Rudolf Theierl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudolf Theierl (* 16. November 1949 in Lienz, Osttirol) ist Prokurist von Red Bull.

Leben

Rudolf Theierl arbeitete unter anderem als Verkäufer bei Fallnhauser & Co und Zwettler. Er schloss die Handelsakademie als Externist ab und übernahm die Leitung des Bereiches Betriebswirtschaft bei der Blendax GmbH. Auch für die Ford Schmidt GmbH, Reisen & Freizeit GmbH oder Segafredo Zanetti Austria GmbH war er in führenden Positionen tätig. 1987 heuerte Theierl bei Dietrich Mateschitz rechtzeitig zur Firmengründung von Red Bull an. 1992 wurde er Prokurist und war bis 2004 für die Bereiche Operations, Finance und Human Resources zuständig.

2005 wurde Rudolf Theierl im Zuge der Übernahme des Fußballvereins Red Bull Salzburg und des Eishockeyclubs EC Red Bull Salzburg zum Vorstandsvorsitzenden in beiden Vereinen berufen. Daneben ist er heute für Corporate Social Responsibility verantwortlich und überwacht eine ganze Reihe an erfolgreichen Engagements im sozial- und gesellschaftspolitischen Bereich. So ist er Geschäftsführer der Mentor Stiftung Österreich und Vorstand der Wings for Life – Spinal Cord Research Privatstiftung. Auch am Aufbau des Mateschitz-Fernsehsenders Servus TV war Theierl federführend beteiligt. Gemeinsam mit Erich Wolf führt Theierl zudem die Geschäfte der Red Bull Air Race GmbH.

Außerdem ist Rudolf Theierl Finanzleiter der Salzburger Pfadfinder und Mitglied des Wissenschafts- und Forschungsrates des Landes Salzburg.

Quellen