Tourismusverband Bergheim

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bitte gib deine Quelle(n) an!

Vielen Dank für deinen Beitrag oder deine Ergänzungen. Leider fehlt eine Quellenangabe. Es wäre sehr wichtig, dass du deine Quelle(n) angibst, damit bei Diskussionen Unklarheiten leichter bereinigt werden können oder die Richtigkeit des Inhalts nachgewiesen werden kann.

Solange Quellennachweise fehlen, müssen wir daher alle Leser unbedingt darauf aufmerksam machen, dass dieser Artikel mangels Quellenangabe/Autorenangabe nicht auf seine Richtigkeit überprüft werden kann.

Der Tourismusverband Bergheim ist ein Tourismusverband zur Förderung des Fremdenverkehrs in der Flachgauer Gemeinde Bergheim.

Geschichte

Als Gründungsjahr des (vormaligen) Verkehrsvereins Bergheim, heute Tourismusverband Bergheim, wird das Jahr 1959 (lt. Original-Zeitungsausschnitt der Salzburger Volkszeitung vom 19. April 1959) angegeben. 1973 wurde Hans Moßhammer zum Obmann gewählt und hat dieses Amt im Jahr 2016 inne.

Die Gründung eines Tourismusverbandes war notwendig geworden, da der etablierte Verkehrsverein in Bergheim ansonsten keine ausreichenden Finanzen für die Werbemaßnahmen und andere Ausgaben gehabt hätte, die für einen stadtnahen und touristisch bedeutenden Ort für die Zukunftsarbeit wichtig sind. Kraft des Salzburger Fremdenverkehrsgesetzes aus 1985 wurde bereits 1986 der Fremdenverkehrsverband (heute Tourismusverband) Bergheim errichtet. Als Sekretärin wurde Birgit Reiter im neuen Informationsbüro im RAIKA-Gebäude in der Moosfeldstraße eingestellt. Gleichzeitig war damit auch die Tätigkeit eines ÖAMTC-Vermittlungsbüro verbunden. Geschäftsleitung chronologisch: 1986 bis 1988 Birgit Reiter 1988 bis 1992 Gabriele Enko 1993 bis 2011 Dagmar Schörgenhofer (verheiratet: Meister) 2012 bis dato Angela Zechmann, BA MA

Die Umlandgemeinden der Landeshauptstadt schlossen sich zum Regionalverband der Umgebungsorte zusammen, um einen besseren gemeinsamen Marketing- und Werbeauftritt zu erreichen. Am 14. Juli 2007 erfolgte die Vertragsunterzeichnung der Werbekooperation der Umgebungsorte mit der Stadt Salzburg.

Mitglieder

Aufstellung des Tourismusverbandes Bergheim:

Aufgaben

Aufgaben des Tourismusverbandes Bergheim sind:

  • Betrieb des Tourismusverbandbüros mit einer Vollzeit- und ein bis zwei Teilzeitmitarbeiterinnen (je nach Saison): mehrsprachige Gästeinformation und Zimmervermittlung (alle Unterkünfte in Bergheim sind online buchbar), Organisieren der betrieblichen Anlagen (Wege, Schilder, Vitrinen, Schautafeln, Hütten, etc.)
  • Angebotsentwicklung:
e-Bikes, Kräuterführungen und -workshops
  • Marketing (offline):
Produktion von Foldern, Prospekten, Plänen, Veranstaltungskalendern und anderen Druckwerken, Pressearbeit mit lokalen und regionalen Medien, Messeauftritte und personelle Präsenz in Berlin, Padua, Stuttgart, Wien etc.
  • Marketing (online):
Website www.bergheim-tourismus.at und weitere Webpräsenzen bei SalzburgerLand Tourismus, Tourismus Salzburg und Salzburger Umgebungsorte etc., Social-Media-Kanäle (Blog, Facebook, Twitter)
  • Kooperationen:
Salzburger Umgebungsorte und Marketingkooperation mit Tourismus Salzburg (seit 2007)
  • Veranstaltungen:
Durchführung eigener Veranstaltungen und Unterstützung der Veranstaltungen von Bergheimer Vereinen u.a.m.

Kontakt

Tourismusverband Bergheim
Moosfeldstraße 2
5101 Bergheim
Telefon: 06 62 - 45 45 05
Telefax: 06 62 - 45 45 05 - 70
E-Mail: info@bergheim-tourismus.at

Weblink

Einzelnachweise

  1. Bis 2006 war "Magister" (männlich) bzw. (seit 1993) "Magistra" (weiblich) der übliche akademische Grad für die meisten Studien auf Master-Niveau. "Mag." ist die gesetzliche (§55 Universitätsgesetz 2002) Abkürzung sowohl für "Magister" als auch für "Magistra", wohingegen aber auch (aus gleichstellungspolitischen Motiven) die Abkürzung "Mag.a" für "Magistra" propagiert und verwendet wird.