Moderne Kunst

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das "Affentor" sorgte im Sommer 2012 für Wirbel im Festspielbezirk
Anthony Cragg: Caldera
Erwin Wurm: 'Gurken'
Heinrich Brummack: Vasen
Würth Skulpturen Garten bei Schloss Arenberg
Marina Abramovic: 'Spirit of Mozart'

Die Moderne Kunst ist in Salzburg sowohl in Museen als auch in der Öffentlichkeit zu sehen.

Definitionsversuche

Was ist "Moderne Kunst"?

Die Wikipedia schreibt: "Moderne Kunst ist ein relativ unscharfer, aber umgangssprachlich allgemein üblicher Begriff für die avantgardistische Kunst des 20. Jahrhunderts, doch wurde dieser Ausdruck schon seit dem späten 18. Jahrhundert verwendet."

Ein Blick in das 1 660 Seiten umfassende Hartmann Kunstlexikon[1], in dem rund 10 000 Begriffe aus der bildenden Kunst, Kunsthandwerk, Volkskunst, Architektur u. a. erfasst sind, zeigt, dass dieses Werk keine der beiden Begriffe kennt.

Metapedia[2] schreibt: "Als „Moderne Kunst“ (auch „Kunst der Moderne“ oder in ähnlichem Zusammenhang „Zeitgenössische Kunst“ oder „Abstrakte Kunst“) werden Erzeugnisse und Produktionen bezeichnet, die im Laufe des 20. Jahrhunderts im öffentlichen Leben die Erschaffung von Werken der Schönen Künste bzw. die künstlerische Darstellung an sich, in den meisten Kunstgattungen weitgehend verdrängt haben, um nun äußerlich deren Stelle einzunehmen sowie deren kulturelle Bedeutung und Aufgabe für sich zu beanspruchen bzw. vorzugeben, diese zu erfüllen."

Museum für Moderne Kunst

Museum der Moderne

Das Museum der Moderne hat in der Stadt Salzburg zwei Standorte:

Moderne Kunst im öffentlichen Raum

In der Stadt Salzburg

Walk of Modern Art

Der Walk of Modern Art (Rundgang der Modernen Kunst), das Kunstprojekt Salzburg, ist über den Zeitraum von zehn Jahren von 2002 bis 2011 entstanden. Initiiert und umgesetzt wurde der Rundgang der Modernen Kunst von der Salzburg Foundation. Er umfasst 12 Kunstwerke international renommierter Künstlerinnen und Künstler. Die Kunstwerke sind zu Fuß erreichbar und frei zugänglich.

»A.E.I.O.U.« von Anselm Kiefer
Hauptartikel: A.E.I.O.U.

2002 - Viel diskutiert und umstritten war der Kunst-Pavillon „A.E.I.O.U.“ von Anselm Kiefer im Wilhelm-Furtwängler-Park im Festspielbezirk in der Salzburger Altstadt.

»Ziffern im Wald« von Mario Merz
Hauptartikel: Ziffern im Wald

2003 - "Ziffern im Wald" von Mario Merz ist eine Installation am Mönchsberg

»Spirit of Mozart« von Marina Abramović
Hauptartikel: Spirit of Mozart

2004 - Marina Abramović schuf die interaktive Installation aus Stühlen Spirit of Mozart in der Stadt Salzburg an der Staatsbrücke.

»Hommage à Mozart« von Markus Lüpertz
Hauptartikel: Hommage à Mozart

2005 - "Hommage à Mozart" von Markus Lüpertz ist eine Skulptur am Ursulinenplatz.

»Sky-Space« von James Turrell
Hauptartikel: Sky-Space

2006 - "Sky-Space" von James Turrell ist ein begehbares Kunstobjekt vor dem Museum der Moderne am Mönchsberg.

»Sphaera« von Stephan Balkenhol
Hauptartikel: Sphaera

2007 - Stephan Balkenhol, ein deutscher Bildhauer, schuf für die Salzburger Altstadt das Gesamtkunstwerk Sphaera, bestehend aus einer Riesenkugel mit darauf stehender männlicher Figur auf dem Kapitelplatz und der „Frau im Fels“, einer weiblichen Figur in einer Felsnische im Toscanini-Hof.

»Caldera« von Anthony Cragg
Hauptartikel: Caldera

2008 - Die Caldera ist eine Skulptur aus Bronze am Makartplatz in der rechtsufrigen Altstadt, die von dem englischen Bildhauer Anthony Cragg als „Kunstprojekt Salzburg 2008“ geschaffen wurde.

»Vanitas« von Christian Boltanski
Hauptartikel: Vanitas

2009 - Vanitas von Christian Boltanski ist eine Installation in der Krypta des Doms

»Awilda« von Jaume Plensa
Hauptartikel: Awilda

2010 - Awilda von Jaume Plensa ist eine Skulptur im Hof der „Dietrichsruh“ der Universität Salzburg.

»Gurken« von Erwin Wurm
Hauptartikel: Gurken

2011 - Gurken von Erwin Wurm ist eine Kunstobjektgruppe im Furtwänglerpark.

»Connection« von Manfred Wakolbinger
Hauptartikel: Connection

2011 - Connection von Manfred Wakolbinger ist eine Stahlplastik an der alten Stadtmauer am Rudolfskai.

»Beyond Recall« von Brigitte Kowanz
Hauptartikel: Beyond Recall

2011 - Beyond Recall von Brigitte Kowanz ist ein Gesamtkunstwerk aus vier Kunstobjekten an der Staatsbrücke.

Nach dem das Kunstprojekt Salzburg abgeschlossen war, erklärte sich Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth, der die Ziele der Salzburg Foundation schon lange unterstützte, die 12 Kunstwerke in die Obhut seiner internationalen Unternehmenssammlung zu nehmen. Die Sammlung Würth stellt die Werke des Walk of Modern Art seit 2013 in Form einer Dauerleihgabe der Stadt Salzburg zur Verfügung.

Würth Skulpturen Garten bei Schloss Arenberg

Hauptartikel: Würth Skulpturen Garten bei Schloss Arenberg

Die im öffentlich zugängigen Park des Schlosses Arenberg seit 2013 ausgestellten Skulpturen stammen aus der Sammlung würth. Der Würth Skulpturen Garten entstand in Kooperation mit der Stiftung der American Austrian Foundation.

Einzelne Werke und Künstler

Radfahrer, Bronzeplastik von Lotte Ranft am Makartsteg

Im Land Salzburg

»Synchron« von Wolfgang Kirchmayr

Im Kreisverkehr Lengfelden in Bergheim-Lengfelden befindet sich das Kunstwerk Synchron des österreichischen Künstlers Wolfgang Kirchmayr (Kunst am Bau)[3].

»Der Goliator« von Günter Edlinger

Hauptartikel: Der Goliator

Kunstinstallation »Stille«  von Matthias Würfel

Hauptartikel: Stille

Kunst der Moderne in Privatbesitz

»Mushroom« von Sylvie Fleury

Sylvie Fleury: Mushrooms im Schloss Emslieb

Die Schweizer Objekt-Künstlerin Sylvie Fleury (* 1961) ist weltweit bekannt für ihre »Mushrooms« (Pilze) aus lackiertem Fiberglas bzw. für ihre Objekt-Serie "Hypnotic Poison" ("hypnotisches Gift"). Einer von vielen ihrer Pilze, ein lila-schillernder, steht im Garten von Schloss Emslieb[4].

»Pink Men's Suit« von Erwin Wurm

Der österreichische Künstler Erwin Wurm (* 1954) ist weltweit bekannt für seine Objekte. Sein "Pink Men's Suit" ("pinkfarbener Herrenanzug"), mit weißem Hemd und brauen Schuhen, steht im Garten von Schloss Emslieb[5].

Bilder

 Moderne Kunst – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen

  • Salzburgwiki-Artikel

Einzelnachweise