von den Salzburger Stadtwerken seit 9. Jänner aus wirtschaftlichen Gründen eingestellte Fähre Aigen–Josefiau einem privaten Konzessionär übergeben
... ist nach einer Butterkrise wieder ausreichend Butter am Schrannenmarkt zu 27 Schilling (€ 1,96) pro Kilogramm erhältich, Eier kosten 85 bis 90 Groschen;
25. April:
...hält der Kameradschaftsbund Landesverband Salzburg im „Zipfer Bierhaus“ in der Salzburger Altstadt seine Gründungsversammlung ab
... erstmals in der Geschichte des 1928 erbauten Polizei-Gefangenenhauses beginnen weibliche Aufseherinnen ihren Dienst
26. April:
...„Pinocchio“, Walt Disneys Zeichentrickfilm, feiert im Salzburger Mirabell-Kino Triumphe
...90 Jahre Salzburger Turnverein: Höhepunkt der Jubiläumsfeiern des STV ist ein turnerischer Festabend im Festspielhaus
28. April: beginnen die Instandsetzungsarbeiten der schadhaften Rollbahn am Flughafen Salzburg; ab Mitte Mai kann dann der Flugbetrieb am Salzburger Flughafen wieder ungehindert aufgenommen werden
29. April: verlegt der Salzburger Presseklub seine Klubräume in die Tanzstudio Reiter in der Sigmund-Haffner-Gasse 16 in der Altstadt von Salzburg
Mai
1. Mai:
... nur 150 Teilnehmer kommen zum Fackelzug der Kommunisten, 400 Besucher zur Kundgebung des VdU am Kapitelplatz; an den Veranstaltungen der SPÖ nehmen 3 500 Menschen teil; die ÖVP veranstaltet ein Frühlingsfest in Hellbrunn;
... der ARBÖ veranstaltet auf dem Autobahnrundkurs das einzige Motorradrennen Österreichs mit internationaler Besetzung
2. Mai: die Wohnkultur-Ausstellung „So möchte ich wohnen“ wird im Möbelhaus „Griff - O. Harmath“ in der Kaigasse 28 in der Stadt Salzburg eröffnet
3. Mai: die einzige CV-Hochschulverbindung Salzburgs, die KÖHV Rheno-Juvavia, feiert ihr 20. Stiftungsfest
4. Mai:
... das von Alois Lidauer geschaffene Kriegerdenkmal der evangelischen Pfarrgemeinde Salzburg wird geweiht
... nach 15 Jahren wieder Floriani-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Salzburg mit ihren Wachen Bruderhof und Residenz, Gnigl, Itzling und Maxglan
5. Mai:
... Landespolitiker von Salzburg und Oberösterreich einigen sich darauf, die Salzkammergut-Lokalbahn den Österreichischen Bundesbahnen zu übergeben; die SKGLB könne allerdings erst nach der Schaffung von verkehrstechnischen Alternativen eingestellt werden; der Bund lehnt die Übernahme jedoch ab;
... der Stadtsenat beschließt, drei große Wohnbaracken mit 92 Räumen im Baron-Schwarz-Park an der Vogelweiderstraße in Salzburg aufzustellen; die Baracken müssen vom Südtirolerplatz entfernt werden, um dort Platz für den geplanten Autobusbahnhof zu schaffen;
14. Mai: das Bildungsheim der Landwirtschaftskammer, der „Heffterhof“ in Salzburg-Parsch, wird seiner Bestimmung übergeben
16. Mai: erster Kartoffelkäfer-Suchtag-Schulkinder werden zum Sammeln dieser Pflanzenschädlinge eingesetzt
17. Mai: „Armed forces day“: Die Bevölkerung macht von der Einladung zum Besuch des Camps Roeder am „Tag der Streitkräfte“ regen Gebrauch, im Mirabellgarten spielt die 49. US-Army-Band
22. Mai: findet das zweite Straßenrennen Hallein für Motorräder und Automobile statt
28. Mai: die KLM nimmt den Flugbetrieb auf der Strecke Amsterdam – München – Flughafen Salzburg auf
29. Mai:
... der Gemeinderat würdigt Altbürgermeister Anton Neumayr (SPÖ) anlässlich der Vollendung seines 65. Lebensjahres am 1. Juni mit der Ernennung zum Ehrenbürger der Landeshauptstadt
... der VdU Salzburg mit Nationalrat Herbert Kraus hält im Großgasthof „Sternbräu“ eine Kundgebung mit 1500 Personen ab, um gegen die Ablehnung einer generellen NS-Amnestie für Heimkehrer durch US-Hochkommissar Walter J. Donnelly zu protestieren.
Juni
4. Juni: mit der Abreise von 637 Volksdeutschen vom Salzburger Hauptbahnhof ist das Ende 1950 angelaufene Auswanderungsprogramm in die USA abgeschlossen
5. Juni: die Leuchtbrunnen-Modenschau im Mirabellgarten des Bekleidungshauses Ornstein zieht 8000 Zuseher an
7. Juni:
... Mitglieder der wiedererstandenen farbentragenden Sängerschaften Österreichs gründen in Salzburg einen Dachverband und halten einen Festkommers im „Sternbräu“ ab
... Fahnenweihe des Heimatvereins Edelweiß
8. Juni: findet ein Sandbahnrennen auf der Parscher Trabrennbahn statt
13. Juni: erhält der Franziskanerorden endlich Miete für die von der Besatzungsmacht durchgeführte Einquartierung des Senders Rot-Weiß-Rot im Franziskanerkloster in der Altstadt von Salzburg
14. Juni: wird der Neubau der Meinl-Keksfabrik an der Elisabethstraße in Salzburg, neben dem Porschehof, eröffnet
17. Juni: bei der außerordentlichen Hauptversammlung der Salzkammergut-Lokalbahn AG wird der Beschluss gefasst, an das Verkehrsministerium den Antrag auf Einleitung des Einstellungsverfahrens des Schienenverkehrs zu stellen
18. Juni: erringt der SAK 1914 in der Fußballmeisterschaft erstmals den Tauernliga-Meistertitel für Salzburg
19. Juni: wohnt die berühmte Schauspielerin Greta Garbo anlässlich ihres kurzen Salzburgaufenthaltes im Hotel Fondachhof
21. Juni: Landesarchäologe Martin Hell gibt beachtliche römerzeitliche Bodenfunde in der Kaigasse in der Salzburger Altstadt bekannt
22. Juni: wird im Casino Fallenegger in der Stadt Salzburg die modernste Kegelbahn Österreichs mit Klimaanlage, gastronomischen Einrichtungen und einem bewachten Parkplatz, eröffnet
25. Juni: wird der neue Museumspavillon im Mirabellgarten mit einer Sonderausstellung von rund 50 Spitzenobjekten des Museums Carolino-Augusteum eröffnet; am Nachmittag wird eine Gedenkstunde am Grab von Museumsgründer Vinzenz Maria Süß am Friedhof von St. Peter abgehalten;
28. Juni:
... begeht der „Salzburger Katholische Gesellenverein“, gegründet von Adolph Kolping, unter starker in- und ausländischer Beteiligung seine 100-Jahrfeier
... stirbt der 47jährige Wiener Dirigent Herbert Häfner während eines Orchesterkonzertes der IGNM im Mozarteum am Dirigentenpult
... beginnen die USFA mit ihren regelmäßigen Konzerten samt Flaggenparade für die Bevölkerung
29. Juni: wird SAK 1914 Fußball-Westmeister: nach dem Sieg in der Tauernliga erringt der SAK auch diesen Titel durch ein 3: 1 bzw. 2: 3 gegen SW Bregenz und steigt als erster Salzburger Fußballverein in die Staatsliga auf
Juli
1. Juli: der Salzburger Turnverein übernimmt wieder seine Turnhalle am Giselakai in der Stadt Salzburg, die Union übersiedelt in ihre neue Sporthalle in Nonntal
5. Juli:
... findet nach jahrelanger Pause in Salzburg auf der Trabrennbahn wieder ein zweitägiges internationales Reitturnier statt
... pachtet „Wien-Film“ von der ÖFA das Filmstudio im Apothekerhof in Salzburg-Parsch; der Marischka-Film „Saison in Salzburg“ mit Hannerl Matz, Adrian Hoven, Walter Müller und Hans Richter wird zum Teil in Salzburg gedreht;
6. Juli:
... durch einen persönlichen Briefwechsel zwischen Gottfried von Einem und Landeshauptmann Josef Klaus (ÖVP) wird die Kontroverse um den Ausschluss Einems aus dem Festspieldirektorium beendet
... in Itzling wird ein von Bildhauer Hans Pacher geschaffenes Kriegerdenkmal für 180 Gefallene beider Weltkriege und 113 Bombenopfer feierlich enthüllt
10. Juli: Protestkundgebung der Handelsangestellten im Großen Saal der Arbeiterkammer; sie lehnen eine Neuregelung der Ladenschlusszeiten ab
11. Juli: USFA-Kommandant Generalleutnant George P. Hays verspricht eine weitere Besserung im Verhalten der US-Soldaten. In Kürze würden Unterhaltungsmöglichkeiten (Kino, Kegelbahn, Biergarten etc.) im Camp Roeder geschaffen werden, um das Garnisonsleben mehr auf das Kasernengebiet zu konzentrieren
13. Juli:
... steigt der SAK 1914 nach einem 1:1 bei B-Liga-Meister 1. Wiener Neustädter SC (erstes Spiel 5:2) als erster Salzburger Fußballverein in die höchste österreichische Spielklasse auf
... wird die Erhebung der Wallfahrtskirche Maria Plain zur Basilika mit einem Pontifikalamt mit Erzbischof Andreas Rohracher gefeiert
14. Juli: trifft hoher Besuch aus dem Pentagon in Salzburg ein: der stellvertretende amerikanische Verteidigungsminister Earl D. Johnson;
15. Juli: leitet die USFA Schritte gegen die Salzburger Nachrichten aufgrund eines SN-Bericht über einen Überfall farbiger Soldaten auf schwedische Salzburg-Touristen ein; dieser führt zu einer offiziellen Demarche des amerikanischen Hochkommissars Walter J. Donnelly bei Bundeskanzler Leopold Figl und Landeshauptmann Josef Klaus (beide ÖVP) wegen „rassendiskriminierender“ Berichterstattung;
16. Juli: wird in der Landeshauptstadt der Residenzplatz autofrei, als Ersatz für die weggefallenen Parkplätze dienen der Kapitel-, der Mozartplatz sowie die Straßen um die Gewerbeschule;
18. Juli: der Nationalrat beschließt eine materielle Entschädigung für durch politische Verfolgung während der NS-Zeit erlittene Schäden. Gleichzeit erlässt er ein Gesetz, mit dem die belasteten ehemaligen Nationalsozialisten amnestiert werden.
19. Juli: die VII. Internationale Sternfahrt der Polizeisportvereinigungen aus Österreich und dem benachbarten Ausland prägt für zwei Tage das Stadtbild, sie führt 589 Teilnehmer mit 337 Fahrzeugen nach Salzburg;
23. Juli:
... wird im Hellbrunner Monatsschlössl das Volkskunde Museum wieder eröffnet
... die Parteipresse von SPÖ und ÖVP erhebt Vorwürfe gegen Landesrat Florian Groll (VdU) wegen „neonazistischer“ Äußerungen
25. Juli:
... werden die durch das Salzburger Museum Carolino-Augusteum neu eingerichteten Fürstenzimmer in der Festung Hohensalzburg der Öffentlichkeit vorgestellt
... gibt es erstmals das Fest zur Festspieleröffnung
26. Juli: werden die diesjährigen Salzburger Festspiele eröffnet, auf dem Spielplan der Festspiele stehen 23 Opern- und 18 Schauspielaufführungen sowie 20 Konzerte
27. Juli: im Zwergelgarten und im Vogelhaus im Mirabellgarten werden fünf amerikanische Ausstellungen unter dem Titel „Heute und morgen“ über moderne amerikanische Architektur, österreichische Bildhauer, internationale Graphik, europäische Integration und eine original amerikanische, vollautomatisierte Küche gezeigt
29. Juli: „Österreichische Kunst der Gegenwart“ heißt eine Ausstellung im Künstlerhaus, die von der „Salzburger Gruppe“ zusammengestellt worden ist und anlässlich der Eröffnung des restaurierten Künstlerhauses präsentiert wird.
31. Juli: die Internationale Sommerakademie am Mozarteum wird eröffnet
August
1. August: besucht Margret Truman, die Tochter des amerikanischen Präsidenten, Salzburg
3. August: Unterrichtsminister Ernst Kolb (ÖVP) eröffnet die wiedererstandene Residenzgalerie in der Altstadt von Salzburg
4. August: erteilt das Unterrichtsministerium der Errichtung einer israelitischen Kultusgemeinde in Salzburg die staatliche Genehmigung; sie besteht de facto bereits seit Kriegsende;
8. August: SV Austria Salzburg unternimmt eine Spielreise in die Niederlande (bis 18. August)
9. August: 37 Hektar beschlagnahmen die USFA überraschend in der Lieferinger Au zur Schaffung eines Panzerübungsplatzes
10. August: hält Thomas Mann im Mozarteum einen Vortrag im Rahmen der Internationale Sommerakademie am Mozarteum zum Thema „Der Künstler und die Gesellschaft“
14. August: wird mit 36,2° Celsius im Schatten die bisher höchste Temperatur in der Stadt Salzburg in diesem Jahrhundert gemessen
15. August: Carl Zuckmayer liest auf Einladung der Salzburger Kulturvereinigung aus seiner Novelle „Engele von Löwen“
16. August:
... wütet ein Regensturm über Salzburg, bei dem vor allem Baracken in Hellbrunn und im Lager Alpenstraße schwer in Mitleidenschaft gezogen werden
... die Stadt lässt eine Gedenktafel für Mozarts Witwe Constanze Mozart und ihre Schwägerin Sophie Haibl am Haus Mozartplatz 8 anbringen
17. August: die Städtischen Verkehrsbetriebe Salzburg geben Tageskarten zu 10 Schilling für die Benützung aller Obus- und Autobuslinien im Stadtgebiet sowie des Mönchsbergaufzuges, der Festungsbahn sowie der Salzburger Lokalbahn nach Bergheim, Parsch und Hellbrunn heraus
18. August: der neue Sender Moosstraße des RWR-Studios Salzburg nimmt seinen Betrieb auf
22. August: wird die Salzbergbahn Hallein eröffnet
23. August: ist Baudouin, König der Belgier, in Salzburg; er wird von Eduard Paul Tratz durch das Haus der Natur geführt und die Abendstunden verbringt er in der Barock-Bar;
25. August: wird der neue Puch-Roller RL 125 in der Steyr-Daimler-Puch-Filiale in Salzburg am Makartplatz ausgestellt und findet großes Interesse; die Luxusausführung kostet 8.000 Schilling und die Lieferzeit wird mit 18 Monate bis zwei Jahre angegeben;
29. August: der aus Österreich stammende Regisseur Max Ophüls, der mit seinem „Reigen“ einen Welterfolg errungen hat, beginnt mit den Vorarbeiten für seinen neuen Film „Finale“, der in Salzburg gedreht wird
31. August:
... wird der Salzburger Universitätsprofessor und spätere Kardinal von Wien, Franz König, in St. Pölten, Niederösterreich, zum Bischof geweiht
... findet ein Sommerfest in der Stadt Salzburg zugunsten des Wiederaufbaues im Festspielhaus statt; das musikalische Programm steht unter der Leitung Karl Dönchs; die Wahl zur „Miss Salzburg 1946“ gewinnt Hermine Brindlinger aus Saalfelden
... heiraten Erentrudis Watteck und Erasmus Graf Pachta-Reyhofen
September
2. September: im Park des ehemaligen Hôtel de l'Europe in Salzburg beim Salzburg Hauptbahnhof werden für die Errichtung des Fordhofes nach Plänen von Architekt Josef Becvar Bäume gefällt; an der St.-Julien-Straße soll eine Shell-Service-Station entstehen;
4. September:
... die US-Army Field Band, die größte Militärkapelle der USA, gibt in der Riedenburghalle ein Konzert
... Bauarbeiter-Warnstreik-zum Demonstrationszug durch die Stadt kommen 2 500 Teilnehmer
7. September:
... bei der Bergmeisterschaft der Salzburger Radsportler auf die Gaisbergspitze geht auch der zweifache Österreichrundfahrtsieger Richard Menapace nach zweijähriger Unterbrechung wieder an den Start
... im Finale der internationalen Tennismeisterschaften von Österreich im Salzburger Volksgarten siegt Wimbledon-Finalist Jaroslav Drobny aus Prag
9. September:
... findet in Salzburg der 3. Österreichischer Mathematikerkongress bis 14. September statt
... wird das Café „Am Neutor“ in Salzburg am Hildmannplatz eröffnet
15. September :
... der neue amerikanische Botschafter und Hochkommissar in Österreich Llewellyn E. Thompson Jr. besucht erstmals Salzburg und stattet Landeshauptmann Josef Klaus (ÖVP) und Bürgermeister Stanislaus Pacher (SPÖ) Höflichkeitsbesuche ab
... Schulraummisere: 6 418 Kinder treten in die Volksschule ein, die Zahl der Hauptschüler steigt um 758 auf 5 466 an. In 65 Hauptschulzimmern sollen 140 Schulklassen untergebracht werden; außer in Morzg müssen alle Stadtschulen zum Halbtagsunterricht mit Wechselbetrieb übergehen.
18. September: das Salzburger Marionettentheater startet zu seiner zweiten Amerika-Tournee
20. September: erstes großes Soldatentreffen in Salzburg von 3 500 ehemaligen Gebirgsjäger der Deutschen Wehrmacht; dem Treffen war ein Verbot durch die Salzburger Polizeidirektion vorausgegangen, nach dessen Aufhebung durch die Bundesregierung vor allem die KP-Presse massiv protestiert;
21. September: Gründung des Landeslehrervereins im Großgasthof Sternbräu
24. September: auf dem Gaisberg-Plateau wird eine Richtstrahlantenne probeweise in Betrieb genommen
27. September: Josef-Mayburger-Ausstellung: im Pavillon des Mirabellgartens ist eine Gedächtnisausstellung zu Ehren des Gründers des Stadtvereines zu sehen
29. September: die Volkshochschule bietet Maturakurse für Berufstätige an
30. September: im Maxglaner Kino wird der Kulturfilm „Ewiger Klang der Mozartstadt“ mit Worten von Karl Heinrich Waggerl und Musik von Joseph Messner uraufgeführt
Oktober
1. Oktober: die 780 Schülerinnen des Mädchen-Bundesrealgymnasiums und der Frauenoberschule bleiben auf Beschluss ihrer Eltern drei Tage dem Schulbesuch fern; der Protest richtet sich gegen die Verzögerung des geplanten Neubaus eines Mädchen-Gymnasiums in Salzburg-Nonntal
2. Oktober: wird die Hauptschule Salzburg Maxglan fertig gestellt
8. Oktober: die Donau-Filmgesellschaft dreht im Filmstudio Salzburg in Parsch] die Innenaufnahmen zum Film „Die Wirtin vom Wörthersee“ mit Maria Andergast
12. Oktober: Grundsteinlegung für die neue Stadtpfarrkirche St. Maximilian in Salzburg-Maxglan.
15. Oktober: Stadt, Land und Bund vereinbaren, dass der Bund die Musikschule Mozarteum übernimmt und diese per 1. Juni 1953 zur Akademie erhoben wird
16. Oktober: die USFA räumen in der Stadt Salzburg Landesgericht, Residenz und Franziskanerkloster
17. Oktober: Salzburger Debüt des neuen „Käfers“ von Volkswagen, der Verkaufspreis wird in Österreich 58.000 Schilling betragen
18. Oktober: erster Abend des neu gegründeten Konzertringes der Salzburger Kulturvereinigung
19. Oktober:
... findet wieder eine Gaisberg-Wertungsfahrt statt, die 5 000 Besucher verfolgen
... der Abschluss der Renovierung der Pfarrkirche Maria Hilf in Leopoldskron-Moos wird mit einem festlichen Gottesdienst gefeiert
20. Oktober: als Nachfolger des verstorbenen Richard Hildmann wird Hans Donnenberg zum ÖVP-Bürgermeister-Stellvertreter gewählt
26. Oktober: das Lehrerstudentenheim Vinzentinum im Bärengässchen in Salzburg, errichtet an Stelle der alten bombenzerstörten Kinderkrippe, wird feierlich eröffnet
30. Oktober: zum ersten Mal nach längerer Unterbrechung veranstalten die Sparkassen wieder einen Weltspartag
November
1. November: die Telefongebühren werden umgestellt: der Fernsprechverkehr wird in der Stadt Salzburg wird jetzt einheitlich nach Zeitzählung abgerechnet und eine Minute kostet 20 Groschen
3. November:
... den neu geschaffenen Georg-Trakl-Preis für Lyrik erhält Maria Zittrauer aus Badgastein, der 2. Preis geht an Josef Laßl und ein Anerkennungsschreiben erhalten Gerhard Amanshauser und Elisabeth Effenberger
... mit dem Abbruch des Jetzelsberger-Stöckls in der Salzburger Altstadt (rechtes Salzachufer) wird begonnen
6. November: wird dem Cafetier Hermann Winkler ein Sprengstoffpaket ohne Zünder mit einem Erpresserschreiben zugestellt, wenige Tage später ein zweiter Erpresserbrief der „Todes-A.G.“; Ende Dezember kann der Täter gefasst werden
7. November: Mitglieder des ÖAMTC protestieren gegen die „Wucherbesteuerung“ der Kraftfahrzeuge
8. November: zur Miss Salzburg wird Adelheid Tesch im Festspielhaus gewählt
10. November:
... die USFA stellen das Hotel Pitter zurück, zwei Stockwerke mit rund 100 Zimmern bleiben an weibliche USFA-Zivilangestellte vermietet
... der von Bomben verschont gebliebene Teil des Mozart-Wohnhauses am Makartplatz bleibt aufgrund eines Erkenntnisses des Verwaltungsgerichtshofes unter Denkmalschutz
16. November: Austria Salzburg wird mit vier Punkten Vorsprung Herbstmeister der Fußball-Tauernliga
19. November:
... das Kuratorium der Salzburger Festspiele genehmigt die Aufnahme von Einems Oper „Der Prozeß“ in das Programm der Festspiele 1953; eine Wiederberufung Gottfried von Einems in das Direktorium wird „aus Gründen der Unvereinbarkeit nicht für tunlich befunden“
... der Landtag beschließt gegen die Stimmen des VdU die Anhebung der Zahl der Abgeordneten von 26 auf 32
21. November: Sanierung der Kuenburgbastei auf der Festung Hohensalzburg nach zwei Jahren abgeschlossen
22. November: wird der 5 000ste Elektroherd von den Salzburger Stadtwerken angeschlossen
30. November: findet das traditionelle Salzburger Adventsingen unter Leitung von Tobi Reiser wegen des großen Besucherandrangs erstmals in der Großen Aula der Universität Salzburg statt; eine begeistert aufgenommene Novität bilden die Texte des Dichters Karl Heinrich Waggerl;
Dezember
3. Dezember: Premiere im Salzburger Landestheater mit der österreichischen Erstaufführung von Friedrich Dürrenmatts Satire „Die Ehe des Herrn Mississippi“
12. Dezember:
... Delegierte der Jugendvereinigung „Friendship among Children and Youth“ aus elf Ländern der freien Welt kommen in Salzburg zusammen
... der Salzburger Stadtverein feiert im Wiener Saal des Mozarteums seinen 90. Geburtstag
13. Dezember:
... Soldaten der USFA veranstalten 57 Weihnachtsfeiern für mehr als 5 000 Kinder und bedürftige Arme
... das Salzburger Volksblatt feiert mit einer Festausgabe den 75. Jahrestag seines Erscheinens
17. Dezember: Thomas Bernhard, der junge Salzburger Lyriker, liest im Rahmen der Salzburger Volkshochschule aus seinen Werken
19. Dezember: beschließt der Salzburger Gemeinderat, ein Kontrollamt einzurichten und den Sebastiansfriedhof ab 1. Mai 1953 wieder als Begräbnisstätte freizugeben
20. Dezember: Landeshauptmann Josef Klaus wird vom außerordentlichen Landesparteitag zum neuen ÖVP-Landesparteiobmann gewählt
22. Dezember: geht die erste Fußgängerampel in der Stadt Salzburg an der Staatsbrücke in Betrieb
29. Dezember: sieben Jahre nach Kriegsende kehren vier zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilte Salzburger aus sowjetischer Gefangenschaft im Ural (Grenze Europa - Asien) zurück
31. Dezember: 1952 ist für den Salzburger Luftverkehr das erfolgreichste Jahr seit 1945

Geboren

In diesem Jahr
... Max Domenig in Hallein, Bildhauer
... Georg Schuchter, Schauspieler
... Peter Ewaldt in St. Anton am Arlberg, Erster Kapellmeister am Salzburger Landestheater
... Wilhelm Günther in Salzburg, Montanhistoriker und Naturschutzbeauftragter des Landes Salzburg
... Roland Rasser in Oberndorf bei Salzburg, Dompfarrer
... Helmut Reisinger, Unternehmer
... Leopold Radauer, Diplomat
... Berthold Ziller, Steinmetzmeister
... Christian Piller, ehemaliger Fremdenverkehrsdirektor der Stadt Salzburg und Henndorfer Kommunalpolitiker der Grünen
... Rudolf Langer, Direktor der Volksschule in Hollersbach
Jänner
5. Jänner: Reinhard Medicus in Salzburg, Mitarbeiter beim Magistrat der Stadt Salzburg und Historiker
12. Jänner: Eduard Paulus, Hofrat, Leiter der Abteilung 8, Finanzen und Liegenschaften beim Land Salzburg
24. Jänner: Michael Becker in Salzburg, Direktor des Salzburger Freilichtmuseums
27. Jänner: Maria Theresia Lax, langjährige Mitarbeiterin der Salzburger Nachrichten im Vertrieb - Kundenservicenter
Februar
7. Februar: Josef Krois, Bürgermeister von Köstendorf
11. Februar: Erika Scharer, Landesrätin
14. Februar: Hans Backe, ehemaliger Trainer von Austria Salzburg
19. Februar: Georg Grabner in Eichham, Bayern, Politiker der CSU , Landrat des Landkreises Berchtesgadener Land, Mitglied des Führungsgremiums von EuRegio
27. Februar:
... Michael Herzog, Eishockeyspieler und Bauunternehmer
... Georg Schinwald, Journalist bei den Salzburger Nachrichten
März
29. März: Karl Frischling in Neumarkt am Wallersee, Ortsfeuerwehrkommandant a. D. der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee
April
11. April: Gottfried Bär, Tischtennisspieler des TTC Kuchl
25. April: Michael Aufhauser, Tierschützer
Mai
8. Mai: Johann Maier, SPÖ-Nationalratsabgeordneter aus Salzburg
9. Mai: Elfriede "Elfi" Geiblinger in Erla, Programmchefin bei Radio Salzburg
11. Mai: Monika Kaserer, zweifache Bronzemedaillengewinnerin bei Ski-Weltmeisterschaften
12. Mai: Hubert Ebner, Bürgermeister von Faistenau
18. Mai: Walter Blachfellner, Landesrat
Juni
4. Juni: Liane Pluntz in Linz, Sozialwissenschaftlerin, Frauenreferentin der Arbeiterkammer Salzburg, Abgeordnete zum Salzburger Landtag
12. Juni: Hans-Gerd Schildt, Fußballspieler bei SV Austria Salzburg
Juli
23. Juli: Doris Kiefel, Steuerberaterin und Initiatorin der Salzburger Tafel
August
21. August:
... Luise Müller, Mag.a, Superintendentin der evangelischen Diözese Salzburg Tirol
... Siegfried Pichler, Präsident der Arbeiterkammer Salzburg
27. August: Josef Larionows, Fußballspieler bei Austria Salzburg
September
17. September: Reinhold Freinbichler, in Salzburg, Mag., seit 2000 Direktor des Ausbildungszentrums St. Josef in Salzburg
Oktober
7. Oktober: Norbert Ebster, Profifußballspieler
31. Oktober: Andrea Breth in Rieden, Füssen, Bayern, Regisseurin und Intendantin
November
5. November: Karl Gollegger, ehemaliger Vizebürgermeister der Stadt Salzburg
17. November:
... Hubert von Goisern, Künstler (Sänger)
... Albert Angerer, Professor der Pädagogischen Hochschule, Tenorsaxophonist, ehemaliger Gemeinderat der Stadt Salzburg
Dezember
3. Dezember: Christian Martin Fuchs, langjähriger Dramaturg am Salzburger Landestheater
5. Dezember: Georg Schuchter in Salzburg, Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent
11. Dezember: Ferdinand Oliver Porsche, Gesellschafter der Porsche Gesellschaft m.b.H. in Salzburg
12. Dezember: Martin Uitz, Tourismusmanager
17. Dezember: Hubert Schmalix, österreichischer Künstler, schuf Fresken in der Salzburger Pfarrkirche St. Paul

Gestorben

Jänner
9. Jänner: Paul Ausserleitner, Skisprungpionier aus Bischofshofen
22. Jänner: Ernst Johann Hilzensauer in Niedernsill, Gastwirt und langjähriger Bürgermeister von Niedernsill
Februar
25. Februar: Josef Thorak auf Schloss Hartmannsberg am Chiemsee, Bayern, Bildhauer
Mai
6. Mai: Maria Montessori, italienische Ärztin und Pädagogin, Gründerin der Montessori-Pädagogik, die auch in Salzburg in Schulen angewandt wird
8. Mai:
... Anton Toldt in Salzburg, Augenarzt in Salzburg
... Ferdinand Zuckerstätter, Bürgermeister von Thalgau
September
11. September: Anton Piëch, Dr., Gatte von Louise Piëch und erster Geschäftsführer der Porsche Alpenstraße
Oktober
4. Oktober: Richard Hildmann, ÖVP-Bürgermeister, Ehrenbürger der Landeshauptstadt und Präsident des SAMTC
19. Oktober: Jakob Auer in Salzburg, Salzburger Gewerkschafter und Arbeitnehmervertreter

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1952 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1952"

Quelle