Wespe

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erdwespe

Wespe ist im allgemeinen Sprachgebrauch die Bezeichnung für Insekten mehrerer Arten aus den Unterfamilien der Echten Wespen und der Feldwespen.[1]

"Wespenplage"

Sommer 2011

Der Sommer 2011 war ein Rekordjahr an Wespeneinsätzen der Berufsfeuerwehr Salzburg. Mussten in den vergangenen Jahren im gesamten Sommer zwischen 40 und 50 Wespennester in der Stadt Salzburg beseitigt werden, so waren es Mitte August 2011 bereits über 70 Einsätze. Täglich rufen zwischen 20 und 50 Salzburger bei der Berufsfeuerwehr an, die jedoch nur zu großen Nestern ausrückt und pro Einsatz dann auch 80 Euro verlangt.

"Erdwespen"

Die wirklich lästigen Wespen, die im Sommer auf Obstbäumen oder beim Essen im Freien zu finden sind, haben ihre Nester nicht in der Holzhütte oder am Dachboden, sondern in Erdlöchern irgendwo auf den Feldern. Es handelt sich dabei um die Deutsche Wespe (Vespula germanica) und die Gemeine Wespe (Vespula vulgaris). Wie der Salzburger Insektenexperte Johann Neumayer erläutert, sind diese am lästigsten und kommen bis in den Oktober vor.

Schäden

Zwetschken, Weintrauben, Äpfel, überall seien die Wespen anzutreffen und richten Schaden an. Markus Prötsch vom Haus der Natur erklärte in einem Interview mit den Salzburger Nachrichten, warum die Wespen und Hornissen (die größte Wespenart) im Sommer 2001 für die Menschen so aggressiv wirken. „Deutlich mehr Wespen gibt es nicht. Aber heuer gab es nur wenig Sommertage. Bis jetzt waren die Wespen unter sich und hatten ihre Ruhe. Jetzt sind sie nicht an den Lärm und die Menschen gewöhnt und reagieren dementsprechend aufgebracht“.

Schutz gegen Wespen

Im Handel gibt es zahlreiche Hilfsmittel, etwa Wespenfallen. Die Gefäße werden mit Lockmitteln gefüllt, das soll die Wespen ablenken. Wespenfallen kann sich jeder selbst bauen. Dazu eine Flasche mit Fruchtsaft oder Zuckerwasser füllen und den Eingang so eng machen, dass die Wespen nicht mehr herauskommen. Die elektrische Fliegenklatsche wiederum sieht aus wie eine normale Fliegenklatsche, wird aber per Knopfdruck betätigt und elektrisch aufgeladen. Die Wespe wird sofort flugunfähig.

Nutzen

Insektenkundler Neumayer erklärt auch den Nutzen der Wespen. Immerhin frisst die Wespe ein anderes im Haushalt oft störendes Insekt: die Fliege. Und gäbe es keine Wespen, lägen zeitweise bis zu mehreren Zentimetern Höhe tote Fliegen im gesamten Bundesland Salzburg auf der Erde.

Quelle

Weblink

Einzelnachweise

  1. Definition laut Wikipedia Wespe, Echte Wespen, Feldwespen