16. November

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oktober · November · Dezember

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Der 16. November ist der 320. (in Schaltjahren 321.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 45 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

15. Jahrhundert
1461: wird Burkhard II. von Weißpriach vom Salzburger Domkapitel zum Fürsterzbischof gewählt
17. Jahrhundert
1643: wird Johann Friedrich Beretti im Salzburger Dom getauft
18. Jahrhundert
1767: verfügt mit Verordnung Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo den Mitgliedern des St. Rupert-Ordens das Tragen des Großkreuzes an einem roten, schwarz eingefassten Band
1775: wird nach einiger Kontroverse das Hofschauspielhaus in der rechten Altstadt von Salzburg an jener Stelle eröffnet, wo später das heutige Salzburger Landestheater errichtet wird
20. Jahrhundert
1932: tritt Karl Springenschmid der NSDAP bei, der Hauptverantwortliche der späteren Salzburger Bücherverbrennung
1942: werden die Salzburger Landeszeitung und das Salzburger Volksblatt zusammengelegt und erscheinen nun unter dem Titel Salzburger Zeitung
1944: kommt es am selben Tag zum Absturz zweier amerikanischer Bomber nahe den Pinzgauer Gemeinden Lofer und Saalfelden
1946: tritt im Großen Saal des Mozarteums der russische Bassist Alexander Wolkoff auf
1952: wird Austria Salzburg mit vier Punkten Vorsprung Herbstmeister der Fußball-Tauernliga
1953: lösen sich vom Kapuzinerberg in der rechtsufrigen Altstadt von Salzburg 20 Kubikmeter Felsmassen und zertrümmern Hintergebäude an der Linzer Gasse
1958: Firstfeier der evangelischen Rupertuskirche in Neumarkt am Wallersee
1965: wird die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg konstituiert
1975: wird der USV Schleedorf gegründet
1978: wird das Kuratorium für Journalistenausbildung gegründet
1982: debütiert Leo Lainer in der Nationalmannschaft
21. Jahrhundert
2002: fegt der Fönsturm Uschi mit mehr als 200 km/h über das Bundesland Salzburg und vernichtet zwei Millionen Festmeter Holz
2004: wird Erwin Rutzinger der Berufstitel Professor für die Verdienste um die Dokumentation und der Pflege der Salzburger Mundart verliehen
2007: liefern sich die Red Bull-Spieler Laszlo Bodnar und Jorge Vargas während eines Testspiels einen spektakulären Faustkampf
2008: löscht Stürmer Marc Janko in Runde 18 den Saisontorrekord eines Salzburg-Stürmers mit seinen Treffern 23, 24 und 25 aus

Geboren

17. Jahrhundert
1643: Johann Friedrich Beretti in Salzburg, Maler
18. Jahrhundert
1789: Anna Maria Mozart in Wien, zweite Tochter von Wolfgang Amadeus und Constanze Mozart
19. Jahrhundert
1837: Franz Hattinger in Neumarkt, ., Dr. med., praktischer Arzt und Gemeindevorsteher von Gnigl
1853: Wilhelm Ritter von Arlt in Prag, Tschechien, Freund, Mentor und Mäzen Ignaz Rojachers und Pionier im Raurisertal
1854: Franz Stibral in Wien; österreichischer Beamter sowie Präsident der Mozartstiftung
1885: Elisabeth Leitner in Salzburg, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
20. Jahrhundert
1921:
... Lieselotte Eltz-Hoffmann in Wien, Schriftstellerin und Publizistin
... Alfred Plaichinger, Zollbeamter, Gemeinderat (FPÖ) der Stadt Salzburg
1923: Jan Wessel Cappelen, Generaldirektor der Papierfabrik Borregaard
1929: Karl Fellner, Hotelier des Hotels Pitter in Salzburg
1949: Elfriede Kammerhofer, Hoteldirektorin
1978: Gerhard Tremmel in München, Bayern; Fußballspieler bei Red Bull Salzburg
1980: Andreas Prommegger in St. Johann im Pongau, Snowboarder
1984: Andreas „Andie“ Heyer in Salzburg, Musiker und Komponist

Gestorben

18. Jahrhundert
1745: Lukas von Hildebrandt (auch Lucas geschrieben) in Wien, Festungsingenieur und Architekt
1789: Anna Maria Mozart in Wien, zweite Tochter von Wolfgang Amadeus und Constanze Mozart, stirbt bei der Geburt
19. Jahrhundert
1829: Caspar Melchior Balthasar Schroll in Salzburg, Montanist und hochfürstlicher Bergrat und Mitglied der Gesellschaft der Bergbaukunde
1898: Georg Wagner, Trafikant und Mäzen
20. Jahrhundert
1903: Camillo Sitte in Wien, Architekt, Städteplaner, Theoretiker und Maler
1943: Wilhelm Raiminius im KZ Auschwitz (ermordet), Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
1955: Maria Winkler in Salzburg, christlichsoziale Gemeinderätin in der Stadt Salzburg
1985: Ferdinand Grell, Prälat Mag. theol., katholischer Priester, Domherr und Domdechant in Salzburg
1986: Johann Löcker in Leogang, Priester
21. Jahrhundert
2008: Helmut Schmidt, Betriebsleiter des Kraftwerks Wiestal und Bürgermeister von Adnet
2016: Elisabeth Schmidbauer, Richterin am Landesgericht Salzburg

Fest- und Gedenktage

Sprüche

Sinnspruch
Wer Eier will, darf die Hühner nicht braten.
Bauernregel
Bleicher Mond regnet, roter Mond weht, weißer Mond klärt..

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 16. November vor ...

... 557 Jahren 
wird Burkhard II. von Weißpriach vom Salzburger Domkapitel zum Erzbischof gewählt
... 375 Jahren 
wird der Maler Johann Friedrich Beretti geboren
... 273 Jahren 
stirbt der Architekt Lukas von Hildebrandt
... 229 Jahren 
stirbt Anna Maria Mozart, zweite Tochter von Wolfgang Amadeus und Constanze Mozart, bei der Geburt
... 165 Jahren 
kommt Wilhelm Ritter von Arlt in Prag, Tschechien, Freund, Mentor und Mäzen Ignaz Rojachers und Pionier im Raurisertal, zur Welt
... 65 Jahren 
lösen sich vom Kapuzinerberg in der rechtsufrigen Altstadt von Salzburg 20 Kubikmeter Felsmassen und zertrümmern Hintergebäude an der Linzer Gasse
... 53 Jahren 
wird die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg konstituiert
... 14 Jahren 
wird Erwin Rutzinger der Berufstitel Professor für die Verdienste um die Dokumentation und die Pflege der Salzburger Mundart verliehen
... 10 Jahren 
löscht Stürmer Marc Janko in Runde 18 den Saisontorrekord eines Salzburg-Stürmers mit seinen Treffern 23, 24 und 25 aus

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 16. November verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks